Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.399 mal aufgerufen
 Filme: Klassiker
Seiten 1 | 2
kinofilmfan


Beiträge: 2.591

11.05.2008 09:39
14 Jahre Sing-Sing (USA 1947; DF 1952) Zitat · antworten

Hallo,

14 JAHRE SING-SING
(I Walk Alone)

Produktion: Paramount, 1947
Dt. Erstverleih: Paramount, 1952
Regie: Byron Haskin

Dt. Fassung: Ultra Film GmbH, Berlin (West)


Frankie Madison - BURT LANCASTER - Wolfgang Lukschy
Kay Lawrence - LIZABETH SCOTT - Carola Höhn
Noll "Dink" Turner - KIRK DOUGLAS - Wilhelm Borchert
Dave - WENDELL COREY - ?
Alexis Richardson - KRISTINE MILLER - Alice Treff
Maurice - GEORGE RIGAUD - Klaus Miedel
Nick Palestro - MARC LAWRENCE - ?
Dan, Türsteher - MIKE MAZURKI - Manfred Meurer
Jackie (OF: Skinner) - MICKEY KNOX - Rolf Heydel
Ben - JOHN BISHOP - Horst Niendorf

Lt. Holloran - CHARLES D. BROWN - Erich Dunskus
Henri, Koch - JEAN DE VAL - Erich Poremski

Wie man sieht: viele Lücken. Vielleicht weiß jemand mehr?

Gruß

Peter

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.693

18.03.2015 00:26
#2 RE: 14 Jahre Sing-Sing (USA 1947; DF 1952) Zitat · antworten

Ich weiß nicht, ob es überhaupt was bringt, wen du die schon nicht erkannt hast, aber hier mal Samples zu den Fragezeichen. Aber vielleicht lässt sich dadurch wenigstens Lizabeth Scott klären. In Harveys Thread steht dort nämlich Gisela Trowe. Die kann ich hier nicht raushören, aber wer weiß...

Übrigens ein sehr unterschätzter Gangsterfilm. Durchaus sehenswert.

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Kristine Miller.mp3
Lizabeth Scott.mp3
Marc Lawrence.mp3
Wendell Corey.mp3
Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.953

18.03.2015 00:39
#3 RE: 14 Jahre Sing-Sing (USA 1947; DF 1952) Zitat · antworten

Klingt für mich eher nach Carola Hoehn.

Gruß
Stefan

hitchcock


Beiträge: 1.063

18.03.2015 09:05
#4 RE: 14 Jahre Sing-Sing (USA 1947; DF 1952) Zitat · antworten

LIZABETH SCOTT Carola Hoehn stimmt
KRISTINE MILLER Alice Treff

Viele Grüße
hitch

kinofilmfan


Beiträge: 2.591

18.03.2015 11:15
#5 RE: 14 Jahre Sing-Sing (USA 1947; DF 1952) Zitat · antworten

Besten Dank für die Ergänzungen. Mit den Stimmen der beiden Damen stehe ich gelegentlich auf Kriegsfuß (wie man sieht)...Lawrence könnte Siegfried Breuer (der Sen.) sein- aber da muss ich mir nochmal die DVD herauskramen...

kinofilmfan


Beiträge: 2.591

19.03.2015 08:31
#6 RE: 14 Jahre Sing-Sing (USA 1947; DF 1952) Zitat · antworten

Nochmal angesehen; an Siegfried Breuer glaube ich nicht mehr, aber dafür habe ich zwei neue Rollen eingefügt.

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.693

21.03.2015 17:00
#7 RE: 14 Jahre Sing-Sing (USA 1947; DF 1952) Zitat · antworten

Rolf hat bei Lizabeth Scott nun Ursula Traun genannt. Viel kann ich nicht dazu sagen, ich hab weder Traun noch Höhn drauf.

hitchcock


Beiträge: 1.063

21.03.2015 18:52
#8 RE: 14 Jahre Sing-Sing (USA 1947; DF 1952) Zitat · antworten

Hier ist es definitiv Carola Hoehn auf Lizabeth Scott (vgl. die grandiose Barbara Stanwyck in UNTERGANG DER TITANIC)

Viele Grüße
hitch

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.693

21.03.2015 19:25
#9 RE: 14 Jahre Sing-Sing (USA 1947; DF 1952) Zitat · antworten

Na dann ... jetzt muss nur noch Rolf davon überzeugt werden.

Stephen
Listenpfleger
Schauspieler-Übersicht


Beiträge: 2.660

21.03.2015 20:48
#10 RE: 14 Jahre Sing-Sing (USA 1947; DF 1952) Zitat · antworten

Mann, ihr bringt einen auf ganz neue Ähnlichkeiten...!

Ich bin mal ganz vorsichtig: Dem Sample nach zu urteilen würde ich hier auch zu Carola Höhn tendieren. Ich muss aber zugeben, dass ich bei Ursula Traun durchaus manchmal Schwierigkeiten habe sie zu erkennen. Ich muss da oft sehr aufpassen, sie nicht mit Eleonore Noelle zu verwechseln. Falls es also tatsächlich Ursula Traun ist, habe ich sie zumindest noch nie so - wie soll ich sagen - Noelle-unähnlich klingen gehört.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

21.03.2015 23:34
#11 RE: 14 Jahre Sing-Sing (USA 1947; DF 1952) Zitat · antworten

Im Sample zu Lizabeth Scott ist zu 100% Carola Höhn zu hören (eine meiner Lieblingsfrauenstimmen).

Jeannot ( gelöscht )
Beiträge:

22.03.2015 08:45
#12 RE: 14 Jahre Sing-Sing (USA 1947; DF 1952) Zitat · antworten

Wenn es nach Elenore Noelle klingt, dann ist es (für mich) immer Sigrid Lagemann, und die ist wiederum Ursula Traun sehr ähnlich. Ich habe 14 JAHRE direkt mit U. Traun verglichen. Überzeugt werden muß ich also nicht.

kinofilmfan


Beiträge: 2.591

22.03.2015 09:16
#13 RE: 14 Jahre Sing-Sing (USA 1947; DF 1952) Zitat · antworten

Rolf, jetzt mach mir bitte nicht mein gerade wieder gewonnenes "Klar ist das Carola Höhn!"-Weltbild kaputt! Ich will keinen Alp-Traun! Für mich ist Lisbeths Stimme die gleiche wie in "Montana" für Alexis Smith- Carola Höhn. Frau Traun habe ich schon mal (in "Rio Bravo") mit Eleonore Noelle verwechselt- daran möchte ich Frau Traun erkennen...

Jeannot ( gelöscht )
Beiträge:

22.03.2015 10:14
#14 RE: 14 Jahre Sing-Sing (USA 1947; DF 1952) Zitat · antworten

Das tut mir leid, aber bei Stimmen kenne ich kein Erbarmen! Carola Höhn und Eleonore Noelle erkenne ich ganz gut. Wenn es schwierig oder sehr schwierig wird (wie bei Traun vs. Lagemann) kopiere ich mir Stimmproben und zappe dann, bis ich sicher bin. In diesem Falle waren es die Bacall (In den Wind geschrieben) und Dickinson (Rio Bravo). Was soll ich tun? Soll ich auch 100% für Traun angeben? Dann sind wir bei 200% Sicherheit. Die gebrochenen Frauenstimmen sind schwierig (aber so schön!).
Für Lizabeth Scott kassiere ich hiermit Carola Höhn!

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

22.03.2015 12:51
#15 RE: 14 Jahre Sing-Sing (USA 1947; DF 1952) Zitat · antworten

Das war nett gesagt mit den 200% Sicherheit!

Beruhigend, wie weit verbreitet die Kette Noelle-Traun-Lagemann ist. Diese mit gebrochenen Frauenstimmen zu definieren, trifft's wohl punktgenau. Aber interessant, wie subjektiv das Empfinden ist - persönlich würde ich Carola Höhn nicht zu den gebrochenen Stimmen zählen, die ist immer so schön melodisch und ganz und gar nicht schwierig. Eine tolle Sprecherin, die im Synchronstudio eine Vielseitigkeit zeigen durfte und konnte, die man ihr vor der Kamera nur selten zugestand.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz