Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 2.559 mal aufgerufen
 Darsteller
Seiten 1 | 2 | 3
fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

15.04.2013 19:21
#16 RE: George Nader Zitat · antworten

Nachtrag zur Filmografie:
Es gibt einen Spielfilm von John Gilling aus dem Jahre 1958, "Gejagt" (oder "Gehetzt" ??? Jetzt setzt mein Hirn aus)- Naders einziger britischer Film, darin hatte Maggie Smith ihr Filmdebut.

In "Ein Fremder ruft an" war`s der mir unbekannte Heinz Welzel. Übertrag aus einer Liste zum Film, die hoffentlich stimmt.

Frank Brenner



Beiträge: 11.792

15.04.2013 21:47
#17 RE: George Nader Zitat · antworten

Hi Fortinbras,

Zitat
Es gibt einen Spielfilm von John Gilling aus dem Jahre 1958, "Gejagt" (oder "Gehetzt" ??? Jetzt setzt mein Hirn aus)- Naders einziger britischer Film, darin hatte Maggie Smith ihr Filmdebut.


da meinst Du dann wohl diesen Film http://www.zweitausendeins.de/filmlexiko...itel&wert=42116 "Gejagt", allerdings von Seth Holt.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

16.04.2013 10:48
#18 RE: George Nader Zitat · antworten

Antwort auf Beitrag #17 von frank brenner

Hallo Frank!
Oh ja, natürlich meine ich "Gejagt"/"Nowhere to go"-danke für die Korrektur mit dem Regisseur.
Da hatte sich John Gilling in meinem Kopf eingebrannt, aber der Rest meiner Angaben war richtig!

berti


Beiträge: 17.640

28.12.2013 23:22
#19 RE: George Nader Zitat · antworten

GGH für George Nader ist aus meiner Sicht eine Beispiel dafür, wie sehr seine damalige akustische Omnipräsenz zur Beliebigkeit führen kann. Sicher war es bei einem Groschenromanhelden kein Verlust, aber Heinz Engelmann gefiel mir deutlich besser, auch Harald Leipnitz war ganz interessant besetzt. Nur leider wurden Engelmanns Synchronrollen bekanntlich mit der Zeit immer seltener, und Leipnitz sprach nie jemanden regelmäßig. Christian Marschall war im Vergleich zu GGH relativ originell, auch wenn er in Punkto Charme natürlich nicht an diesen heran kam.
Eine besonders reizvolle Besetzung war Heinz Giese, der nicht gerade eine typische "Heldenstimme" hatte, daher relativ unverbraucht wirkte und es auf sage und schreibe sieben Einsätze brachte. Aber als Jerry Cotton wäre er wohl kaum vorstellbar gewesen.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

29.12.2013 00:09
#20 RE: George Nader Zitat · antworten

Nader selbst soll ja von GGH zutiefst begeistert gewesen sein. Und wenn man Kurt Jaggberg glauben darf, dann soll er ihn sich sogar gewünscht haben.

Beliebig-naja, darüber kann man diskutieren. GGH ist jedenfalls mein Favorit für Nader, der zwar besser schauspielern konnte, als man meistens meint, aber nicht die ganz große Nummer war. Aber ein sympathischer Kerl mit viel Ironie-und sowas machte GGH immer großartig.

Engelmann war natürlich auch sehr gut-und so "bondig" hörte man ihn sonst nie, er hat in den ersten vier Cottons ja ein paar echt witzig-leichte Dialoge. Leipnitz war durchaus interessant, füllte Nader aber nicht ganz aus. Interessant wäre natürlich zu wissen, warum nach vier Filmen Engelmann abgesetzt wurde. Mehr als Gerüchte dazu gibt's ja nicht...

Arnold Marquis gefiel mir nicht besonders für ihn. Besonders befremdlich in "FBI jagt Phantom", wo man GGH für Richard Kiel hört. Heinz Giese war eine passende Stimme, kenne ich aber nur aus zwei Filmen. Auch Borchert paßte sehr gut, wäre aber keine Dauerlösung gewesen. Christian Marschall war interessant, vor allem weil er wie GGH im Tonfall zu sein versuchte. Hellmut Lange gefiel mir nicht so ganz.

Interessieren würde mich, wie Holger Hagen klang, der ihn ja in der Serie "Shannon klärt auf" synchronisierte (die sehr witzig gewesen sein soll).

Neben "Gejagt" fehlt auch noch die Serie "Gefährliche Experimente" in der Filmografie, und bei "FBI" war er auch ein- oder zweimal Gaststar. Da müßte man eigentlich einen Sprecher wissen...

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.803

29.12.2013 00:18
#21 RE: George Nader Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #20
und bei "FBI" war er auch ein- oder zweimal Gaststar. Da müßte man eigentlich einen Sprecher wissen...

Das war es auch wieder Arnold Marquis. Da die Folge erst um 1989 für PRO 7 bearbeitet wurde, war er hier nun wirklich völlig fehl am Platz (in zeitgenössigen Synchros wie "FBI jagt Phantom" war er auch schon gewaltig fehlbesetzt) und viel zu alt für Nader.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

29.12.2013 00:28
#22 RE: George Nader Zitat · antworten

Das ist jetzt aber ein vorgezogener Faschings-Scherz, ODER???

DAS muß aber weh tun in den Ohren. Vor allem auch wegen dem Altersunterschied. Wem das wohl eingefallen ist?

berti


Beiträge: 17.640

29.12.2013 18:30
#23 RE: George Nader Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #20
GGH ist jedenfalls mein Favorit für Nader, der zwar besser schauspielern konnte, als man meistens meint, aber nicht die ganz große Nummer war. Aber ein sympathischer Kerl mit viel Ironie-und sowas machte GGH immer großartig.

Ohne Zweifel, aber es wirkt gerade deswegen etwas einfalslos, zumal, wenn in dieser Rolle zuvor schon zwei etwas "ungewohntere" Sprecher wie Heinz Engelmann und Harald Leipnitz überzeugen konnten.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

05.02.2014 16:12
#24 RE: George Nader Zitat · antworten

GEORGE NADER

geb am 19. Oktober 1921
gest. am 4. Februar 2002

Hier ein vielleicht ganz netter Link zu George Nader:

http://www.briansdriveintheater.com/georgenader.html

Überarbeitete Liste mit erweiterter Filmografie.

1951:
Dem Satan singt man keine Lieder -
Take Care Of My Little Girl
Rommel, der Wüstenfuchs - kein Dialog
1952:
Ein Fremder ruft an - Heinz Welzel
Monsun -
1953:
Sins Of Jezebel
Robot Monster - O.m.U.
Down Among The Skeltering Palms
The Loretta Young Show (Serie, 8 Ep bis 1961)
1954:
Carnival Story
Die Nacht der Rache (Golden Globe-Auszeichnung für Nader) - Heinz Giese
1955:
Die nackte Geissel - G. G. Hoffmann
Das gibt es nur in Kansas - Heinz Giese
Seine letzte Chance - Wilhelm Borchert
1956:
Klar Schiff zum Gefecht - Heinz Giese
Blutroter Kongo - Heinz Giese
In den Fängen des Teufels - Heinz Giese
1957:
Überall lauert der Tod - Heinz Giese
Die Rose von Tokio - Heinz Giese
Wem die Sterne leuchten - Heinz Giese
1958:
Gejagt -
Das Herz ist stärker - Heinz Giese
The female Animal
The Further Adventures of Ellery Queen (Serie, 25 Ep bis 59)
1959:
Gefährliche Experimente (Serie, 36 Ep in der OF, bis ´60) -
1960:
Am Fuß der blauen Berge (Serie, 1 Ep) - (Synchronisation gelöscht)
1961:
The Andy Griffith Show (Serie, 1 Ep)
Alfred Hitchcock zeigt (Serie, 2 Ep) - DF?
Shannon klärt auf (Serie bis 62, 36 Ep in der OF) - Holger Hagen
1962:
Das Zeichen der Musketiere - G. G. Hoffmann (Kino) / Claus Jurichs (neu)
1963:
The Great Space Adventure
A Walk By The Sea (Regie)
Zigzag
1964:
FBI jagt Phantom - Arnold Marquis
1965:
Jerry Cotton: Schüße aus dem Geigenkasten - Heinz Engelmann
Jerry Cotton: Mordnacht in Manhattan - Heinz Engelmann
Agentenfalle Lissabon - Arnold Marquis
1966:
Jerry Cotton: Um Null Uhr schnappt die Falle zu - Heinz Engelmann
Jerry Cotton: Die Rechnung, eiskalt serviert! - Heinz Engelmann
1967:
Das Haus der tausend Freuden - Christian Marschall
Jerry Cotton: Der Mörderclub von Brooklyn - Harald Leipnitz
Sumuru, die Tochter des Satans - Helmut Lange / Mogens von Gadow (2. Rolle)
Jerry Cotton: Dynamit in grüner Seide - G. G. Hoffmann
1968:
Radhapura, Endstation der Verdammten - G. G. Hoffmann
Jerry Cotton: Der Tod im roten Jaguar - G. G. Hoffmann
1968/69:
Jerry Cotton: Todesschüsse am Broadway - G. G. Hoffmann
1971:
FBI (Serie, 1 Ep) - Arnold Marquis
1972:
Owen Marshall, Strafverteidiger (Serie, 1 Ep) -
1973:
Beyond Atlantis
1974:
Nakia, der Indianersheriff (Serie, 1 Ep)


Kleine Episode zu "Um Null Uhr schnappt die Falle zu":

der Film wurde auch bei TV-Ausstrahlungen von vielen Fernsehmagazinen immer als ausgesprochen dürftig und schlecht bezeichnet. So auch irgendwann im Jahre 2001. Dann kam der 11. September. Dieselbe Zeitschrift gab ihm dann die Bestnote, weil er prophetisch die Anschläge auf die USA vorweg nahm und glaubwürdeg (!) eine Stadt im Ausnahmezustand zeige.

Pavel


Beiträge: 143

05.02.2014 21:58
#25 RE: George Nader Zitat · antworten

Von Shannon gibt es laut Rundfunkverzeichnis nur acht von der ARD synchronisierte Episoden. Es kann aber sein, daß später für eines der dritten Programme weitere Folgen angefertigt wurden. Leider existiert dazu kein Material mehr.

Die alte Bravo-Schauspielerkartei nennt auch Heinz Drache als einen der Sprecher, allerdings ohne Rollenzuordnung. Eventuell kann das ein Forums-Mitglied beisteuern.

kinofilmfan


Beiträge: 2.597

06.02.2014 08:48
#26 RE: George Nader Zitat · antworten

Hallo,

wie viele andere Kollegen jener Jahre ging auch George Nader ins Schallplattenstudio und nahm eine Platte auf. Diesen musikalischen Genuß möchte ich keinesfalls vorenthalten:



Gruß

Peter

PS: kann mir mal jemand erklären, wie man von einem youtube-Video hier ein Vorschaubild postet?? Komme offensichtlich nicht mehr mit der Forensoftware zurecht. Wer die bloß ausgewählt hat???

Lammers


Beiträge: 4.099

06.02.2014 09:56
#27 RE: George Nader Zitat · antworten

Zitat von kinofilmfan im Beitrag #26
kann mir mal jemand erklären, wie man von einem youtube-Video hier ein Vorschaubild postet?? Komme offensichtlich nicht mehr mit der Forensoftware zurecht. Wer die bloß ausgewählt hat???


Kein Problem: [youtube]entsprechender Link[/youtube]

kinofilmfan


Beiträge: 2.597

06.02.2014 10:00
#28 RE: George Nader Zitat · antworten

Dankeschön, Lammers!

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2014 11:10
#29 RE: George Nader Zitat · antworten

Ha! Allein das Cover von der Single ist ja ein Hit! Da weiß man nicht so ganz: singt George Nader oder Jerry Cotton?

Kanns übers Handy jetzt nicht hören, werd ich aber rasch nachholen. Und mal beurteilen, ob das auch ein Fall für den FBI wäre.

Danke für den witzigen Link!

guenter19650


Beiträge: 95

07.02.2014 12:19
#30 RE: George Nader Zitat · antworten

Mit diesem Song trat George Nader auch in Chris Howlands Showreihe "Musik aus Studio B" auf. Leider wurde auch diese Ausgabe vom Sender NDR gelöscht und das Dokument ging verloren. :(

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz