Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 438 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.091

04.01.2011 00:18
Der lange Tag der Rache, ITA/SPA/FRA 1966 Zitat · antworten

Der lange Tag der Rache (I Lunghi giorni della vendetta)
Kinopremiere: 21.07.1967
Verleih: Constantin
Deutsche Bearbeitung: Berliner Union Film GmbH & Co. Studio KG
Dialogbuch: Ursula Buschow (?)
Dialogregie: Hans F. Wilhelm (?)


Ted Barnett (Giuliano Gemma) Michael Chevalier
Sheriff Douglas (Francisco Rabal) Arnold Marquis
Dolly (Nieves Navarro) Beate Hasenau
Mr. Cobb (Conrado San Martín) Curt Ackermann
General Porfirio (Franco Cobianchi) Alexander Welbat
Doctor Pajarito (Manuel Muñiz) Hugo Schrader
Dulcie (Gabriella Giorgelli) Marianne Lutz
Gomez (Milo Quesada) Toni Herbert

Richter Wolfgang Amerbacher
Hilfssheriff Toni Herbert
Henker Hans F. Wilhelm


Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.091

11.01.2011 10:44
#2 RE: Der lange Tag der Rache, ITA/SPA/FRA 1966 Zitat · antworten

@Stefan
Was meinst du, wer hier für Buch und Regie verantwortlich war?


"Was hast du da eben gesagt?"
"Vollkommen unwichtig. Es gibt bloß eins, das wichtig ist, dass man sterben muss!"

Toni Herbert und Gert Günther Hoffmann in "Django"

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.572

11.01.2011 11:47
#3 RE: Der lange Tag der Rache, ITA/SPA/FRA 1966 Zitat · antworten

Denke schon, dass es wieder das Team Buschow-Brunnemann war, wobei es auch eine Arbeit von Brandt sein könnte - wenn man ihn auch nicht in einer Gastrolle hört (Brunnemann ebenso wenig), passen doch Chevalier und "Gennarino" besser zu ihm.

Gruß
Stefan

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.091

11.01.2011 12:18
#4 RE: Der lange Tag der Rache, ITA/SPA/FRA 1966 Zitat · antworten

Ich vermute auch, dass es Buschow und Brunnemann waren, allerdings ist es zu dieser Zeit einfach untypisch, dass Brunnemann keinen Cameo hat. Außerdem hätte er wahrscheinlich seinen damaligen Spezi GGH eingesetzt. Schwer zu sagen, vielleicht war es doch Brandt...


"Was hast du da eben gesagt?"
"Vollkommen unwichtig. Es gibt bloß eins, das wichtig ist, dass man sterben muss!"

Toni Herbert und Gert Günther Hoffmann in "Django"

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.572

03.08.2017 23:09
#5 RE: Der lange Tag der Rache, ITA/SPA/FRA 1966 Zitat · antworten

Neuer Tipp:
Regie Hans F. Wilhelm, denn er war als Henker zu hören und bearbeitete mindestens einen anderen Italowestern dieser Zeit ebenfalls bei der Berliner Union.

Gruß
Stefan

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.091

03.08.2017 23:14
#6 RE: Der lange Tag der Rache, ITA/SPA/FRA 1966 Zitat · antworten

Hab ich mal als Vermutung übernommen. Ähnlich könnte es bei "El Cisco" aussehen, da der auch relativ harmlos bearbeitet wurde.

Aber Ursula Buschow hältst du trotzdem weiterhin für möglich?

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.572

03.08.2017 23:21
#7 RE: Der lange Tag der Rache, ITA/SPA/FRA 1966 Zitat · antworten

Möglich, aber dazu kann ich schlecht was sagen, da Wilhelm selbst auch Dialogbücher geschrieben hat.

Gruß
Stefan

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor