Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 826 mal aufgerufen
 Allgemeines
Ekkehardt


Beiträge: 487

06.10.2010 10:28
LAB SIX ? Zitat · antworten

Hallo liebe Forum-User,

heute habe ich mal eine Frage.
Kennt irgendjemand ein Studio, respektive eine Produktionsfirma namens LAB SIX in Heilbronn.?

Weiß zufälligerweise jemand was für Produkte von dieser Firma auf dem Markt sind?
Würde mich über eine Antwort freuen. Dafür verspreche ich noch einige Münchner Sprecher davon zu überzeugen sich hier ganz offiziell einzutragen.


Gruß

Ekkehardt


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 32.234

06.10.2010 10:59
#2 RE: LAB SIX ? Zitat · antworten

Ja, die haben sich mal vor einiger Zeit bei mir gemeldet.
Z.B. Synchronliste zu Maniacts, zu Criminal Desire und Meteor Apocalypse.

Eine eigene Website haben die auch.

Einen Ausschnitt aus MANIACTS gibt es auf der Webpräsenz von Matthias Kupfer unter "Audio".

Gruß,
Tobias


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Ekkehardt


Beiträge: 487

06.10.2010 14:21
#3 RE: LAB SIX ? Zitat · antworten

Vielen Dank Tobias. Sehr gute Information.

Ekkehardt


Ekkehardt


Beiträge: 487

06.10.2010 14:22
#4 RE: LAB SIX ? Zitat · antworten

Vielen Dank Tobias.
Sehr wertvolle Informationen.

Gruß

Ekki Belle


anderto-krox


Beiträge: 1.361

06.10.2010 17:37
#5 RE: LAB SIX ? Zitat · antworten

Zitat
Einen Ausschnitt aus MANIACTS gibt es auf der Webpräsenz von Matthias Kupfer unter "Audio".



Matthias Kupfer finde ich generell ja gut, also klammern wir ihn hier bitte mal aus. Aber frei von Merkwürdigkeiten ist das eigentliche Produkt nicht... "Ich tötete" etwa oder "Wie auch immer, ich muss dich was fragen." mit Asynchronität hinten, wo ich im Original ein "something" zu sehen glaube. Um nur ein paar Beispiele zu nennen. Ich bezweifle, dass das Dialogbuch immer die optimalen Lösungen gefunden hat.

Ich persönlich sehe offen gesagt auch keine Notwendigkeit eines Synchronstudios in Heilbronn. Der zweite Mann in der letzten Szene bestätigt dann auch doch meine (an sich ungerechtfertigten und auf Vorurteilen basierenden) Befürchtungen.

Ekkehardt


Beiträge: 487

06.10.2010 18:14
#6 RE: LAB SIX ? Zitat · antworten

Oh Mann jetzt hatte ich ein paar sehr schöne Zeilen als Antwort formuliert und den Grund für meine Anfrage erklärt, und dann verschwindet der Beitrag im Orkus des Forums. Werde morgen "andertos" Aussage frischen Mutes nochmals kundtun. (Jetzt bin ich erst mal sauer weil ich zu blöd war richtig zu antworten)...

Gruß

Ekkehardt


Ekkehardt


Beiträge: 487

06.10.2010 18:21
#7 RE: LAB SIX ? Zitat · antworten

"Andertos" Anmerkungen mit einer würdigen Antwort ehren.

Gruß

Ekkehardt


Isch


Beiträge: 3.402

07.10.2010 00:11
#8 RE: LAB SIX ? Zitat · antworten

Übernimm dich nicht mit deinen Versprechungen ;-)

Ich finde das ja sehr interessant. Gibt es denn noch mehrere "Mini-Synchron-Studios" mit "ungewöhnlichen" Standorten? Wüsste sonst nur noch dieses ominöse Offenbacher Studio.
Für uns als Zuschauer dürften sie aber bestimmt eine Bereicherung darstellen, da sie auch lauter unverbrauchte Stimmen verwenden. Dass Dialogbücher vielleicht nicht so perfekt sind, liegt vielleicht an mangelnder Übung.

anderto-krox


Beiträge: 1.361

07.10.2010 00:36
#9 RE: LAB SIX ? Zitat · antworten

Stuttgart. Darmstadt. Mühlheim am Main.

Ach: Und ich bin gespannt auf Ekkis Antwort.


Herr Frodo


Beiträge: 400

08.10.2010 15:24
#10 RE: LAB SIX ? Zitat · antworten

Zitat
Für uns als Zuschauer dürften sie aber bestimmt eine Bereicherung darstellen, da sie auch lauter unverbrauchte Stimmen verwenden. Dass Dialogbücher vielleicht nicht so perfekt sind, liegt vielleicht an mangelnder Übung.



Für den Synchronmarkt dürfte das hingegen weniger bereichernd aussehen, da diese Firmen höchstwahrscheinlich zu Preisen arbeiten, die an Sonderangebote aus Polen erinnern.
Beispiel Offenbach: Dass diese Heinis andauernd für die größten Blockbuster-Spiele beauftragt werden, kann nicht an der Qualität liegen.


anderto-krox


Beiträge: 1.361

08.10.2010 17:33
#11 RE: LAB SIX ? Zitat · antworten

Das Problem entsteht im Grunde genommen doch schon, weil man Sprecher aus anderen Städten anreisen lassen muss. Das sollte sich für diese Sprecher dann aber natürlich auch lohnen, für 20 Takes fährt niemand von München nach Heilbronn. Was also tun? So viel mehrfach besetzten, bis sich genug zusammengerappelt hat? Nicht gut. Mehrere Produktionen simulaton bearbeiten und die Sprecher auf alle aufteilen? Künstlerisch fragwürdig und setzt zudem voraus, dass die Firma genug Produktionen simultan bearbeitet bzw. dazu von den Kapazitäten überhaupt in der Lage wäre. Also Möglichkeit 3: Sprecher aus der näheren Umgebung nehmen. Und ab hier hört meine objektive Erörterung auf und meine subjektive Wahrnehmung fängt an. Ich persönlich kann leider nur mit einem von fünfzig dieser Sprecher etwas anfangen. Das muss nicht per se bedeuten, dass ich den Leuten unterstelle, in der falschen Branche zu sein. Häufig haben diese Leute zum Beispiel einen sehr werblichen Klang oder wären gute Off-Stimmen. Etliche davon würden mich womöglich bei einem Theaterbesuch ebenso vom Hocker reißen können. Aber auf das reduziert, worum es im Synchron geht - stimmliche Präsenz, schauspielerisches Einfühlungsvermögen und die Fähigkeit, etwas abzunehmen und mit den gleichen schauspielerischen Mitteln zu reproduzieren - überzeugen mich davon eben nur die wenigsten.

Dazu kommt meist ein Faktor, der das Gesamtbild nicht gerade begünstigt. Produktionen, die bei solchen Studios landen, sind - höflich gesagt - an und für sich häufig schon nicht die anspruchvollsten. Zwar beweisen die Kai-Wulff-Synchros anschaulich, dass man jedes Hollywood-Meisterwerk kaputtsynchronisieren kann, wenn man mit dem nötigen Dilettantismus an die Sache herangeht, allerdings lässt sich ebenso nicht von der Hand weisen, dass sich der unprofessionelle Eindruck eines schlechten Originalfilms, sofern er mit semiprofesioneller Synchronisation gekoppelt ist, insgesamt eher noch verschlechtert. Provinzielle Synchronisation und schlechter Originalfilm addieren sich quasi miteinander und das Ergebnis wirkt insgesamt unausweichlich schlechter.

Ich denke zwar auch, dass man eine schlechte Produktion mit einer guten Synchronisation nicht retten kann, allerdings kann man zumindest den flüchtigen oder weniger aufmerksamen Zuschauer über einen Makel hinwegtäuschen. Die unvertrauten, weniger routinierten Stimmen betonen diesen Makel hingegen häufig eher.

Nach wie vor sind wir alle gespannt auf die Auflösung durch Ekki. ;-)

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz