Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.067 mal aufgerufen
 Filme: Klassiker
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

26.04.2007 19:51
Rampenlicht (1952) Zitat · antworten
Schauspieler        | Rolle                   | Sprecher 1. Synchro   | Sprecher 2. Synchro

Charles Chaplin     | Calvero                 | Alfred Balthoff       | Friedrich Wilhelm Bauschulte
Claire Bloom | Thereza 'Terry' Ambrose | Marion Degler | Helga Trümper
Nigel Bruce | Mr. Postant | Walter Werner | Siegfried Schürenberg
Buster Keaton | Calveros Freund | Hans Wiegner | ???
Sydney Chaplin | Neville | ??? | Thomas Danneberg
Norman Lloyd | Bodalink | Klaus Miedel | ???
Marjorie Bennett | Mrs. Alsop | ??? | Paula Lepa
Wheeler Dryden | Therezas Arzt | Hans Hessling | Dietrich Frauboes
Barry Bernard | John Redfern | Siegfried Schürenberg | ???
Mollie Glessing | Das Hausmädchen | ??? | ???
Cyril Delevanti | Griffin | Robert Klupp | ???
Leonard Mudie | Dr. Blake | Siegfried Schürenberg | ???
??? | Redferns Ausrufer | Franz-Otto Krüger | ???
Loyal Underwood | Straßenmusikant | Herbert Weißbach | ???
??? | "Boy" am Theater | Wolfgang Draeger | ???
Snub Pollard | Straßenmusikant | kein Dialog | kein Dialog
Julian Ludwig | Straßenmusikant | kein Dialog | kein Dialog


Hergestellt bei:

1. Synchro - Ultra Film Synchron GmbH (1954); Buch: ???, Regie: ???; United Artists
2. Synchro - Berliner Synchron GmbH (1975); Buch: Lutz Arenz, Regie: Dietmar Behnke; ARD

Warum wurde die 2. Synchro hier überhaupt produziert? War die erste verschollen?
Ich hab schon nen Schreck gekriegt, als ich heut Nachmittag in die Synchrondatenbank schaute und mich dann umso mehr gefreut, als ich einen besoffen spielenden Alfred Balthoff auf Charles Chaplin hörte.
Kurios war nur, dass Balthoff seinen ersten Dialog gleich mit Hans Hessling hat, der Chaplin in "Der große Diktator" synchronisierte.
Mich würde interessieren, wo und wie oft die Zweitsynchro ausgewertet wurde, bei deren Sprecherbesetzungen es mir teilweise kalt den Rücken runterlauft.
Die Erstsynchro ist, meines Erachtens, ein beachtliches Meisterwerk. Alfred Balthoff spricht hier vielleicht sowas wie "Die Rolle seines Lebens".

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Ausgespielt, Diavolo!"
Randolf Kronberg für Arthur Pierson in "Dick & Doof - Die Sittenstrolche"
Chow Yun-Fat


Beiträge: 6.777

26.04.2007 20:35
#2 RE: Rampenlicht (1952) Zitat · antworten

Das würde mich auch interessieren.

Kenne nur die Erstsynchro, da die damals auf arte gezeigt wurde. War auch nichts gekürzt oder so. Also: Warum die Zweitsynchro?

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.999

26.04.2007 21:05
#3 RE: Rampenlicht (1952) Zitat · antworten

Mitte der 70er hatte die ARD den Fimmel, neu synchronisieren zu lassen - die meisten Errol-Flynn-Filme waren ja auch davon betroffen.

Gruß
Stefan

Chow Yun-Fat


Beiträge: 6.777

26.04.2007 21:31
#4 RE: Rampenlicht (1952) Zitat · antworten

Zu viel Geld, die ARD?

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.999

26.04.2007 21:52
#5 RE: Rampenlicht (1952) Zitat · antworten

Tja, die gleiche Frage, die man beim ZDF der 80er stellen könnte (siehe Neusynchro von "Baby Doll").

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 17.641

27.04.2007 07:42
#6 RE: Rampenlicht (1952) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Mitte der 70er hatte die ARD den Fimmel, neu synchronisieren zu lassen - die meisten Errol-Flynn-Filme waren ja auch davon betroffen.



Zur selben Zeit ließ das ZDF ja auch (wie du schon mehrfach kritisiert hast) diverse Laurel & Hardy-Filme unter der Regie deines speziellen Freundes Wolfgang Schick neu synchronisieren.

berti


Beiträge: 17.641

01.04.2009 14:34
#7 RE: Rampenlicht (1952) Zitat · antworten

Zitat von Mücke
Mich würde interessieren, wo und wie oft die Zweitsynchro ausgewertet wurde, bei deren Sprecherbesetzungen es mir teilweise kalt den Rücken runterlauft.


Da ich den Film weder in der einen noch in der anderen Fassung kenne: Was genau schockt dich an der Besetzung der Zweitsynchro?

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

01.04.2009 15:01
#8 RE: Rampenlicht (1952) Zitat · antworten

Bauschulte für Charlie Chaplin?!
Danneberg für seinen Sohn...?!
Klingt nach nem April-Scherz, ist aber keiner.
Danneberg bringt jedem alten Film sowieso einen besondren Neo-Touch, was gerade bei "Rampenlicht" sehr schädlich ist.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.999

01.04.2009 15:19
#9 RE: Rampenlicht (1952) Zitat · antworten

Die Zweitsynchro ist sicher nicht schlecht, aber genauso überflüssig wie die Zweitsynchro von "Es war einmal in Amerika" (die ja gut produziert, aber völlig sinnlos ist).
Vielleicht hat man deswegen dann doch wieder auf die Erstfassung zurückgegriffen - vielleicht wurde die Zweitfassung auch gelöscht, denn im DDR-Fernsehen wurde bspw. auch die alte Fassung gezeigt.
Dass es sich hierbei um eine Ente handelt, die sich jahrelang hält (eine geplante Synchro, die aber nicht stattfand), kann ich mir nicht vorstellen - wobei ... hat sie denn wirklich schon mal jemand gesehen?

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 17.641

01.04.2009 17:38
#10 RE: Rampenlicht (1952) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Dass es sich hierbei um eine Ente handelt, die sich jahrelang hält (eine geplante Synchro, die aber nicht stattfand), kann ich mir nicht vorstellen - wobei ... hat sie denn wirklich schon mal jemand gesehen?


Das würde mich auch sehr interessieren!

berti


Beiträge: 17.641

26.06.2009 13:51
#11 RE: Rampenlicht (1952) Zitat · antworten

Zitat von berti
Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Dass es sich hierbei um eine Ente handelt, die sich jahrelang hält (eine geplante Synchro, die aber nicht stattfand), kann ich mir nicht vorstellen - wobei ... hat sie denn wirklich schon mal jemand gesehen?

Das würde mich auch sehr interessieren!


Und falls jemand hier die Zweitsynchro kennt: Unterscheidet sie sich vom Dialog her stark von der älteren Fassung?

Markus


Beiträge: 2.439

23.04.2023 16:20
#12 RE: Rampenlicht (1952) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #9
undefined


Monty Arnold scheint die Zweitsynchro gesehen zu haben, laut einem Blogpost von 2022 anscheinend bei einer Kinoretrospektive:
https://blog.montyarnold.com/2022/12/25/...s-aufgeblendet/
(Mit einem, bis auf Marion De(n)gler, qualifizierten Kommentar)

Gruß
Markus

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz