Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 1.013 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Frank Brenner



Beiträge: 8.674

17.10.2011 09:42
Lautlose Waffen (1966) Zitat · antworten

Hallo,

zu diesem selten gezeigten Spionagefilm, der in der DDR spielt, gibt es bei Arne zwar eine Liste, hier scheinen die Angaben zu den verschiedenen Fassungen aber durcheinander gegangen zu sein. Die im Ersten ausgestrahlte Version (von der ich einige Soundsamples erstellt habe), ist offensichtlich einige Jahre nach der Erstaufführung entstanden. Hier hört man Eckart Dux für Montgomery Clift, der in der 66er Version wohl von Paul Edwin Roth synchronisiert worden war. Die deutschen Schauspieler Hannes Messemer und Karl Lieffen sind nicht selbst zu hören, das bezog sich dann wohl eher auf die 66er Fassung. Kennt jemand die Erstsynchro und kann eventuell auch dazu Ergänzungen liefern?


Lautlose Waffen
OT: L'espion. Aka: The Defector.


Schauspieler Rolle 1. Synchro 2.Synchro
Montgomery Clift Prof. James Bower (Paul Edwin Roth) (Eckart Dux)
Hardy Krüger Peter Heinzmann (er selbst?!) (er selbst)
Macha Méril Frieda Hoffmann (Kerstin Draeger)
David Opatoshu Prof. Orlovsky
Hannes Messemer Dr. Saltzer (er selbst) (Franz Rudnick)
Karl Lieffen Major Windisch (er selbst) (Holger Mahlich)
Uta Levka Mädchen unter der Dusche (sie selbst?)
Roddy McDowall Agent Adams (Manfred Reddemann)
Johannes Buzalski Agent
Jean-Luc Godard Orlovskys Freund (kein Text)
Eduard Linkers Franz Ritter (er selbst?) (Edgar Hoppe)
Rolf Zacher Tommy (er selbst?)


Gruß,

Frank

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
David Opatoshu.mp3
Eduard Linkers.mp3
Hannes Messemer.mp3
Johannes Buzalski.mp3
Karl Lieffen.mp3
Macha Méril.mp3
Roddy McDowall.mp3
Rolf Zacher.mp3
Uta Levka.mp3
kinofilmfan


Beiträge: 2.318

17.10.2011 18:32
#2 RE: Lautlose Waffen (1966) Zitat · antworten

Hallo Frank,

den Film hatte ich vor einigen Monaten aufgenommen und war enttäuscht, daß man da wieder eine Neusynchro angefertigt hat. Bei Franz Rudnick liegst Du richtig und Eduard Linkers wurde von Edgar Hoppe gesprochen.

Gruß

Peter

EDIT: wenigstens hatte man Hardy Krüger nochmal ins Synchronstudio bemüht.


http://www.deutsche-synchronsprecher.de

berti


Beiträge: 14.972

17.10.2011 22:33
#3 RE: Lautlose Waffen (1966) Zitat · antworten

Dann dürfte die zweite Synchro aus Hamburg sein, wo der Münchner Rudnick manchmal zu hören war.


Frank Brenner



Beiträge: 8.674

18.10.2011 07:42
#4 RE: Lautlose Waffen (1966) Zitat · antworten

Hallo Peter,

besten Dank. Ja, die Synchronisation hat mich auch eher enttäuscht, zumal sie wieder diese unangenehme Sterilität besitzt, die vielen Fernsehsynchronisationen zu eigen ist. Wann könnte diese Fassung denn entstanden sein, und warum?


Gruß,

Frank

lupoprezzo


Beiträge: 2.511

18.10.2011 12:01
#5 RE: Lautlose Waffen (1966) Zitat · antworten

Zitat von Frank Brenner
Wann könnte diese Fassung denn entstanden sein, und warum?



Gute Frage. Ende der 90er Jahre lief der Film wohl erstmals im Fernsehen - ich glaube auf einem Kirch-Sender -, aber ob da schon die neue Synchro zum Einsatz kam weiß ich nicht. Falls die Degeto die neue Fassung erstellen ließ: In der ARD lief der Film erstmals letztes Jahr, aber Franz Rudnick ist ja 2005 verstorben.

Gruß
Horst

kinofilmfan


Beiträge: 2.318

18.10.2011 18:55
#6 RE: Lautlose Waffen (1966) Zitat · antworten

Hallo,

ich würde die deutsche Fassung auf Ende der 90er Jahre datieren. Vermutlich dann für Kirch erstellt. Der Grund dafür dürfte wohl eines der vielen Synchron-Rätsel bleiben.

Gruß

Peter


http://www.deutsche-synchronsprecher.de

berti


Beiträge: 14.972

18.10.2011 18:58
#7 RE: Lautlose Waffen (1966) Zitat · antworten

Zitat von kinofilmfan
ich würde die deutsche Fassung auf Ende der 90er Jahre datieren.


Dann müsste Eckart Dux mit über Siebzig den Mittvierzigern Clift synchronisiert haben.


Jörn


Beiträge: 350

01.11.2011 20:25
#8 RE: Lautlose Waffen (1966) Zitat · antworten

Hallo.

Bin nochmal auf diesen Beitrag gestoßen und möchte hier nochmal erwähnen, dass ich den Film mitte oder ende der 90er Jahre auf einem Berliner Regionalsender gesehen habe - und da war es die alte Synchro (ich wußte gar nicht, dass es eine neue gibt und bin erst über die Liste von Monty Clift darüber "gestolpert").

Ich kann mir leider auch keinen Reim darauf machen, denn verloren kann die Synchro ja nicht sein, wenn sie noch in den 90ern ausgestrahlt wurde. Und soweit ich mich erinnere, war bei dem Film auch nicht auffallend gekürzt worden (die OF habe ich danach öfters gesehen und mir ist nie was aufgefallen).
Vielleicht gab es ja inhaltliche Dialog-Fehler, die den Sinn entstellten (was bei der Thematik des Films vielleicht nicht ganz auszuschließen ist).

Jedenfalls ist es echt eine Schande, wenn die alte Fassung nun im "Giftschrank" verschwindet, denn für mich war die Synchro (vor allem Roth auf Clift), einer der großen Pluspunkte des Films, der ansonsten recht "gemächlich" war.
Und sorry, aber Dux (vor allem in dem Alter, das er zur Zeit der Neusynchrto gehabt haben dürfte), kann und will ich mir auf Clift nicht vorstellen (obwohl ich Herrn Dux sonst sehr gerne höre).

Sollte es der Film wieder erwartend doch mal bei uns auf DVD schaffen, dann HOFFENTLICH mit der Kino- bzw mit beiden Synchros!

Gruß


Frank Brenner



Beiträge: 8.674

02.11.2011 06:57
#9 RE: Lautlose Waffen (1966) Zitat · antworten

Hallo Jörn,

kannst Du denn eventuell noch etwas zu den Besetzungen der Erstsynchronisation beitragen? Vielleicht auch nur hinsichtlich der deutschen Darsteller, ob die sich selbst gesprochen haben oder nicht?


Gruß,

Frank

Jörn


Beiträge: 350

07.11.2011 17:57
#10 RE: Lautlose Waffen (1966) Zitat · antworten

Hallo Frank.

Ehrlichgesagt ist dass schon sooooo lange her, dass ich mich nicht wirklich erinnern kann. Nur das mit Roth weiß ich 100%, da ich mich damals gerade sehr für M. Clift interessiert habe und mich freute, Roth nochmal auf ihn zu hören (es war ja auch Clifts letzter Film und meine erste Begegnung mit Clift war DIE JUNGEN LÖWEN, wo er ebenfalls von Roth gesprochen wurde, was mich geprägt hat).
Ich glaube aber, dass Hardy Krüger sich selber sprach (die Hand würde ich aber nicht dafür ins Feuer legen).
Sind vielleicht in dem alten Filmprogramm-Heft zu dem Film die Sprecher aufgeführt?
Das gibts regelmäßig für 1-5 Euro bei Ebay.

Gruß
Jörn


hitchcock


Beiträge: 732

07.11.2011 18:43
#11 RE: Lautlose Waffen (1966) Zitat · antworten

Zu den Soundfiles:

Macha Méril: Kerstin Draeger

Viele Grüße
hitch

Frank Brenner



Beiträge: 8.674

07.11.2011 19:19
#12 RE: Lautlose Waffen (1966) Zitat · antworten

Dankeschön!


Gruß,

Frank

Frank Brenner



Beiträge: 8.674

11.11.2011 08:00
#13 RE: Lautlose Waffen (1966) Zitat · antworten

Ergänzungen aus dem "Wer ist das?"-Thread:

Karl Lieffen - Holger Mahlich
Roddy McDowall - Manfred Reddemann


Gruß,

Frank

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor