Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 486 Antworten
und wurde 61.790 mal aufgerufen
 Filme: Klassiker
Seiten 1 | ... 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33
alpha



Beiträge: 312

11.08.2014 16:53
#421 RE: WARNLISTE - Verstümmelung historischer Synchros durch unsachgemäße technische Nachbearbeitung Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #420
Ich bin sicher - ich weiß nicht, warum auf Blue-Ray dann der Ton wieder "nur" in mono war, aber umso ärgerlicher ist es, dass dann nicht auf das unverfälschte Originalmaster zurück gegriffen wurde, sondern alle Kanäle nur wieder zusammengeführt. Das nimmt der blöden Aktion den letzten Rest von Sinn.
Vielleicht gab es Beschwerden über den verfälschten DVD-Ton und man dachte sich: "Dann tun wir jetzt mal so, als würden wir die potentiellen Käufer befriedigen, indem wir ihnen scheinbar das Original geben" - doppelter Betrug.

Gruß
Stefan

Danke für die Info. Werde die alte Universum-DVD aber dennoch mal bei Gelegenheit in der Bibliothek in Bezug auf ihre Tonfassungen abchecken.

Lammers


Beiträge: 4.069

17.03.2015 18:53
#422 RE: WARNLISTE - Verstümmelung historischer Synchros durch unsachgemäße technische Nachbearbeitung Zitat · antworten

Da ich den Film auf Arte gestern in guter Tonqualität gesehen habe; weiß jemand ob die dt. DVD (Koch Media) des Film "Die blaue Dahlie" (1946) eine gute Tonspur der Synchro hat ?

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

17.03.2015 23:03
#423 RE: WARNLISTE - Verstümmelung historischer Synchros durch unsachgemäße technische Nachbearbeitung Zitat · antworten

Meine Meinung ist mit Vorsicht zu genießen, da ich ein pragmatischer Filmliebhaber bin und nur aufschreie, wenns wirklich unerträglich wird.

Meiner Meinung nach, die Tonexperten wie alpha oder c.-n. tonfilm sich im Grabe umdrehen lassen kann, obwohl sie noch am Leben sind (soviel zur Unterstreichung der Bedenklichkeit)...also nochmal: meiner Meinung nach hat sich Kochmedia bei den vorhandenen Originalsynchronisationen der "Film Noir"-Dvds sehr vorbildlich verhalten. Bei keiner der alten Tonspuren empfand ich den Ton sehr gefilter, eher war das Gegenteil der Fall - es knarrt, kracht und rauscht zwischendurch teils ganz nett oder klingt etwas hohl, wie es öfters der Fall ist bei Synchronfassungen der ersten Nachkriegsjahre. "Die blaue Dahlie", "Spiel mit dem Tode" und "Unter Verdacht" fand ich ausgezeichnet, was den Ton anbelangt.

alpha



Beiträge: 312

18.03.2015 16:24
#424 RE: WARNLISTE - Verstümmelung historischer Synchros durch unsachgemäße technische Nachbearbeitung Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #423
Meine Meinung ist mit Vorsicht zu genießen, da ich ein pragmatischer Filmliebhaber bin und nur aufschreie, wenns wirklich unerträglich wird.

Meiner Meinung nach, die Tonexperten wie alpha oder c.-n. tonfilm sich im Grabe umdrehen lassen kann, obwohl sie noch am Leben sind (soviel zur Unterstreichung der Bedenklichkeit)...also nochmal: meiner Meinung nach hat sich Kochmedia bei den vorhandenen Originalsynchronisationen der "Film Noir"-Dvds sehr vorbildlich verhalten. Bei keiner der alten Tonspuren empfand ich den Ton sehr gefilter, eher war das Gegenteil der Fall - es knarrt, kracht und rauscht zwischendurch teils ganz nett oder klingt etwas hohl, wie es öfters der Fall ist bei Synchronfassungen der ersten Nachkriegsjahre. "Die blaue Dahlie", "Spiel mit dem Tode" und "Unter Verdacht" fand ich ausgezeichnet, was den Ton anbelangt.

Kein Grund, polemisch zu werden. Jeder hat halt seine gewissen Ansprüche.

Du hast ja auch eine Abneigung gegen Blu-rays, wenn ich mich recht erinnere (ich nehme mal an, du konsumierst die DVDs noch mit einem alten Röhrenfernseher, der die DVD-typischen digitalen MPEG-2-Blockartefakte im Bild einigermaßen kaschiert) und störst dich nicht daran, wenn bestimmte Labels anstelle von HD-Neuabtastungen reihenweise 20-30 Jahre alte MAZen (die schon seit Jahren im Pay-TV auf Dauerschleife laufen) auf DVD knallen. Ich nehme an, dass du dir - wenn überhaupt - die in diesem Forum geposteten Hörbeispiele über einen krachigen Smartphone-Lautsprecher zu Gemüte führst, da du ja laut Eigenaussage nur alle paar Tage Zugriff auf einen PC hast.

Was die Tonspuren betrifft: Der "Blaue Dahlie"-Ton der 2008er-Koch-DVD ist schon eine hässliche digitale Filterpampe (abgeschnittene Höhen, ständiger metallischer Gießkannenhall, etc...) und es ist eine Wohltat, dass arte stattdessen eine qualitativ anständige Tonspur ausgestraht hat. Bei "Spiel mit dem Tode" hat Koch für die 2014 erschienene BD die alten DVD-Audio-Filterschäden wieder rückgängig gemacht. Den dt. Ton der Koch-DVD von "Unter Verdacht" empfinde ich als sehr in Ordnung (da wurde wenig bis gar nicht herumgefiltert); das Bild ist aber nicht so Film-authentisch, wie von dir behauptet (die wohl auf elektronische Nachschärfung zurückzuführenden ständigen deutlichen Doppelkonturen sowie die durchs S/W-Bild huschenden grün-violetten Farbartefakte empfinde ich als nicht so toll).

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

18.03.2015 16:44
#425 RE: WARNLISTE - Verstümmelung historischer Synchros durch unsachgemäße technische Nachbearbeitung Zitat · antworten

Meine Bemerkung sollte ein Witz sein und kein polemischer Rundumschlag auf einzelne Mitglieder des Forums!

Dass ich aber in einer Art Steinzeit lebe, möchte ich entschieden zurückweisen - ich lebe nämlich in einer noch älteren, primitiveren Phase der Entwicklung. Ich besitze nämlich nicht mal ein Smartphone! Ein Röhrenfernseher ist mir viel zu modern. Ich habe einen Guckkasten aus der Biedermeierzeit.

alpha



Beiträge: 312

18.03.2015 17:53
#426 RE: WARNLISTE - Verstümmelung historischer Synchros durch unsachgemäße technische Nachbearbeitung Zitat · antworten

Gerade in diesem Thread geht es aber nicht um flache Witzchen (die uns hier nicht weiterbringen, fürchte ich), sondern primär um technische Diskussionen und um filmkonservatorische Fragen.

Dass du von technischen Dingen kaum Ahnung hast, belegen diverse zuvor von dir in diesem Forum getätigte Aussagen. Deine daraus resultierende sehr subjektive (einer objektiven Überprüfung nicht standhaltende) Sicht auf die Dinge muss daher korrigiert werden.

Im übrigen bin ich sehr froh, dass sich in den letzten Jahren das Problembewußtsein in Bezug auf digitale Tonbearbeitungen generell deutlich gebessert hat (und dass TV-Sender sowie bestimmte DVD-Labels vergangene Audio-Filtersünden wieder rückgängig machen).

Lammers


Beiträge: 4.069

25.12.2015 10:47
#427 RE: WARNLISTE - Verstümmelung historischer Synchros durch unsachgemäße technische Nachbearbeitung Zitat · antworten

Heute nacht strahlte die ARD den Weihnachtsklassiker "Ist das Leben nicht schön" aus. Ein Film auf den ich mich jedes Jahr an Weihnachten freue. Diesmal wurde sogar das HD-Master gesendet. Leider mit De-Noiser, was die Stimmung getrübt hat. Das musste ich in den paar Minuten, die ich den Film geschaut habe (ein Ausschnitt, da ich spät nach Hause kam), leider feststellen.

Klaus



Beiträge: 713

27.12.2015 08:13
#428 RE: WARNLISTE - Verstümmelung historischer Synchros durch unsachgemäße technische Nachbearbeitung Zitat · antworten

Und zum ersten Mal (zumindest für mich) wurde dieser Weihnachtsklassiker mit dem Original-Abspann gesendet (beim Vorspann bin ich mir nicht sicher). Bei früheren Ausstrahlungen war die Schlussmusik immer mit den wichtigsten deutschen Sprechern unterlegt (ist in diesem Clip nochmal zu sehen) und ich gucke den eigentlich jedes Jahr zu Weihnachten. Ist natürlich keine direkte Verstümmelung der Synchro, ich wollte es aber aufgrund Lammers' Hinweises nicht unerwähnt lassen.

Gruß
Klaus

alpha



Beiträge: 312

27.12.2015 16:03
#429 RE: WARNLISTE - Verstümmelung historischer Synchros durch unsachgemäße technische Nachbearbeitung Zitat · antworten

Der "Der dritte Mann"-Ton (Zweitsyncho) kürzlich auf arte war voller digitaler Verzerrungen und metallischer Halleffekte. Klingt die neue BD von Studiocanal auch so mies? Zum Glück habe ich von der "Dritte Mann"-Erstsynchro einen ARD-Mitschnitt vom 12.10.2010, wo wohl die von "Magic Picture" autorisierte Tonbearbeitung lief, die keinerlei Anlass zur Kritik gibt (sollten allerdings Studiocanal irgendwann mal die "Dritte Mann"-Erstsynchro in die Finger kriegen und auf BD o.ä. bringen, werden sie diese - so wie man es z.B. auch von der "Augen der Angst"-Erstsynchro kennt - im Zuge der Veröffentlichung mit Filtern ruinieren, fürchte ich).

Lammers


Beiträge: 4.069

28.12.2015 00:53
#430 RE: WARNLISTE - Verstümmelung historischer Synchros durch unsachgemäße technische Nachbearbeitung Zitat · antworten

Zitat von Klaus im Beitrag #428
Und zum ersten Mal (zumindest für mich) wurde dieser Weihnachtsklassiker mit dem Original-Abspann gesendet (beim Vorspann bin ich mir nicht sicher). Bei früheren Ausstrahlungen war die Schlussmusik immer mit den wichtigsten deutschen Sprechern unterlegt (ist in diesem Clip nochmal zu sehen) und ich gucke den eigentlich jedes Jahr zu Weihnachten. Ist natürlich keine direkte Verstümmelung der Synchro, ich wollte es aber aufgrund Lammers' Hinweises nicht unerwähnt lassen.


Das ist richtig. Der Originalvor- und -abspann (der Originalabspann ist übrigens etwas länger) wurde gezeigt. Den Titel des deutschen Masters hat man netterweise in das Originalmaster übernommen und hat ihn in die Karte mit eingefügt. Überhaupt wurde mit den paar deutschen Inserts in dem Film liebevoll umgegangen (inkl. dem hier (wg. der skurilen Eindeutschung); man hat sie im Film gelassen. Deshalb verstehe ich auch nicht, warum man dann wieder an dem Ton rumschrauben musste .

alpha



Beiträge: 312

06.04.2016 18:02
#431 RE: WARNLISTE - Verstümmelung historischer Synchros durch unsachgemäße technische Nachbearbeitung Zitat · antworten

Am Montag wurde der dt. Spielfilm "Die Ratten" (1955) auf arte in sehr guter Tonqualität ausgestrahlt (zuvor kannte ich nur das alte ARD-SD-Master, wo der Ton so stark gefiltert war, dass ständig bestimmte Silben und Wörter verschluckt bzw. stark gedämpft wurden).



Ebenfalls am Montag lief auf arte "Der Champagner-Mörder"(1967) mit exzellentem ungefiltertem Ton (eine deutliche qualitative Steigerung zum Ton der alten Koch-DVD, wo mit einem billigen Audio-Denoiser herumgepfuscht wurde). Ein altes TV-Master diente bei der neuen HD-Fassung höchstwahrscheinlich als Tonquelle und wurde überaus vorsichtig (=Beschränkung auf die digitale Entfernung von Knacksern - was bis zu einem gewissen Grad möglich ist, ohne Artefakte zu erzeugen - bei gleichzeitigem gänzlichem Verzicht auf den Einsatz der problematischen Denoiser) nachbearbeitet.

Sehr erfreulich, dass man insbesondere bei einigen Universal-Filmen im Zuge der Erstellung von HD-Mastern nicht auf die völlig unbrauchbaren Koch-Audiobearbeitungen als Tonvorlage zurückgreift, sondern stattdessen audioqualitativ ordentliche Quellen (vermutlich alte TV-Master, wo der Ton noch ungefiltert war) heranzieht und diese dann sehr behutsam nachbearbeitet.

Markus


Beiträge: 2.420

08.04.2016 23:45
#432 RE: WARNLISTE - Verstümmelung historischer Synchros durch unsachgemäße technische Nachbearbeitung Zitat · antworten

Das klingt gut. Ich habe beide Filme auf die Festplatte genommen, aber noch nicht angesehen.
Demnächst läuft "Unter den Brücken", angekündigt in HD:
http://www.arte.tv/guide/de/007993-000-A/unter-den-bruecken
Das ist ja auch ein Kandidat für eine bessere Tonspur; vielleicht haben wir Glück.

Gruß
Markus

Lammers


Beiträge: 4.069

13.04.2016 16:18
#433 RE: WARNLISTE - Verstümmelung historischer Synchros durch unsachgemäße technische Nachbearbeitung Zitat · antworten

Bei "Frankenstein"-Ausstrahlung auf Arte hatten wir leider kein Glück. Der Film lief, mit Ausnahme der übrigens erstmals synchronisierten Warnung vor dem Vorspann, mit kaputtgefiltertem Ton. War der Ton auf der DVD und der Blu-ray eigentlich auch schon so ?

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.835

13.04.2016 17:24
#434 RE: WARNLISTE - Verstümmelung historischer Synchros durch unsachgemäße technische Nachbearbeitung Zitat · antworten

Ganz und gar nicht, im Gegenteil, das Rauschen lag teilweise auf ziemlich hohem Level (zumindest auf DVD).

Gruß
Stefan

alpha



Beiträge: 312

13.04.2016 21:50
#435 RE: WARNLISTE - Verstümmelung historischer Synchros durch unsachgemäße technische Nachbearbeitung Zitat · antworten

Frage zur "Der letzte Wagen" (1956)-Kinosynchro: Hat Koch für die neue Blu-ray auf den großteils klanglich brillanten Ton (Neu-Digitalisierung von einer Magnetton-Quelle?) der letzten "Sky Nostalgie"-Ausstrahlungen zurückgegriffen oder kam hier wieder die vergleichsweise suboptimale (=von nicht so guten Ausgangsmaterialien abgetastete, digital gefilterte & an zumindest zwei Stellen fehlende Dialoge aufweisende) Tonspur der alten Koch-DVD zur Verwendung?

Drei Tonbeispiele im Anhang: In der ersten Hälfte jedes Samples jeweils der alte Koch-DVD-Ton, in der zweiten Hälfte der "Sky Nostalgie"-Ton.

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
wagen01.mp3
wagen02.mp3
wagen03.mp3
Seiten 1 | ... 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz