Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 436 mal aufgerufen
 Allgemeines
WB2017



Beiträge: 7.158

16.02.2021 19:08
Synchronsprecher: Leaks durch Social Media Zitat · antworten

Vor kurzem hat der Leak des spanischen Synchronsprecher Rodri Martín, Evan Peters als Pietro Maximoff / Quicksilver in [Disney+] WandaVision (USA 2021) grösstenteils für Schlagzeilen gesorgt.


Auch hierzulande scheint das Thema bzgl. Leaks bzw. vorabveröffentlichen von Informationen grösser zu werden.
Heute hat die RRP Media ein Statement zu ihren neuen Regeln bzw. Massnahmen veröffentlicht.

Zitat
Liebe Mitstreiter,
leider ist es in der jüngsten Vergangenheit immer wieder vorgekommen, dass Kollegen vertrauliches Material wie Bilder oder Auszüge aus Dialogbüchern abfotografiert und in Social Media gepostet haben, obwohl jeder Synchronsprecher weiß, dass dies nicht erlaubt ist und die Einhaltung dieser Regelung vor Aufnahmebeginn unterschreibt. Unsere Kunden haben derartige Verstöße nun mit empfindlichen Restriktionen belegt, die im Falle des Falles wir uns gezwungen sehen, an diejenigen weiterzuleiten, die sich nicht an ihre Vertragskonditionen halten. Um jeglichen Verstößen oder Missverständnissen vorzubeugen, hat die RRP Media Schließfächer zur Verfügung gestellt, in denen ihr eure Handys oder Wertgegenstände kostenfrei unterbringen könnt. Wir weisen außerdem darauf hin, dass wir keine Synchronsprecher mehr beschäftigen werden, die dieser Regelung nicht Folge leisten.
Wir danken für euer Verständnis,
euer RRP Media-Team. - https://www.instagram.com/p/CLWMQi8hEv2/



Klar, einerseits ist die Interaktion mit den Follower fester Bestandteil von Social Media und die "Fans" freuen sich falls es Neuigkeiten zu Ihren Lieblingsserien gibt.
Ich habe mich auch schon über den ein oder anderen Post gefreut, weil mann dann Gewissheit hat es geht voran mit der Synchronproduktion eines Projekts.
Andernseits sind die Vorgaben von den Auftraggebern auch verständlich, vor allem wenn etwas geplant ist in Richtung "Weltweiter Release, mit unbekannter Richtung des Projekt".
Bei Projekten die bereits in den USA erschienen sind und die Synchronproduktion im nachhinein produziert wird, sehe ich die Sache persönlich weniger streng.


Wie steht ihr zu dem Thema bzw. gibt es andere Fälle wo ein Leak in der Synchronbranche entwas ausgelöst hat?

CrimeFan



Beiträge: 6.854

16.02.2021 19:22
#2 RE: Synchronsprecher: Leaks durch Social Media Zitat · antworten

Wir haben ja noch Chat Noir
Kann die Reaktion durchaus verstehen. Viele gerade jüngere Sprecher/innen haben auf Social Media Plattform schon durchaus dass eine oder andere Projekt verraten, wenn auch nicht beabsichtigt. Und wenn der Auftraggeber es nicht will, ist es halt so.

UFKA8149



Beiträge: 9.563

16.02.2021 19:28
#3 RE: Synchronsprecher: Leaks durch Social Media Zitat · antworten

Zitat
Wir weisen außerdem darauf hin, dass wir keine Synchronsprecher mehr beschäftigen werden, die dieser Regelung nicht Folge leisten.


Bei dem Satz kam mir das Lachen. Meinen zynischen Witz behalte ich für mich.

Nun ja, für gewöhnlich wissen die Leute bei was sie äußerst viel drauf achten müssen (Cameo in einem MCU-Film *hust* Simon Jäger *hust*) und wobei nicht (Staffel drölfzig von Serie Kauderwelsch). Interessant wäre zu wissen, ob sie das mit den Schließfächern knallhart und immer durchziehen wollen oder nur bei Projekten unter NDA.

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 15.518

16.02.2021 19:36
#4 RE: Synchronsprecher: Leaks durch Social Media Zitat · antworten

Obwohl ich trotzdem nicht verstehe, was dieser "Aufschrei" soll. Klaro muss sich das Studio an die Vorgaben des Auftraggebers halten, aber ich habe bisher selten Posts gesehen, wo ein Projekt direkt verraten wurde, BEVOR es veröffentlicht wurde. Wenn offizielle Promobilder genutzt werden, sehe ich persönlich keinen Streitpunkt. Und meist wurden bei Fotos von Dialogbüchern alle Texte unlesbar gemacht und nur ein Satz war im Vordergrund. Spoilern sollte keiner, aber man sollte sehen, dass es im Grunde unbezahlte Werbung für das Projekt ist.

WB2017



Beiträge: 7.158

16.02.2021 19:36
#5 RE: Synchronsprecher: Leaks durch Social Media Zitat · antworten

Die Frage ist halt ob das jetzt konsequent durchgezogen wird und wir im schlimmsten Fall mit Umbesetzungen rechnen müssen?

Die RRP hat mWn immer grösstenteils auf Kontinuität geachtet, wenn wir jetzt deswegen mit Umbesetzungen rechnen müssen...

Auf der Webseite wird der Post mit "Absolutes Handyverbot in Aufnahmeräumen" betitelt.
Interessant wäre auch zu wissen welcher Auftraggeber solche Konsequenzen zieht, denke da an evtl. Netflix?


Gibt es in anderen Studios eig. auch solche Regelungen?

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 42.017

16.02.2021 19:45
#6 RE: Synchronsprecher: Leaks durch Social Media Zitat · antworten

Schließfächer für Wertsachen sind ein toller Anfang. Aber Duschen und Fön wären ebenfalls mal nett. Auch die Ausstattung mit Geräten ist eher dürftig. Kasten und Parallelbarren kann man sich noch irgendwie mit Tischen improvisieren, aber ein Reck sucht man z.B. vergeblich. Boden geht immer, nur die Küren müssen etwas kleiner ausfallen. Schade auch, dass der Übungsgruppenleiter selbst meistens nur rumsitzt und sogar beim Aufwärmen und Dehnen nicht mitmacht.


Pro-Tipp außerdem: immer zusätzlich ein altes Handy mitführen, damit man es demonstrativ einschließen kann, sollte man dazu angehalten werden.

Koya-san



Beiträge: 823

16.02.2021 20:08
#7 RE: Synchronsprecher: Leaks durch Social Media Zitat · antworten

Würde mich auch mal interessieren, was es bisher für Fälle Gab, wo wirklich jemand was verbotenes geleaked hat und es richtig Ärger dadurch gegeben hat?

Nyan-Kun


Beiträge: 4.944

16.02.2021 20:44
#8 RE: Synchronsprecher: Leaks durch Social Media Zitat · antworten

Bisher sind mir solche Leaks hierzulande eher bei Kleinstrollen/Episodenrollenrollen aufgefallen, die aber auch schon den Unmut der Auftraggeber auf sich gezogen haben. Jedenfalls wurden entsprechend auf der Basis eingetragene Rollen und Besetzungen in der SK nach einer Weile unsichtbar gemacht. Von den großen Sprechern oder diejenigen die eine dicke Hauptrolle in einem größeren Film oder Serie haben sind mir noch keine Leaks aufgefallen. Die dürften auch stärker darauf bedacht sein die Füße still zu halten als welche die nur eine Episodenrolle in Serie xy haben wo man glaubt das das nicht so schlimm/tragisch sein wird.

Wilkins


Beiträge: 4.329

16.02.2021 20:57
#9 RE: Synchronsprecher: Leaks durch Social Media Zitat · antworten

Also ich finde, da mittlerweile vermehrt Influencer als Synchronsprecher eingesetzt werden, ist es nur fair dass Synchronsprecher ihrerseits nun versuchen, Influencer zu werden. Das sollten doch auch die Auftraggeber einsehen.

LAB SIX ? »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz