Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.053 mal aufgerufen
 Spielfilme 1970 bis 1989
Frank Brenner



Beiträge: 9.170

15.01.2011 15:25
Der Querkopf (1978) Zitat · antworten

Hallo,

zu diesem Film gibt's wohl noch keinen Thread und nur eine eher kleine Liste bei Arne (http://www.synchrondatenbank.de/movie.php), die auch in die Synchronkartei (http://www.synchronkartei.de/index.php?a...pe=film&id=2605)
übernommen wurde. Ausgerechnet die Angabe von Gerhard Wollner, von dem auch sonst keinerlei Synchroneinsätze bekannt zu sein scheinen, halte ich übrigens für falsch. "Kein Grund, sich aufzuregen" geht ja noch in seine Richtung, aber der Rest meiner Meinung nach wirklich nicht. Vielleicht hat hier jemand eine andere Idee, wer's sein könnte? Ansonsten auch schon mal besten Dank für Ergänzungen und Korrekturen.

Die Synchro ist übrigens etwas nachlässig erstellt, einige Darsteller haben unterschiedliche Sprecher, andere Synchronsprecher kommen mehrfach zum Einsatz - aber das ist ja nix Neues bei Rainer Brandt Dass er, wie hier im Forum bereits einmal vermutet, neben anderen Nebenrollen auch den japanischen Präsidenten sprach, würde ich ebenfalls unterstreichen.

Der Querkopf



Louis de Funès Guillaume Daubray-Lacaze Peter Schiff
Annie Girardot Bernadette Daubray-Lacaze Eva-Katharina Schultz
Maurice Risch Dummerchen Uwe Paulsen
Jacques François Präfekt Wolfgang Völz
Jean-Jacques Moreau Vorarbeiter Toni Herbert, teilweise Manfred Lehmann
Georges Staquet Arbeitervertreter Wolfgang Pampel, teilweise Manfred Lehmann
Ibrahim Seck Ibrahim Hans-Werner Bussinger
Van Duong japanischer Präsident Rainer Brandt
Nicole Chollet Haushälterin Léontine Agi Prandhoff
Daniel Boulanger Bankdirektor Heinz-Theo Branding
Robert Destain Hoteldirektor
Mario David Lastwagenfahrer Joachim Röcker
Hubert Deschamps Rezeptionist Joachim Röcker
Joséphine Fresson Sekretärin
Takashi Kawahara japanischer Übersetzer Joachim Tennstedt
Erick Desmaretz neuer Personalchef Hans-Werner Bussinger
Hubert Watrinet Fernsehregisseur Rainer Brandt
Geneviève Fontanel Madame Berger Cornelia Meinhardt
Jacqueline Jefford ältere Freundin Renate Danz
Tanya Lopert jüngere Freundin Rita Engelmann
Julien Guiomar Dr. Landry Siegfried Schürenberg
N.N. Mann während der Schlägerei Rainer Brandt
N.N. Mann mit Telefon Rainer Brandt
N.N. alter Personalchef N.N. und Ingo Osterloh
N.N. 1. Arbeiter in Wohnung Ingo Osterloh


Trailersprecher: Rainer Brandt
Deutsche Bearbeitung, Dialogbuch und Synchronregie: Rainer Brandt.


Gruß,

Frank

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Geneviève Fontanel mit Peter Schiff (Louis de Funès).mp3
Tanya Lopert.mp3
Rainer Brandt (japanischer Präsident).mp3
Georges Staquet.mp3
Hubert Deschamps.mp3
Ibrahim Seck.mp3
Jean-Jacques Moreau mit Peter Schiff (Louis de Funès).mp3
Joséphine Fresson.mp3
Mario David.mp3
Nicole Chollet.mp3
Robert Destain.mp3
Synchronfan


Beiträge: 689

15.01.2011 15:57
#2 RE: Der Querkopf (1978) Zitat · antworten

Geneviève Fontanel - Cornelia Meinhardt
Tanya Lopert - Rita Engelmann

Griz


Beiträge: 24.042

15.01.2011 16:54
#3 RE: Der Querkopf (1978) Zitat · antworten

"Georges Staquet" -> "J. R." = Wolfgang Pampel
"Hubert Deschamps" -> Joachim Röcker oder G. Wollner
"Ibrahim Seck" -> Hans-Werner Bussinger??
"Jean-Jacques Moreau" -> Toni Herbert
"Mario David" -> Joachim Röcker (oder doch Gerhard Wollner?) => gleiche Stimme wie "Hubert Deschamps"
"Nicole Chollet" -> Agi Prandhoff

GG


Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 16.460

15.01.2011 16:59
#4 RE: Der Querkopf (1978) Zitat · antworten

Ibrahim Seck: Hans-Werner Bussinger würde ich auch sagen
Hubert Deschamps und Mario David: tendiere eher zu Joachim Röcker


"Was hast du da eben gesagt?"
"Vollkommen unwichtig. Es gibt bloß eins, das wichtig ist, dass man sterben muss!"

Toni Herbert und Gert Günther Hoffmann in "Django"

Frank Brenner



Beiträge: 9.170

16.01.2011 01:33
#5 RE: Der Querkopf (1978) Zitat · antworten

Prima, vielen Dank für die zahlreichen Ergänzungen! Bin froh, dass Wollner auch von anderen in Zweifel gezogen wird. Da dieser Film ungefähr in der gleichen Zeit synchronisiert wurde, in der Wollner bei "Nonstop Nonsens" vor der Kamera stand, würde ich ihn hier wirklich eher ausschließen wollen, da ich seine Stimme ziemlich gut im Ohr habe.


Gruß,

Frank

Arne


Beiträge: 582

16.01.2011 13:18
#6 RE: Der Querkopf (1978) Zitat · antworten

Nach dem Hören der Samples bin ich auch sicher, dass Joachim Röcker der richtige ist.
Wollner werde ich löschen.


Gruß,

Arne

iron


Beiträge: 3.122

21.02.2014 22:40
#7 RE: Der Querkopf (1978) Zitat · antworten

Da Sample mit Moreau hört sich mMn. genau so an wie die geheimnisvolle Stimme von "Gennerino" besonders in "Sie nannten ihn Plattfuß". Ab nun habe ich Toni Herbert dringend im Verdacht, ihm seine Stimme gegeben zu haben!


"Ich hab' vier Postings geschrieben und zwar allein heute...!"
"Das sind keine Postings, das sind Kommentare. Kommentare!"
(Bodo Wolf und Daniela Hoffmann in "Larry Crowne")

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 16.460

21.02.2014 22:46
#8 RE: Der Querkopf (1978) Zitat · antworten

Nee, Toni Herbert ist nicht unser "Gennarino". Die Lösung wäre dann doch zu einfach :D

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.382

21.02.2014 23:18
#9 RE: Der Querkopf (1978) Zitat · antworten

Definitiv nicht Herbert - fündig wird man nicht unter den bereits bekannten Sprechernamen, da ist es vielversprechender, die Filme der 60er nach komischen Nebenrollen zu durchsuchen.

Gruß
Stefan

iron


Beiträge: 3.122

25.02.2014 14:39
#10 RE: Der Querkopf (1978) Zitat · antworten

Nach dem Anhören des Samples war für mich mir eben gleich Toni Herbert eben naheliegend. Eine große Ähnlichkeit mit ihm besteht imo. aber auf alle Fälle. ich kann vorläufig nicht ausschließen, dass er seine Stimme so stark verstellt haben könnte, sodass sie kaum bis gar nicht mehr erkennbar ist. Im entsprechenden Thread gibt es ja genügend Beispiele dafür. Aber viele unter uns werden über seine unterschiedlichen stimmlichen Facetten wohl bestens Bescheid wissen. Ich muss zugeben, dass ich mich erst durch Griz' Antwort bewusst mit Herbert auseinandergesetzt habe. Ich habe nur noch einmal gezielt die Schlange und "Asterix erobert Rom" gesehen und eben diese Stimmprobe, die er ihm zugeordnet hat.
Einige Synchronerfahrung hatte der Mann aber sicher, nachdem seine Stimme schon in einigen anderen Filmen aufgefallen ist. Er ist bestimmt kein unbeschriebenes Blatt, das sehe ich so wie Mücke, der das mal im Nachbar- Thread (siehe den Link unten) so formuliert hat. Es ist ja nicht so, dass diese ominöse Stimme nur für die Plattfuß-Filme und höchstens nur Noch für "Zwei wie Pech und Schwefel" zum Einsatz kam. Schon merkwürdig, dass der Name zu dieser Stimme niemandem unter uns bekannt, beziehungsweise vertraut zu sein scheint.


"Ich hab' vier Postings geschrieben und zwar allein heute...!"
"Das sind keine Postings, das sind Kommentare. Kommentare!"
(Bodo Wolf und Daniela Hoffmann in "Larry Crowne")

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz