Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.494 mal aufgerufen
 Darsteller
Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

06.09.2005 15:46
Ludwig Thiesen Zitat · antworten

Durch eine alte PERRY CLIFTON-Hörspielreihe (in der Axel Malzacher den jungen Dicki Miller gesprochen hat) bin ich ein regelrechter Fan seiner Stimme geworden! Nun frage ich mich, welche Synchronrollen er wohl so gehabt hat.

Arnes DB hat nur sage und schreibe einen Eintrag von ihm:

Roux, Michel (1953) | Auf den Strassen von Paris (FRA) | Robert | Cosmopol (1952)
Verleih: Cosmopol
Synchronisiert (1953) bei: IFU - Internationale Filmunion
Synchronregie: Georg Rothkegel
Dialogbuch: Georg Rothkegel


Laut dieser Website (http://66.249.93.104/search?q=cache:6G9c...esen+1928&hl=de) sei er die deutsche Stimme von Speedy Gonzales gewesen, aber war das nicht Joachim Tennstedt?

Und weiß Jemand, ob er noch lebt oder gar noch als Schauspieler (am Theater) oder Sprecher arbeitet?
Geboren ist er am 10.12.1928 in Köln - sein letzter IMDb-Eintrag (in EIN FALL FÜR ZWEI) stammt von 1984.

Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu

mein Weblog: http://www.cool-critics.de.vu

das DEAD ZONE-Forum: http://www.deadzone-net.de.vu/

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

06.09.2005 15:47
#2 RE: Ludwig Thiesen Zitat · antworten
Da die EDIT-Funktion gerade mal wieder nicht richtig funktioniert: Das Studio war in Remagen, oder?

Den Film würde ich jedenfalls zu gerne mal sehen, da ich mich interessiert, wie er sich so in einer richtigen Synchronrolle gemacht hat. Aber den scheint es nicht auf DVD zu geben...

Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu

mein Weblog: http://www.cool-critics.de.vu

das DEAD ZONE-Forum: http://www.deadzone-net.de.vu/

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 8.093

06.09.2005 16:14
#3 RE: Ludwig Thiesen Zitat · antworten

In Antwort auf:
sei er die deutsche Stimme von Speedy Gonzales gewesen, aber war das nicht Joachim Tennstedt?

Ja, mir ist bisher auch nur Joachim Tennstedt als Stimme von Speedy bekannt; ob es da noch weitere gibt (oder vielleicht eine spezielle Hörspielstimme?) weiß ich nicht.

Gruß,

Jan
--------------------
"28 Tage, 6 Stunden, 42 Minuten, 12 Sekunden. Dann ist das Ende der Welt gekommen." (Donnie Darko)
"Und was wäre, wenn Du in die Vergangenheit reisen und alle schmerzhaften und dunklen Stunden durch etwas Besseres ersetzen könntest?" (Donnie Darko)
"Ich hoffe, dass ich, wenn die Welt untergeht, erleichtert aufatmen kann, weil es dann so viel gibt, auf das ich mich freuen kann." (Donnie Darko)
Steffi Beba als Synchronstimme von Laura Harris in THE FACULTY

Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

06.09.2005 16:17
#4 RE: Ludwig Thiesen Zitat · antworten

Tennstedt klang beim Speedy zwar noch sehr jung, dennoch könnte ich mir vorstellen, dass das 'ne Spät/Neu-Synchro von Anfang der 80er war. Immerhin waren Speedys erste Auftritte schon in den 50ern, 60ern und 70ern. Vielleicht hatte er dort mal Thiesen? Weiß Jemand Näheres? "Neusynchrosmachenalleskaputt" kennt sich doch so mit den ganzen Looney Tunes-Geschichten aus und Speedy fällt ja auch darunter.

Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu

mein Weblog: http://www.cool-critics.de.vu

das DEAD ZONE-Forum: http://www.deadzone-net.de.vu/

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

06.09.2005 18:01
#5 RE: Ludwig Thiesen Zitat · antworten

Zumindest kann man mit Sicherheit davon ausgehen, dass Joachim Tennstedt Speedy Gonzales in den 50er-Jahren nicht gesprochen hat und Ludwig Thiesen dürfte da altersmäßig genau reinpassen. Für die 60er gilt vermutlich dasselbe.

--------
"Cool!"
Tommy Morgenstern für Butt-head

Aristeides


Beiträge: 1.572

06.09.2005 21:03
#6 RE: Ludwig Thiesen Zitat · antworten

Hallo Hendrik,

ich denke, dass ich dir - zumindest was die genannte Info angeht - weiterhelfen kann. Der Eintrag (bzw. die Info für diese Seite) stammt nämlich von mir. Er bezieht allerdings nicht auf Thiesen, sondern auf dessen Ehefrau Anneliese Benz. Bei ein paar alten Produktionen, die auch auf Schallplatten veröffentlicht wurden (ich glaube, das war noch zur Zeit als Walter Gross Schweinchen Dick sprach), sprach Anneliese Benz Speedy. Thiesen war dabei auch vetreten, aber als Kater Sylvester. Neben der bereits genannten Synchronrolle von michel Roux ist es auch die einzige, die ich aufgelistet habe - abgesehen von zahlreichen Hörspielen - außer Perry Clifton u.a. "Das Geheimnis von St. Pièrre" (SDR 1974), "Das kalte Herz" (SWF 1969), "Der Müller von Sanssouci" (SWF 1967), "Dr. Murkes gesammeltes Schweigen" (SWF 1986), "Paul Temple und der Fall Curzon" (WDR 1951)...etc.
Die letzte Sprechrolle, die ich gelistet habe, war in "Ein Stude in Scharlachrot", SWF 1987.
Über Thiesens weiteren Verbleib ist mir nichts mehr bekannt.

Gruß,
Ilja


Vielen Dank an alle, die mit Daten und Bildern weitergeholfen haben...
http://www.synchronsprecher.de.tf

Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

06.09.2005 21:07
#7 RE: Ludwig Thiesen Zitat · antworten
Ich habe gerade mal bei Thiesens Sohn Sascha angefragt, mal gucken, ob eine Antwort kommt. Sascha Thiesen sprach auch in einigen Hörspielen ab Anfang der 80er. Lustigerweise sprachen Ludwig und Sascha Thiesen einmal Vater und Sohn. Und in einer anderen Produktion sprachen wiederum Ludwig Thiesen und Anneliese Benz ein Ehepaar.
In der Hördat habe ich nun auch eine ganze Reihe von Hörspielen mit ihm gefunden, würde ich ja zu gerne mal hören, leider scheint keines davon (außer natürlich die PAUL TEMPLE-Hörspiele sowie STUDIE IN SCHARLACHROT) auf CD erhältlich zu sein.
Seinen letzten Eintrag in der Hördat hatte er in einem Hörspiel von 1989.
Danke für die Info, das mit Sylvester ist ja interessant.

Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu

mein Weblog: http://www.cool-critics.de.vu

das DEAD ZONE-Forum: http://www.deadzone-net.de.vu/

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Aristeides


Beiträge: 1.572

06.09.2005 21:12
#8 RE: Ludwig Thiesen Zitat · antworten

An die Warner Toons-Fassung kann ich mich auch nur noch sehr vage erinnern - wie so oft existierte das Cover noch, als die Platte bereits unspielbar war. Eine Filmfassung dazu habe ich auch nie selbst gesehen, weiß eben nur noch, dass auf der Platte (wie damals auch bei Asterix und einigen Walt Disney-Platten) entweder ein Aufdruck oder ein Button drauf war, der auf die "Original-TV-Fassung" hinwies... Vielleicht erfährtst du ja bald Näheres...
Gruß,
Ilja


Vielen Dank an alle, die mit Daten und Bildern weitergeholfen haben...
http://www.synchronsprecher.de.tf

c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.495

06.09.2005 21:13
#9 RE: Ludwig Thiesen Zitat · antworten

In Antwort auf:

Den Film würde ich jedenfalls zu gerne mal sehen, da ich mich interessiert, wie er sich so in einer richtigen Synchronrolle gemacht hat. Aber den scheint es nicht auf DVD zu geben...

Gruß,

Hendrik



Die deutsche Fassung von AUF DEN STRASSEN VON PARIS scheint es nirgends mehr zu geben - habe ich schon alles vergeblich versucht. Selbst arte hat den Film vor vielen Jahren auch in Deutschland nur in Französisch mit deutschen Untertiteln ausgestrahlt. Das ist besonders frustrierend, da Hildegard Knef nur in der deutschen Fassung selbst gesprochen hat; in der Französischen wurde sie fremdsynchronisiert.

Ludwig Thiesen war auch öfters in den PAUL-TEMPLE-Hörspielen des WDR aus den 50ern zu hören.


-----------------------------------------------

Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

berti


Beiträge: 17.538

07.09.2011 11:56
#10 RE: Ludwig Thiesen Zitat · antworten

Zitat von Hendrik Meyerhof
In der Hördat habe ich nun auch eine ganze Reihe von Hörspielen mit ihm gefunden, würde ich ja zu gerne mal hören, leider scheint keines davon (außer natürlich die PAUL TEMPLE-Hörspiele sowie STUDIE IN SCHARLACHROT) auf CD erhältlich zu sein.
Seinen letzten Eintrag in der Hördat hatte er in einem Hörspiel von 1989.


Weiß jemand mittlerweile, ob Thiesen nach 1989 weiter als Sprecher tätig war?

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz