Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.099 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2
Gaara



Beiträge: 1.384

16.04.2007 02:06
Wenn ich die Kohle hätte... Zitat · antworten

Wisst ihr was ich mir schon oft gedacht habe?
Wenn ich so ein richtig reicher Sack wäre, würd ich ein Studio mieten, ein paar Sprecher engagieren und all oder zumindest einige der Filme neu synchroniseren die total verhunzt worden sind. *gg*
Leider bin ich das total Gegenteil von einem reichen Sack, aber was denkt ihr, mal angenommen man hat das Geld und kann sich die Studiomiete, und das Gehalt der Techniker und Synchronsprecher leisten nur um einen Film für sich allein neu zu synchroniserien, würden die Sprecher darauf eingehen? Also würden die das machen? Ich meine, der Film wird nachher ja von niemandem gesehen außer von dem "reichen Typen" :P aber immerhin werden die Sprecher ja für ihre Arbeit bezahlt. Oder wäre da die Zeit das Problem? Oder darf man Filme gar nicht neu synchronisieren? Ich meine es gibt ja genug Leute die zum Spaß irgendwelche Sachen selbst synchronisieren und solange man das ganze nicht kommerziell verbreitet sollte das ja eigentlich kein Problem sein.

Heh... naja, wird eh für immer ein Traum bleiben, aber es tut einen einfach Leid um gute Filme die dank schlechter Synchro weniger gut wurden.
Als Beispiel fällt mir jetzt grad mal Stirb Langsam 3, Bourne Verschwörung, Bad Boys 2 oder TMNT ein. Also die Filme sind natürlich nicht schlecht, auch mit der Synchro die sie haben (bis auf BB2 vielleicht), aber wenn ich das Geld hätte würde ich die echt nochmal neu synchronisieren lassen, mit den Darstellern die ich nehmen würde.

Knew-King



Beiträge: 5.891

16.04.2007 03:19
#2 RE: Wenn ich die Kohle hätte... Zitat · antworten

Dürfte trotzdem illegal sein, selbst für private Zwecke.
Ist so ne Lizenzsache


---
"Komm schon, du liegst da wie ein totes Pferd! Mach mal ein bisschen Tralalla in der Pussy!"
KARLO HACKENBERGER in EXTRAS

smeagol



Beiträge: 3.596

16.04.2007 08:45
#3 RE: Wenn ich die Kohle hätte... Zitat · antworten
In Antwort auf:
Dürfte trotzdem illegal sein, selbst für private Zwecke.

Ich denke, die Beteiligten würden das aus diesen Gründen nicht machen. Aber zu Hause kann ich mit meinen guten Freunden Norbert Langer, Manfred Lehmann, Arne Elsholtz, Stefan Fredrich, Thomas Danneberg, Wolfgang Hess, Rainer Brandt und Lothar Blumhagen alle Filme synchronisieren, die ich will - wo kein Kläger, da kein Richter.

Wenn ich dann aber hingehe und diese "Alternativsynchros" verkaufen würde, gäbe das Probleme. Aber ansonsten mit Sicherheit nicht. Wie auch - niemand erfährt ja davon.

Die Idee klingt aber super. Ich würde zu gerne Cary Grant in "Der unsichtbare Dritte" eine passendere Stimme verpassen. Den genannten "Stirb langsam 3" ebenfalls.

TMNT = ???
Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.570

16.04.2007 08:59
#4 RE: Wenn ich die Kohle hätte... Zitat · antworten

Ja klar, tolle Idee. Gibt ja noch nicht genug Neusynchros.









BB



__________________________________________________________________

"Du magst meinen Reis nicht?"


smeagol



Beiträge: 3.596

16.04.2007 10:02
#5 RE: Wenn ich die Kohle hätte... Zitat · antworten

In Antwort auf:
Ja klar, tolle Idee. Gibt ja noch nicht genug Neusynchros.

Unnötige Neusynchros? Ja - satt und genug. "Vorteilhafte" Neusynchros: wenige (liegt natürlich im Auge - äh, Ohr - des Betrachters).

Lammers


Beiträge: 3.755

16.04.2007 10:14
#6 RE: Wenn ich die Kohle hätte... Zitat · antworten

In Antwort auf:
Dürfte trotzdem illegal sein, selbst für private Zwecke.
Ist so ne Lizenzsache


Da müsste man theoretisch dann schauen, ob der Lizenzinhaber mit einer Neusynchro einverstanden wäre. Das wäre dann natürlich schwierig zu handhaben, aber selbst wenn er hohe Summen verlangt, wäre das kein Problem, wenn man superreich ist.

Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.570

16.04.2007 11:33
#7 RE: Wenn ich die Kohle hätte... Zitat · antworten

In Antwort auf:
Unnötige Neusynchros? Ja - satt und genug. "Vorteilhafte" Neusynchros: wenige


Und wer entscheidet, welche Neusynchro unnötig ist und welche nicht? Ist die Neusynchro von ES WAR EINMAL IN AMERIKA nötig gewesen, weil Robert De Niro jetzt von Christian Brückner gesprochen wird?









BB



__________________________________________________________________

"Du magst meinen Reis nicht?"


smeagol



Beiträge: 3.596

16.04.2007 11:56
#8 RE: Wenn ich die Kohle hätte... Zitat · antworten
In Antwort auf:
Und wer entscheidet, welche Neusynchro unnötig ist und welche nicht?

Oh, ich sage nicht, dass ich hier das Maß der Dinge bin Aber: Neusynchros können durchaus Sinn ergeben.

Ich finde zum Beispiel eine Neusynchro eines Klassikers a la "Vertigo" vollkommen unnötig, da weder neues Bildmaterial (neue Szenen) eingefügt wurden oder sich sonst ein Mehrwert ergeben hat. Insofern stelle ich meine eigene Aussage mit "Der unsichtbare Dritte" damit natürlich in Frage und von daher ist das in diesem Fall halt ein persönlicher Wunsch, da mir Odes Stimme den ansich tollen Film ungenießbar macht. Aber die Synchronfassung an sich benötigt keine Neusynchro - nein.

Neusychnros können dann Sinn ergeben, wenn viele neue Szenen eingefügt werden (siehe "Superman II" z.B.). Dort finde ich eine Neusynchro sehr sinnvoll. Ähnlich verhält es sich bei "Magnum" oder anderen TV-Serien, die durch die nun erhaltene Vollständigkeit einen hohen Mehrwert erhalten. Das es auch in diesem Beispiel etliche Gegenargumente gibt, ist auch mir bewusst ("Miami Vice" so als Beispiel. Dort würde ich mir die fehlenden Szenen mit den Originalsprechern - sofern möglich - nachsynchronisiert wünschen). Nur das Argument mit 5.1-Ton zieht bei mir nicht - da hätte ich dann viel lieber einen Upmix oder eben Mono/stereo wie gehabt.

Ich kenne leider "Es war einmal in Amerika" (noch) nicht - ich weiß aber schon jetzt, dass ich die Fassung mit Brückner bevorzugen werde, ja.
Gaara



Beiträge: 1.384

16.04.2007 16:03
#9 RE: Wenn ich die Kohle hätte... Zitat · antworten

Ja, gut, ob nötig oder unnötig ist wieder ein anderes Thema. Ich denke unnötig ist es allemal lol, aber endlich die "Befriedigung" dass Bruce Willis z.B. in Stirb Langsam 3 von Lehmann gesprochen wird etc., das wärs für mich schon wert. :P

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

16.04.2007 16:06
#10 RE: Wenn ich die Kohle hätte... Zitat · antworten

In Antwort auf:
Ja klar, tolle Idee. Gibt ja noch nicht genug Neusynchros.


Es gibt auch einige alte Synchros, die über die, rein zeitlich gesehen, treffenden Sprecherbesetzungen hinaus, keinerlei Rechtfertigung besitzen, da z.B. die Dialogbücher scheiße sind, die Sprecherbesetzungen nicht drauf passen oder sonst was...



----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Hier ist das Gesetz, Pecos!"
Arnold Marquis für John Wayne in "Mit Dynamit und frommen Sprüchen"

smeagol



Beiträge: 3.596

16.04.2007 16:44
#11 RE: Wenn ich die Kohle hätte... Zitat · antworten

In Antwort auf:
Ja, gut, ob nötig oder unnötig ist wieder ein anderes Thema. Ich denke unnötig ist es allemal lol, aber endlich die "Befriedigung" dass Bruce Willis z.B. in Stirb Langsam 3 von Lehmann gesprochen wird etc., das wärs für mich schon wert. :P


Dem schließe ich mich an. Ich mag den Film eigentlich - schaue ihn aber ebenso wie den genannten "Der unischtbare Dritte" aus nur diesem Grund nicht (da mir auch der O-Ton in beiden Fällen nicht gefällt).

Schweizer


Beiträge: 1.226

19.04.2007 01:56
#12 RE: Wenn ich die Kohle hätte... Zitat · antworten
Interessante Sache.

Ich würde sofort Stirb Langsam 3 neusynchronisieren lassen.

Mit den gleichen Sprechern ausser natürlich Manfred Lehmann für Bruce Willis und dann noch das bekannte "Ypiayey Schweinebacke" statt dem doofen "Happy Birthday Schweinenase". Dafür könnt ich Danneberg noch heute eine scheuern. Soweit ich weiss war er ja auch Autor der Synchro, oder?

Zum Thema Neusynchros allgemein:
Ich weiss natürlich,dass gerade in nem Synchronforum Neusynchros ned so beliebt sind.
Ich bin normalerweise auch dagegen weil es in vielen Fällen keinen Grund gibt neu zu synchronisieren und die neue vielfach schlechter ist.
Es gibt aber auch sehr gelungene Neusynchros: Superman 1 und Es war einmal in Amerika würde ich dazu zählen.

Die Ausrede "Wir mussten für 5.1 Sound neu synchronisieren" gilt übrigens nicht mehr. Mit den heutigen technischen Möglichkeiten ist es ohne weiteres möglich deutsche Dialoge aus fertig gemischten Tonspuren von alten Filmen zu extrahieren so dass man eine neue reine Dialogspur für den Mehrkanalton erhält. Aktuellstes Beispiel sind die James Bond Filme welche in der neuen Ultimate Edition auch alle echten 5.1 Ton besitzen aber mit den alten gewohnten Synchros.

Grüsse
Gaara



Beiträge: 1.384

19.04.2007 03:04
#13 RE: Wenn ich die Kohle hätte... Zitat · antworten

Tja, nachdem ich jetzt den neuen TMNT Film gesehen habe, der zwar eine gute Synchro hatte, würd ich aber dennoch gerade diesen Film mit den Sprechern der alten Filme neu synchronisieren lassen. Das wär einfach zu schön.

Detlef


Beiträge: 428

19.04.2007 18:19
#14 RE: Wenn ich die Kohle hätte... Zitat · antworten

In Antwort auf:
Dürfte trotzdem illegal sein, selbst für private Zwecke.
Ist so ne Lizenzsache


Nö, man kann im privaten machen was man möchte. Illegal wäre es nur, würde man diese Version an andere rausgeben. Für sich selbst kann man tun und lassen was man möchte. Ich kann mir auch 215256 Sprecher zusammentrommeln und mein eigenes Star-Trek Hörspiel im Studio aufnehmen, ganz ohne Lizenz. Solang ich es behalte und niemanden schenke/verkaufe/mithören lasse, ist das vollkommen legal.

Zum Thema: Aber hallo, wenn ich soviel Geld hätte, wäre schwup die wupp Star Trek TNG (die Sat.1 - Hälfte) nachsynchronisiert bzw. damals, heute würde der etwas älter klingende Rolf Schult auf den "jungen" Stewart nicht ganz passen. Natürlich auch ST II und III und Stirb Langsam 3...
....tja aber der Teufel steckt im Detail: Wer soviel Geld hat, wirds kaum für so einen persönlichen Wunsch ausgeben. Die Frage ist natürlich auch, ob die Sprecher sich für so einen Sonderwunsch hergeben?!




Meine Homepages:
http://www.hoernews.de
http://www.gateguide.de

Gaara



Beiträge: 1.384

20.04.2007 00:03
#15 RE: Wenn ich die Kohle hätte... Zitat · antworten

Ja, eben, das hab ich mich auch gefragt. Vorallem würde es wohl auch schwer werden die gewünschten Sprecher zusammenzutrommeln, da ja heutzutage eh alle gefragten Sprecher total ausgebucht sind, bei all den Filmen und Serien die es so tagtäglich zu synchronisieren gibt.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz