Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 913 mal aufgerufen
 Filme: 1970 bis 1989
schakal
Listenpfleger

Beiträge: 6.819

13.10.2009 23:04
Flucht oder Sieg (1981) Zitat · antworten



Sylvester Stallone - Thomas Danneberg
Michael Caine - Hilmar Thate
Max von Sydow - Hermann Ebeling
Daniel Massey – Lothar Blumhagen
Julian Curry – Gottfried Kramer
Tim Pigott-Smith – Arne Elsholtz
Maurice Roëves – Norbert Langer
Pelé - Manfred Lehmann
Bobby Moore – Frank Glaubrecht
Clive Merrison – Ulrich Gressieker
Kevin O'Callaghan - Mathias Einert
Arthur Brauss - Arthur Brauss
Franz. Resistance - Rainer Brandt
Franz. Resistance - Norbert Gescher


Ein ganz unterhaltsamer Film mit einer interessanten Besetzung und wie man sieht einer sehr guten Synchro.

schakal

Chow Yun-Fat


Beiträge: 6.726

13.10.2009 23:23
#2 RE: Flucht oder Sieg (1981) Zitat · antworten

Wer hat denn das Plakat verbrochen????

Interessant auch, dass trotz Caine und Sydow kein einziger Thormann mitspricht - heute undenkbar.

marginal


Beiträge: 260

14.10.2009 07:38
#3 RE: Flucht oder Sieg (1981) Zitat · antworten

Brandt als Nebenrolle legt seine Synchronregie nahe, oder?

schakal
Listenpfleger

Beiträge: 6.819

14.10.2009 12:51
#4 RE: Flucht oder Sieg (1981) Zitat · antworten

Zitat von Chow Yun-Fat
Wer hat denn das Plakat verbrochen????
Interessant auch, dass trotz Caine und Sydow kein einziger Thormann mitspricht - heute undenkbar.


Es geht ja um ein fiktives Fußballspiel im besetzten Paris zwischen Allierten (mit ehemaligen Fußballern (Michael Caine u.a.) und der deutschen Wehrmacht während des Zweiten Weltkriegs. Das Plakat legt halt mehr Wert auf den Fußball, als auf das ernste Thema von dem es eigentlich ausgeht. Man kann ihn aber nicht wirklich als Anti-Kriegsfilm bezeichnen. Viel mehr als Sportdrama mit ausreichend geschichtlichem Hintergrund.

Muss aber sagen, das sowohl Thate (macht ja eh nicht so viel Synchron) als auch Ebeling auf ihren Rollen gut passten. Thormann wäre bestimmt auch denkbar gewesen. Bin dennoch sehr froh, dass er sich besonders auf Michael Caine aber auch auf Max von Sydow teils durchgesetzt hat.

Zitat von marginal
Brandt als Nebenrolle legt seine Synchronregie nahe, oder?


Möglich ja, habe ich auch schon dran gedacht.

berti


Beiträge: 17.545

14.10.2009 12:57
#5 RE: Flucht oder Sieg (1981) Zitat · antworten

Zitat von schakal

Zitat von marginal
Brandt als Nebenrolle legt seine Synchronregie nahe, oder?


Möglich ja, habe ich auch schon dran gedacht.




Laut den Angaben in Martins Kartei hatte Danneberg in diesem Film seinen ersten Einsatz auf Stallone. Wenn dem so war, wäre also auch diese Kombination Herrn Brandt zu verdanken.

marginal


Beiträge: 260

14.10.2009 15:25
#6 RE: Flucht oder Sieg (1981) Zitat · antworten

Was? Sprach er denn den originalen Rocky nicht? Der war immerhin von 1976...(nee, war Prochnow, alles klar, da hat mich die Erinnerung wohl getrogen)

Chow Yun-Fat


Beiträge: 6.726

14.10.2009 15:27
#7 RE: Flucht oder Sieg (1981) Zitat · antworten

In ROCKY, ROCKY 2 und F.I.S.T. war es noch Jürgen Prochnow.

schakal
Listenpfleger

Beiträge: 6.819

17.10.2009 14:56
#8 RE: Flucht oder Sieg (1981) Zitat · antworten

Zitat von berti
Laut den Angaben in Martins Kartei hatte Danneberg in diesem Film seinen ersten Einsatz auf Stallone. Wenn dem so war, wäre also auch diese Kombination Herrn Brandt zu verdanken.

Ja wenn es echt so wäre, müsste man ihm echt sehr dankbar dafür sein. Ich wüßte nämlich nicht, wer sonst besser gepasst hätte auf Stallone. Auch wenn Prochnow damals auch gut war. Aber für danach gibt es keinen besseren als Thomas Danneberg.

Arne


Beiträge: 671

17.10.2009 16:05
#9 RE: Flucht oder Sieg (1981) Zitat · antworten

R. Brandt ist nicht für den Film verantwortlich gewesen.

Arne Elsholtz machte Buch und Regie.

Gruß,

Arne

schakal
Listenpfleger

Beiträge: 6.819

17.10.2009 19:52
#10 RE: Flucht oder Sieg (1981) Zitat · antworten

Zitat von Arne
R. Brandt ist nicht für den Film verantwortlich gewesen.
Arne Elsholtz machte Buch und Regie.

Hm naja okay, weil er in dem Film ja auch eine größere Rolle hat, war Elsholtz ja auch nicht unwahrscheinlich. Aber Brandt hätte es ja auch sein können. Danke "Arne". Dann müssen wir also Herrn Elsholtz innig für das Duo Stallone/Danneberg danken!

berti


Beiträge: 17.545

18.10.2009 15:06
#11 RE: Flucht oder Sieg (1981) Zitat · antworten

Wenn die Synchro von Elsholtz ist: Wäre Brandt in einer Nebenrolle ungewöhnlich, oder hat er das bei ihm noch in anderen Filmen gemacht?
Es wurde ja mal erwähnt, dass Elsholtz neben Brunnemann der einzige "Dialog-Aufpepper" sei, über den Brandt sich positiv geäußert habe.

schakal
Listenpfleger

Beiträge: 6.819

19.06.2010 15:30
#12 RE: Flucht oder Sieg (1981) Zitat · antworten

Für diejenigen, die es interessiert.
Der Film läuft heute Nacht, um 2:00Uhr, in der ARD.

Kann mich nur noch mal selbst zitieren:

Zitat von schakal
Ein ganz unterhaltsamer Film mit einer interessanten Besetzung und wie man sieht einer sehr guten Synchro.

Samedi



Beiträge: 16.697

06.02.2023 12:56
#13 RE: Flucht oder Sieg (1981) Zitat · antworten

Der Film kam gestern auch bei Zeigler zur Sprache:

https://www.ardmediathek.de/video/Y3JpZD...0NTU5MDhlZWUyYQ

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz