Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 603 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Frank Brenner



Beiträge: 9.159

16.12.2010 17:20
Woll'n Sie nicht mein Mörder sein? (1957; DF: 1962/63) Zitat · antworten

Hallo,

da dieser selten gezeigte de-Funès-Film nun auf DVD erschienen ist, versuche ich mal mit Eurer Hilfe, die zahlreichen Lücken zu schließen.

Woll'n Sie nicht mein Mörder sein?
aka: Balduin, der Selbstmörder.


Louis de Funès Pierre Cousin (Walter Bluhm)
Nadine Tallier Juliette
Christian Duvaleix Der Journalist (Horst Raspe)
Christian Méry Angelo (Klaus Höhne)
Louis Massis Der Fotograf
Léo Campion Ferdinand Bouthillier
Pierre Stéphen Der Kommissar
Simone Berthier Die Hauswirtin
Max Dalban Barbesitzer (Werner Lieven)
Hubert Deschamps Bankdirektor (Rolle geschnitten)
Pierre Tornade Oberkellner
Etienne Decroux Der Verrückte
Eddy Rasimi Türsteher im ”La belle vie”
Robert Manuel Tony (Alf Marholm)
Jacques Jouanneau Amadeus
Noëlle Adam Caroline Clement
Jean-Pierre Cassel Ein Journalist (kein verständlicher Text)
Moustache Schlagzeuger (kein Text)


Deutsche Bearbeitung: IFU.
Dialoge: Martin Morlock.
Dialogregie: Manfred R. Köhler.


Gruß,

Frank

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Christian Duvaleix.mp3
Christian Méry.mp3
Eddy Rasimi.mp3
Etienne Decroux.mp3
Jacques Jouanneau.mp3
Léo Campion.mp3
Louis Massis.mp3
Max Dalban.mp3
Nadine Tallier.mp3
Noelle Adam.mp3
Pierre Tornade.mp3
Pierre Stéphen.mp3
Robert Manuel.mp3
Simone Berthier.mp3
Willoughby


Beiträge: 1.291

16.12.2010 17:37
#2 RE: Woll'n Sie nicht mein Mörder sein? (1957) Zitat · antworten

Christian Duvaleix - Der Journalist - HORST RASPE
Christian Méry - Angelo - KLAUS HÖHNE
Max Dalban - Barbesitzer - WERNER LIEVEN
Robert Manuel - Tony - ALF MARHOLM


Frank Brenner



Beiträge: 9.159

16.12.2010 19:06
#3 RE: Woll'n Sie nicht mein Mörder sein? (1957) Zitat · antworten

Danke Willoughy,

auf Horst Raspe hätte ich eigentlich auch selbst kommen können... Was sagen die Experten denn eigentlich zu dem starken Rauschen im Hintergrund? Woran könnte das denn liegen? An einigen Stellen des Films (siehe Christian Méry-Sample oder auch bei Nadine Tallier) wird es noch deutlich schlimmer... Liegt das an der Kopie oder doch an der Nachbearbeitung für die DVD? Die ansonsten hier beschriebenen Blubbereffekte u.ä. aufgrund von Denoising kann ich nämlich eigentlich nicht feststellen...


Gruß,

Frank

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.370

16.12.2010 19:29
#4 RE: Woll'n Sie nicht mein Mörder sein? (1957) Zitat · antworten

Wahrscheinlich ist die Kopie an diesen Stellen merklich zerkratzt gewesen - bei Lichtton wirkt sich das deutlich auf den Ton aus, da Bildschäden auf der Tonspur als Geräusche gelesen werden.

Gruß
Stefan

Frank Brenner



Beiträge: 9.159

16.12.2010 19:30
#5 RE: Woll'n Sie nicht mein Mörder sein? (1957) Zitat · antworten

Danke Stefan,

das erscheint mir auch als wahrscheinlichste Lösung...


Gruß,

Frank

alpha



Beiträge: 312

16.12.2010 20:56
#6 RE: Woll'n Sie nicht mein Mörder sein? (1957) Zitat · antworten

Zitat von Frank Brenner
Danke Willoughy,
auf Horst Raspe hätte ich eigentlich auch selbst kommen können... Was sagen die Experten denn eigentlich zu dem starken Rauschen im Hintergrund? Woran könnte das denn liegen? An einigen Stellen des Films (siehe Christian Méry-Sample oder auch bei Nadine Tallier) wird es noch deutlich schlimmer... Liegt das an der Kopie oder doch an der Nachbearbeitung für die DVD? Die ansonsten hier beschriebenen Blubbereffekte u.ä. aufgrund von Denoising kann ich nämlich eigentlich nicht feststellen...


In den meisten deiner Samples mischen sich ins (Rest)rauschen hochfrequente Digitalartefakte, die ein wenig auch an schleifendes Metall erinnern (im Etienne Decroux.mp3-Sample ganz besonders deutlich zu hören). Diese Artefakte sind typisch für Fingerprint-Denoising, können bei deinen Klangbeispielen aber auch auf nicht optimales MP3-Encoding zurückzuführen sein (auch sehr viele Internet-Audio-Webstreams mit zu geringer Bitrate sind durchsetzt mit solchen Artefakten; früher zu Zeiten von 28.8 RealAudio war's besonders schlimm).

Um definitives zu sagen, müsste man deshalb in die originale auf der DVD befindliche AC3-Spur reinhören (oder in ein MP3, bei dem penibel darauf geachtet wurde, dass bei der Umwandlung von AC3 nach MP3 keine Digitalartefakte erzeugt werden).



Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Wahrscheinlich ist die Kopie an diesen Stellen merklich zerkratzt gewesen - bei Lichtton wirkt sich das deutlich auf den Ton aus, da Bildschäden auf der Tonspur als Geräusche gelesen werden.
Gruß
Stefan


Die Synchro ist vor vielen Jahren auch auf Video erschienen. Kam für die damalige Video-Veröffentlichung vielleicht eine besser erhaltene Kopie zur Verwendung?


hitchcock


Beiträge: 785

16.12.2010 23:22
#7 RE: Woll'n Sie nicht mein Mörder sein? (1957) Zitat · antworten

Nadine Tallier hat die gleiche Sprecherin wie Susan Alexander in Citizen Kane. Leider ist die Sprecherin auch da noch nicht bekannt, oder? :(

Viele Grüße
hitch

Willoughby


Beiträge: 1.291

16.12.2010 23:53
#8 RE: Woll'n Sie nicht mein Mörder sein? (1957) Zitat · antworten

Dann meinst Du wohl Marianne Lutz, aber sie ist nicht die Sprecherin im Sample.


hitchcock


Beiträge: 785

17.12.2010 00:29
#9 RE: Woll'n Sie nicht mein Mörder sein? (1957) Zitat · antworten

Wie kommst Du auf Marianne Lutz?

Willoughby


Beiträge: 1.291

17.12.2010 00:31
#10 RE: Woll'n Sie nicht mein Mörder sein? (1957) Zitat · antworten

Das war ein Missverständnis, die Sprecherin im Sample ist mir jedenfalls im Moment nicht bekannt.


hitchcock


Beiträge: 785

17.12.2010 00:34
#11 RE: Woll'n Sie nicht mein Mörder sein? (1957) Zitat · antworten

Alles klar. :)

Viele Grüße
hitch


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.370

17.12.2010 12:19
#12 RE: Woll'n Sie nicht mein Mörder sein? (1957) Zitat · antworten

Zitat von hitchcock
Nadine Tallier hat die gleiche Sprecherin wie Susan Alexander in Citizen Kane. Leider ist die Sprecherin auch da noch nicht bekannt, oder? :(


Doch, ist sie. Dieselbe wie Larraine Days in Hitchcocks (!) "Mord" - Dinah Hinz.

Gruß
Stefan

hitchcock


Beiträge: 785

17.12.2010 14:05
#13 RE: Woll'n Sie nicht mein Mörder sein? (1957) Zitat · antworten

Oh cool. Danke für die Info. Das kann man ja dann auch bei Citizen Kane ergänzen. Das (!) bezog sich bestimmt auf meinen Usernamen, oder?

Viele Grüße
hitch


Frank Brenner



Beiträge: 9.159

17.12.2010 17:44
#14 RE: Woll'n Sie nicht mein Mörder sein? (1957) Zitat · antworten

Zusammenfassend: dann ist auch Nadine Talliers Sprecherin Dinah Hinz, richtig?


Gruß,

Frank

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz