Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 45 Antworten
und wurde 3.108 mal aufgerufen
 Serien: Archiv
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Isch


Beiträge: 3.402

22.07.2011 18:22
#31 RE: Beispiel: VEGA$ - in verschiedenen Abspann-Versionen Zitat · antworten

Das dürfte eigentlich bei allen der Fall sein. Auch bei "ALF" sah man ganz deutlich, wie das letzte Einzelbild mit der Einblendung des Redakteurs einfach verlängert wurde (das Bildflimmern hielt an ;-).
Soweit ich mich erinnere liefen auch bei den anderen Serien auf Anixe die Tafeln mit (Gab's bei "Happy Days" welche?).
In ORF1 konnte man auch immer noch klar und deutlich "im Auftrag der PKS" am Ende der deutschen Credits zur "Familie Feuerstein" lesen. Gut, da wäre es aber auch schwierig gewesen, der Abspann ist ja "bewegt".

Isch


Beiträge: 3.402

22.07.2011 18:44
#32 RE: Beispiel: VEGA$ - in verschiedenen Abspann-Versionen Zitat · antworten

Es gibt aber möglicherweise manchmal verschiedene Master für Deutschland und Österreich: Für HMWDH bekam RTL offenbar Rohmaterial - gänzlich ohne Credits geliefert (so konnten sie auch immer tagsüber den Abspann ohne Abspann, also nur die Outtakes ohne Texte zeigen) - vermutlich um die Credits eindeutschen zu können, was zu dieser Zeit noch nicht lange aus der Mode war. Offensichtlich hatten sie aber "keinen Bock" diese zu übersetzen, und pappten sie selber wieder drauf. Leider lag ihnen aber bis einschließlich der 5. Staffel die richtigen Schriftarten nicht vor, sodass eine (sich immer wieder variierende) weiße Schrift zu sehen ist, die es so nur in der deutschen Version gibt. Dabei unterlief ihnen allerdings immer mal wieder der Fehler Tim Allens Nachnamen "Allan", also mit "a" zu schreiben. Zufällig fiel mir auf, dass es da aber Unterschiede gab: In der ersten Folge war der Name auf RTL korrekt; auf dem österreischichen Privatsender ATV+ lief aber das fehlerhafte Intro.

Auch bei anderen Disney-Serien wurde am deutschen Master herumfuhrwerkt:
"Golden Girls": Wurde neu gemastert. Zu erkennen am aktuelleren Buena-Vista-Logo am Ende des Abspanns (gesehen auf RTL). Da ich die alten Master nicht kenne, weiß ich nicht, ob es noch andere Änderungen gab. Könnte mir aber gut vorstellen, dass es zumindest eine Synchrontafel gab.
"DuckTales": Der auf YouTube zu findende verlängerte Abspann mit Synchronangaben wurde durch den Originalabspann ersetzt. Außerdem wird der Untertitel "Neues aus Entenhausen" nun in weißer Schrift gezeigt.
Unabhängig davon gibt es noch die 5 Folgen, die erstmals 1998 auf Super RTL liefen. Dort gab es gar keinen Untertitel, dafür das Intro der 2. Staffel, das uns bis dato vorenthalten wurde, und eine andere Schrift für den Episodentitel.
"Die Dinos": Die komplett eingedeutschen Master (inkl. aller On-Screen-Texte) wurden neu gestaltet, einschließlich Titelschriftzug (zu sehen auf kabel eins). Und sogar der Abspann wurde - vollständig in deutsch - nochmals neu eingetippt (siehe YouTube).
"Gummibärenbande": Ganz konfus...

hudemx


Beiträge: 7.240

22.07.2011 19:00
#33 RE: Beispiel: VEGA$ - in verschiedenen Abspann-Versionen Zitat · antworten

Bei Duck Tales gibt es mittlerweile auch einzelne Folgen die schon den "Geschichten aus Entenhausen" Schriftzug anstelle des "Neues aus Entenhausen" besitzen.

Isch


Beiträge: 3.402

22.07.2011 21:00
#34 RE: Beispiel: VEGA$ - in verschiedenen Abspann-Versionen Zitat · antworten

Waaas? Dieser Unsinn!
Auf welchem Sender? Und in welcher Schriftart?

hudemx


Beiträge: 7.240

22.07.2011 21:05
#35 RE: Beispiel: VEGA$ - in verschiedenen Abspann-Versionen Zitat · antworten

Wenn ich mich richtig erinner auf Disney Channel vor ca. einem Monat als ich bei meiner Nichte zu besuch war.

Schriftzug Weiß und, wenn ich mich nicht irre, kursiv.

andreas-n


Beiträge: 567

22.07.2011 22:37
#36 RE: Abspänne und andere Kuriositäten bei deutschen Synchronbearbeitungen Zitat · antworten

Ein Kuriosum, über das ich neulich gestolpert bin:
Die vorletzte Columbo-Folge "Mord nach Takten" (aus dem Jahr 2003), ist die einzige von RTL bearbeitete Folge, deren Anfangscredits komplett eingedeutscht wurden:

PETER FALK als, COLUMBO, MORD NACH TAKTEN, Gaststars, Musik, Redaktion, Ausstattung, Kamera, Ausführender Koproduzent, Koproduzent, Produzent, Idee von..., Buch... nach einer Geschichte von..., Regie

Da war ich dann doch überrascht.

Und alles im bekannten Schriftdesign der neuen Ära.

Norbert


Beiträge: 1.609

22.07.2011 22:51
#37 RE: Beispiel: VEGA$ - in verschiedenen Abspann-Versionen Zitat · antworten

Zitat von Isch
Es gibt aber möglicherweise manchmal verschiedene Master für Deutschland und Österreich: Für HMWDH bekam RTL offenbar Rohmaterial - gänzlich ohne Credits geliefert (so konnten sie auch immer tagsüber den Abspann ohne Abspann, also nur die Outtakes ohne Texte zeigen) - vermutlich um die Credits eindeutschen zu können, was zu dieser Zeit noch nicht lange aus der Mode war.

RTL hat bei diesen Sitcoms in der Nachmittagsausstrahlung am Ende die Abspannszenen ohne Originaleinblendungen gezeigt und nur am Rande die üblichen RTL-Einblendungen gebracht, in den Nachtwiederholungen lief dann das reguläre Originalmaterial.

Zitat von Isch
"Golden Girls": Wurde neu gemastert. Zu erkennen am aktuelleren Buena-Vista-Logo am Ende des Abspanns (gesehen auf RTL). Da ich die alten Master nicht kenne, weiß ich nicht, ob es noch andere Änderungen gab. Könnte mir aber gut vorstellen, dass es zumindest eine Synchrontafel gab.

In der ARD (und im ORF und in SF1) war der Vorspann noch komplett eingedeutscht. Als Serientitel stand GOLDEN GIRLS da, während es im Original THE GOLDEN GIRLS heißt, die Namen der Darstellerinnen wurden in gelber Schrift eingeblendet, und bei der letzten Einstellung des Vorspanns stand der jeweilige Folgentitel. Der Abspann lief unverändert Original, selbstverständlich ohne Angaben zur Synchronisation. Meistens kam am Ende das Touchstone-Logo, später folgte diesem Logo noch das Buena Vista-Logo mit dem Märchenschloss, das auf der englischen Tonspur akustisch untermalt war, auf der deutschen jedoch stumm blieb. Zeitweise wurden die Logos am Ende weggelassen, und es gab einfach einen dunklen Bildschirm. Seit dem Wechsel zu RTL laufen die Serien mit dem originalen Bildmaterial, bei dem die Logos im Abspann aktualisiert wurden, was auch auf den DVDs der Fall ist.

Isch


Beiträge: 3.402

22.07.2011 23:19
#38 RE: Beispiel: VEGA$ - in verschiedenen Abspann-Versionen Zitat · antworten

Zitat von Norbert
RTL hat bei diesen Sitcoms in der Nachmittagsausstrahlung am Ende die Abspannszenen ohne Originaleinblendungen gezeigt und nur am Rande die üblichen RTL-Einblendungen gebracht, in den Nachtwiederholungen lief dann das reguläre Originalmaterial.


Das weiß ich.

Zitat
In der ARD (und im ORF und in SF1) war der Vorspann noch komplett eingedeutscht. Als Serientitel stand GOLDEN GIRLS da, während es im Original THE GOLDEN GIRLS heißt, die Namen der Darstellerinnen wurden in gelber Schrift eingeblendet, und bei der letzten Einstellung des Vorspanns stand der jeweilige Folgentitel. Der Abspann lief unverändert Original, selbstverständlich ohne Angaben zur Synchronisation. Meistens kam am Ende das Touchstone-Logo, später folgte diesem Logo noch das Buena Vista-Logo mit dem Märchenschloss, das auf der englischen Tonspur akustisch untermalt war, auf der deutschen jedoch stumm blieb. Zeitweise wurden die Logos am Ende weggelassen, und es gab einfach einen dunklen Bildschirm.


Das wusste ich nicht. Komisch, dass man so inkonsequent mit den Logos war.
Du hast nicht zufällig noch Erinnerungern daran, wie HMWDH in der ARD aussah?

Zitat
Seit dem Wechsel zu RTL laufen die Serien mit dem originalen Bildmaterial, bei dem die Logos im Abspann aktualisiert wurden, was auch auf den DVDs der Fall ist.


Stimmt nicht, auf den DVDs ist das damalige (bunte) Bunea-Vista-Logo drauf. Auf RTL lief das neuere in blau-weiß.
"Die Serien" - welche denn noch?

Griz


Beiträge: 30.561

23.07.2011 00:28
#39 RE: Abspänne und andere Kuriositäten bei deutschen Synchronbearbeitungen Zitat · antworten

Zitat von andreas-n
Ein Kuriosum, über das ich neulich gestolpert bin:
Die vorletzte Columbo-Folge "Mord nach Takten" (aus dem Jahr 2003), ist die einzige von RTL bearbeitete Folge, deren Anfangscredits komplett eingedeutscht wurden:

PETER FALK als, COLUMBO, MORD NACH TAKTEN, Gaststars, Musik, Redaktion, Ausstattung, Kamera, Ausführender Koproduzent, Koproduzent, Produzent, Idee von..., Buch... nach einer Geschichte von..., Regie

Da war ich dann doch überrascht.

Und alles im bekannten Schriftdesign der neuen Ära.



Bin mir nicht ganz sicher, aber war das nicht so, dass "Mord nach Takten" bereits 2001 in ORF als EA zu sehen war, noch bevor es 2003 auf RTL und damit in Deutschland erst-ausgestrahlt wurde?
Vielleicht war da die dt. Bearbeitung unterschiedlich?

GG

Norbert


Beiträge: 1.609

23.07.2011 01:01
#40 RE: Beispiel: VEGA$ - in verschiedenen Abspann-Versionen Zitat · antworten

Zitat von Isch

Zitat von Norbert
Seit dem Wechsel zu RTL laufen die Serien mit dem originalen Bildmaterial, bei dem die Logos im Abspann aktualisiert wurden, was auch auf den DVDs der Fall ist.

Stimmt nicht, auf den DVDs ist das damalige (bunte) Bunea-Vista-Logo drauf. Auf RTL lief das neuere in blau-weiß.


Da wird eben immer wieder aktualisiert, denn zu ARD-Zeiten gab es ja noch das Touchstone-Logo.

Zitat von Isch
"Die Serien" - welche denn noch?

GOLDEN PALACE wurde bei RTL auch mit Originalschrift gezeigt.

Blaue Bohne


Beiträge: 260

31.07.2011 23:40
#41 RE: Beispiel: VEGA$ - in verschiedenen Abspann-Versionen Zitat · antworten

Zitat von Griz
Es müssen aber von einigen Serien noch die Erst-Synchro-Bänder vorhanden gewesen sein.
Denn es gibt zwei Fassungen, z. B. von der ehemaligen ZDF-Serie "VEGA$" mit Robert Urich.

In 2010 liefen einige von den alten ZDF-Folgen auf ANIXE mit der Originaltafel "Im Auftrag des ZDF" im (deutschen) Abspann.

Eben genau diese Folgen laufen heutzutage bei KABEL 1 CLASSICS - aber eben OHNE die Tafel "Im Auftrag des ZDF".



Da ich den Sender Anixe nicht kenne/empfangen kann finde ich diese Info sehr interessant, scheinbar sind nur die Ex-Kirch-Sender da eigen, was die Angabe des Ursprungs der Synchronfassung angeht? Wobei mir da auch schon wieder ein Beispiel von Inkonsequenz einfällt, was jegliches System dahinter eigentlich schon wieder ausschließt. Bei den „Falcon Crest“ Ausstrahlungen (Sat.1 & Premiere) lief der deutsche Abspann auch unverändert zur ARD-Ausstrahlung - allerdings enthielt der auch keine Senderangabe, sondern schlicht „Für WWF“ und diese Angabe war hier sogar die Schlusstafel und wäre also leicht zu „tilgen“ (© by Isch) gewesen. Bei den fürs ZDF durch die ARENA bearbeiteten Serien entstand ja durch den Eingriff wie von Dir beschrieben u.a. deshalb eine zu füllende Tafel-Lücke im Vergleich zum Ausgangsmaterial, weil diese Angabe (oft auch inkl. der Redaktion, die durch das Wegschneiden untern Tisch fiel) nicht die letzte Tafel des Abspanns war.

Zitat von Isch
Das dürfte eigentlich bei allen der Fall sein. Auch bei "ALF" sah man ganz deutlich, wie das letzte Einzelbild mit der Einblendung des Redakteurs einfach verlängert wurde (das Bildflimmern hielt an ;-).
Soweit ich mich erinnere liefen auch bei den anderen Serien auf Anixe die Tafeln mit (Gab's bei "Happy Days" welche?).
In ORF1 konnte man auch immer noch klar und deutlich "im Auftrag der PKS" am Ende der deutschen Credits zur "Familie Feuerstein" lesen. Gut, da wäre es aber auch schwierig gewesen, der Abspann ist ja "bewegt".



Da ich dieses Wochenende im Keller Erfolg bei der Suche nach den Videos gehabt habe erstmal zu ALF:
Hier war die Auftrags- gleichzeitig auch Schlusstafel, allerdings erschwerte Bedingungen, da der Hintergrund ja im Gegensatz zum Rest des Abspanns mit bewegten Bildern und sogar Stimmbegleitet ist (der vor Lachen auf den Tisch klopfende Alf). Die vorletzte Einblendung war hier übrigens die Angabe von Buch & Regie (Siegfried Rabe), der Redakteur kam bereits davor. Wie haben sie denn das ordentlich getilgt bzw. was hat man davon später noch zu sehen bekommen? (Meine Angaben beziehen sich auf die Folgen 14-23 der ZDF-Erstausstrahlung).

Der Abspann der Folge der schrecklich netten Familie (von 1996) hatte übrigens keinen Hinweis auf das Synchronstudio sondern nur die Stabsangaben Buch, Regie & Redaktion an den Schluss des Originalabspanns angefügt, wo in den USA noch Logos o.ä. (?) gebracht wurden (jedenfalls erfolgten die Angaben hier innerhalb der Musik und mit Hintergrundstandbild).

"Happy Days" hat soweit ich weiß keine Auftragstafel im Abspann, diese Information (Im Auftrag von) wurde ja zumindest bei der Sat.1-Ausstrahlung bis Anfang der 90er direkt vom Sender übernommen in dem sie 'ne eigene Tafel (so mit grauem Hintergrund) über den Schluss des Abspanns blendeten. Vielleicht wurden die Kirch-Serien deshalb im Abspann „senderunabhängig“ bearbeitet, auch im gedanklichen Vorgriff auf seine folgende Sender? (Verschwörungs-Theorie :-) Nicht ausschließen möche ich, das hier vielleicht auch schon getilgt wurde, denn bei einem sowohl Sender- wie Serienstart im Januar 1985 kann die erste Synchronbearbeitung ja durchaus noch im Auftrag der PKS durchgeführt worden sein. Das es sogar noch Einblendungen gibt, die den Sat.1-Vorläufer von 1984 erwähnen, finde ich in dem Zusammenhang bemerkenswert, aber aufgrund der von dir geschilderten Besonderheit in dem Fall wohl nicht verwunderlich. Mir selbst ist die PKS bisher nur 2 mal in Abspännen früher „General Hospital“ Folgen – Ausstrahlung Premiere, 2003 - unter die Augen gekommen, wahrscheinlich aber nicht beabsichtigt, weil in den Folgen drumherum immer getilgt -Vorgängertafel Dialogregie eingefroren- wurde („Im Auftrag der PKS“ war hier ursprünglich die letzte Tafel - ohne Redaktion, die eine eigene Tafel noch vor dem Dialogbuch und hier zufällig auch Dietrich Leisching wie bei den Sat.1 Happy Days-Folgen innehatte). Ich merke, ich spanne hier wieder einen weiten Bogen aber auf den Beginn unserer Diskussion zurückkommend fällt mir dabei auf: "General Hospital" ist dann nach "L.A. Law" - eine weitere ARENA-Serie aus den 80igern mit Originalabspann (aber hinzugefügten Synchronangaben). Immerhin, sie konnten auch anders!

Norbert


Beiträge: 1.609

01.08.2011 00:25
#42 RE: Beispiel: VEGA$ - in verschiedenen Abspann-Versionen Zitat · antworten

Bei EINE SCHRECKLICH NETTE FAMILIE gab es verschiedene Versionen. Staffel 1 bis 9 wurden bei Plaza für RTL bearbeitet, nach dem Vorspann wurde kein Episodentitel eingeblendet, am Ende wurde kurz vor Ende der Musik kurz der Name des Synchronstudios eingeblendet, danach folgte das RTL Logo. Bei späteren Folgen lief der Abspann ohne Veränderungen oder Hinweise zur deutschen Fassung, am Schluss kam das Columbia-Logo (ohne Fanfare). Möglicherweise existierten die früheren Folgen ebenfalls in Fassungen mit Columbia-Logo. Nach dem Wechsel zu Pro7 bekamen die Folgen nach dem Vorspann eine Einblendung des Episodentitels; dies wurde auch bei den für RTL bearbeiteten Folgen so gemacht. Am Schluss des Abspanns kamen dann, wie zuvor beschrieben, Angaben zur deutschen Fassung; das Columbia-Logo wurde grundsätzlich weggeschnitten. Ich selbst habe nur eine dieser Folgen mit dem Abspann im TV gesehen (weder Pro7 noch ORF noch die Schweizer zeigten den Abspann), bei der die Handlung noch weiterging - die Angaben zur deutschen Fassung wurden erst eingeblendet, als eigentlich das Columbia-Logo gekommen wäre; hier wurde einfach das Bild angehalten, Ton gab es keinen. Auf DVD wurde das jeweilige Columbia-Logo durch eines von Sony ersetzt. Eine Weihnachtsfolge erschien auf VHS; dort ist eine Szene enthalten, die in der zweiteiligen DVD-Fassung fehlt (Peg macht aus Schnee und Hustensaft Eis); am Ende des Abspanns kommt kein Logo, sondern eine Synchronangabe, außerdem wird nach dem Vorspann der Episodentitel eingeblendet, obwohl die Bearbeitung noch zu RTL-Zeiten erfolgte (lediglich die letzten beiden Staffeln wurden nicht mehr für RTL bearbeitet).

Mittlerweile werden anscheinend auch bei Pro7 & Co. die Originalabspänne unverändert belassen, also einschließlich der diversen Logos usw. Dies kann man derzeit bei der Serie V sehen - allerdings nicht im Fernsehen, sondern auf der Homepage von Pro7, wo die aktuellen drei Folgen online abrufbar sind.

Griz


Beiträge: 30.561

01.08.2011 02:18
#43 RE: Beispiel: VEGA$ - in verschiedenen Abspann-Versionen Zitat · antworten

Zu FALCON CREST und der Hinweistafel "Für WWF" könnte ich mutmaßen, dass es direkt keine Werbung mehr für einen TV-Sender ist, da es den "WWF" {bzw. die ehemaligen ARD-Regionalprogramme} nicht mehr gibt. Daher wird diese Angabe wohl für immer in dem Abspann drinbleiben.

Bei VEGA$: "Im Auftrag des ZDF" wäre es sehr wohl (bzw. immer noch) Werbung fürs ZDF.

GG

Blaue Bohne


Beiträge: 260

01.08.2011 22:32
#44 RE: Schrecklich nette Familie Zitat · antworten

Zitat von Norbert
Bei EINE SCHRECKLICH NETTE FAMILIE gab es verschiedene Versionen.Ich selbst habe nur eine dieser Folgen mit dem Abspann im TV gesehen (weder Pro7 noch ORF noch die Schweizer zeigten den Abspann), bei der die Handlung noch weiterging - die Angaben zur deutschen Fassung wurden erst eingeblendet, als eigentlich das Columbia-Logo gekommen wäre



Danke auch wieder für deine beobachteten Feinheiten (gerade auf dem Gebiet der RTL-Serien bin ich nicht so sattelfest)!
Mit weitergehender Handlung ist dann sicher die Variante gemeint, die mir bei der Folge letztens erst gar nicht aufgefallen ist (weil ohne Dialog und der Schlußszene sehr ähnlich). Da saßen also Al und Alan Thicke auf dem Sofa, Thicke schaut mit einem Fernglas in den Fernseher (darauf basierte der Schlußscherz). Auf einmal bewegt sich der Kerl auf dem Sofa noch hin und her und vor und zurück um nen besseren Blickwinkel zu bekommen - bis dann das Bild irgendwann angehalten wird. Dazu im Vordergrund die ganze Zeit der scrollende Abspann mit dazugehöriger Musik, also sehr versteckt wenn man nicht genau hinguckt Oder gab es auch noch so "Friends"-artige Abspänne (Handlung mit Dialog, Einblendungen, wieder Handlung, Einblendungen und Schluß - verkürzt dargestellt) ?

Isch


Beiträge: 3.402

02.08.2011 22:38
#45 RE: Schrecklich nette Familie Zitat · antworten

@Norbert: Danke für die interessanten Infos.
Dass der Episodentitel erst mit Pro 7 kam passt sehr ins Bild. Von Plaza bearbeitete Serien dürften so ziemlich die einzigen ohne Episodentitel sein, oder?
Außerdem klingt das für mich so, als hätten sie anfangs noch ihr Logo verewigt, später dann aber einfach die Originalbildmaster genommen und bis auf die Titelschrift so belassen, wie es bei den anderen Plaza-Serien ja auch so war.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz