Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 2.438 mal aufgerufen
 Darsteller
Seiten 1 | 2
zango


Beiträge: 89

28.10.2017 08:53
#16 RE: Sterling Hayden Zitat · antworten

Verrat in Belfast Arnold Marquis

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.425

30.07.2019 19:56
#17 RE: Sterling Hayden Zitat · antworten

Zitat von Mücke im Beitrag #13
In "Kansas Pacific" ist es Ernst Meincke.

Gewöhnungsbedürftig, aber immerhin Welten besser und passender als der andere Neusynchro-Sprecher in "Der goldene Falke", der zu den größten Fehlbesetzungen zählt, die ich Zeit meines Lebens je gehört habe.

Da ist es Dieter Memel. Tatsächlich sehr schwach. Dazu hat er leider auch eine Stimme, die absolut nicht für Spätsynchros geeignet ist. Da merkt man gleich, dass der Film einfach "zu neu" klingt.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.828

30.07.2019 20:54
#18 RE: Sterling Hayden Zitat · antworten

Ich finde Memel stimmlich eigentlich gar nicht schlecht und an sich für Neusynchros alter Filme geeigneter als viele Andere späterer Generationen. Ich finde ihn allerdings schauspielerisch fürchterlich blass - da kann man gegen Meinckes Manierismen sagen, was man will (was ich mitunter auch tue), aber er ist auch in dieser Hinsicht markant - so viele Sprecher der klassischen Ära es aus dem gleichen Grund waren.

Gruß
Stefan

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.425

30.07.2019 21:00
#19 RE: Sterling Hayden Zitat · antworten

Jo, in zeitgenössischen Synchros ist nichts gegen Memel einzuwenden. Ansonsten stimme ich der schauspielerischen Blässe zu und irgendwie hat er auch diesen typischen "Synchron-Sound". Sicher etwas seltsame Formulierung, aber ich denke, man weiß was ich meine.

Nyan-Kun


Beiträge: 4.893

30.07.2019 21:05
#20 RE: Sterling Hayden Zitat · antworten

Ja, leider auch ein Grund weshalb ich Memel generell nicht so gerne höre. Er klingt mir meist zu blass und für Spätsynchros älterer Filme ist es besonders fatal.

Wilkins


Beiträge: 4.241

30.07.2019 21:45
#21 RE: Sterling Hayden Zitat · antworten

Zitat von Silenzio im Beitrag #19
und irgendwie hat er auch diesen typischen "Synchron-Sound". Sicher etwas seltsame Formulierung, aber ich denke, man weiß was ich meine.

Böse Zungen bezeichnen diesen Sound als "Porno-Stimme".

Dieter Memel ist ein Extrembeispiel dafür, dass bei nahezu sämtlichen Sprechern alles mit der Regie steht und fällt, und damit meine ich nicht nur die Schauspielführung, sondern auch das Besetzungsgespür. Wenn Memel den Porno-Bass in der Stimme zurückschraubt, liefert er zumeist gute Leistungen ab. Zwischen seinem Gruftwächter in "Geschichten aus der Gruft" und zweifelhaften Spätsynchro-Einsätzen wie beim "goldenen Falken" liegen z.B. Welten. Mir fallen tatsächlich wenig vergleichbare Fälle ein, bei denen die Leistungen derart von einem Extrem ins andere schwanken.

Seiten 1 | 2
«« Ethan Embry
Dan Duryea »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz