Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 3.344 mal aufgerufen
 Filme: 1970 bis 1989
lupoprezzo


Beiträge: 2.731

31.03.2012 00:06
S.O.B. - Hollywoods letzter Heuler (1981) - beide Fassungen Zitat · antworten

HOLLYWOODS LETZTER HEULER
S.O.B., USA 1981

DEUTSCHE KINOVERSION 1982
Dt. EA: 16.02.1982 (FSK-Prüfung am: 18.01.1982)
Erst-Verleih: 20th Century Fox
Deutsche Bearbeitung: Berliner Synchron GmbH
Dialogregie: Arne Elsholtz
Deutsches Buch: Arne Elsholtz

DEUTSCHE TV-VERSION 1985
Dt. EA: 28.04.1985 (ARD)

Deutsche Bearbeitung: Bavaria Film Synchron, München
Dialogregie: ???
Deutsches Buch: ???

Sally Miles JULIE ANDREWS Renate Küster
Renate Küster
Tim Culley WILLIAM HOLDEN Kurt E. Ludwig
Holger Hagen
Mavis MARISA BERENSON Joseline Gassen
Viktoria Brams
Dick Benson LARRY HAGMAN Wolfgang Pampel
Wolfgang Pampel
Herb Maskowitz ROBERT LOGGIA Eric Vaessen
Niels Clausnitzer
Gary Murdock STUART MARGOLIN Joachim Kerzel
Peter Aust
Felix Farmer RICHARD MULLIGAN Jürgen Thormann
Erik Schumann
Dr. Irving Finegarten ROBERT PRESTON Edgar Ott
Wolfgang Hess
Willard CRAIG STEVENS Heinz Petruo
Christian Wolff
Polly Reed LORETTA SWIFT Andrea Brix
Eva Kinsky
David Blackman ROBERT VAUGHN Rolf Schult
Rolf Schult
Ben Coogan ROBERT WEBBER Niels Clausnitzer
Günther Ungeheuer
Eva Brown SHELLEY WINTERS Inge Langut
Christa Berndl
Tammy Taylor KATHERINE MacMURRAY Rita Engelmann
Heidi Treutler
Harold Harrigan KEN SWOFFORD Hermann Ebeling
Peter Thom
Sam Marshall DAVID YOUNG ?
Tommi Piper
Studio-Vize-Präsident JOHN PLESHETTE Arne Elsholtz
?
Gärtner BERT ROSARIO Joachim Tennstedt
?
chinesischer Koch BENSON FONG Gerd Duwner
?
Guru LARRY STORCH Friedrich W. Bauschulte
?
Mr. Lipschitz HAMILTON CAMP Friedrich G. Beckhaus
?


Das ist ja mal wieder so ein Fall, wo sehr zeitnah zwei Synchros entstanden. Ich hab bisher nur die Kinofassung gesehen. Die Angaben zur Videofassung hab ich aus dem Forum zusammengesammelt. Wäre schön, wenn jemand dazu was ergänzen kann...

Frank Brenner



Beiträge: 11.051

31.03.2012 18:44
#2 RE: S.O.B. - Hollywoods letzter Heuler (1981) - beide Fassungen Zitat · antworten

Hi Lupo,

sehr schön... einige Ergänzungen meinerseits zur KINOFASSUNG:


chinesischer Koch Benson Fong (Gerd Duwner)
Guru Larry Storch (Friedrich Wilhelm Bauschulte)
Mr. Lipschitz Hamilton Camp (Friedrich Georg Beckhaus)


sowie ohne Zuordnung: Norbert Gescher, Ulrich Gressieker.

Im anderen Thread gab es zudem noch eine weitere Angabe zur VIDEOSYNCHRO:


Harold Harrigan KEN SWOFFORD Peter Thom

Stephen
Listenpfleger
Schauspieler-Übersicht


Beiträge: 2.643

09.03.2013 19:52
#3 RE: S.O.B. - Hollywoods letzter Heuler (1981) - beide Fassungen Zitat · antworten

Bei Martin hat jemand als Sprecher für Robert Vaughn Edgar Ott eingetragen. Fragt sich in welche Fassung das gehört: weder Ott noch Rolf Schult sind in München naheliegend.

Gruß
Stephan

Arne


Beiträge: 635

08.04.2013 13:18
#4 RE: S.O.B. - Hollywoods letzter Heuler (1981) - beide Fassungen Zitat · antworten

Robert Vaughn wurde in beiden Fassungen von Rolf Schult gesprochen.

Gruß,

Arne

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.738

12.02.2015 09:16
#5 RE: S.O.B. - Hollywoods letzter Heuler (1981) - beide Fassungen Zitat · antworten

Ich muss jetzt mal fragen: Wer hat diese VHS-Synchro eigentlich tatsächlich gesehen?
Die Misch-Synchro für's Kino ist seltsam genug - Clausnitzer in Berlin für Webber (statt für Vaughn, wie es noch nachvollziehbar gewesen wäre) und ebenso K.E. Ludwig für Holden (ohne jede Kontinuität und in Berlin kenne ich ihn als Sprecher auch nur aus Filmen, bei denen er Regie führte), aber die extrem zeitnah entstandene Videosynchro toppt es noch.
Ausgerechnet Küster und Schult in beiden Fassungen - wieder ohne Kontinuität und offenbar nur in direktem Bezug auf die Kinofassung, statt dessen aber keine Wiederholung der münchner Besetzungen. Und ausgerechnet Pampel für Hagman in München - "Dallas" hin, "Dallas" her, so lange lief die Serie da noch nicht.
Und Grund für die Neusynchro? Das Dialogbuch (wie bei der wirklich nötigen Neusynchro von "Der Hornochse und sein Zugpferd") doch sicher nicht.
Das alles ist nicht logisch.
Deshalb meine Frage: Wer hat die VHS gesehen?
Es wäre nicht das erste Mal, dass eine ausführliche Alternativ-Synchro-Liste über ungeplante Wege durchs Netz saust - immerhin hat es mich sehr viel Mühe gekostet, meine erfundene alternative Sprecherliste zu "Louis und seine verrückten Politessen" von wikipedia zu entfernen.

Gruß
Stefan

Lone Ranger



Beiträge: 177

12.02.2015 10:05
#6 RE: S.O.B. - Hollywoods letzter Heuler (1981) - beide Fassungen Zitat · antworten

Hi Stefan!

Also das es tatsächlich 2 Fassungen gibt weiß ich, ich habe sie, zumindest in Teilen gesehen. Allerdings habe ich es etwas anders in Erinnerung. Ich kann mich täuschen, ist ja über 30 Jahre her, aber m. E. wurde die zweite Fassung nicht für die Video-Erstveröffentlichung erstellt, sondern für die TV-Erstausstrahlung, also nicht ganz so zeitnah wie es hier scheint, sondern erst 1985. Angeblich des Dialogbuches und einiger Kürzungen, zudem bekamen einige "ihre" Stammsprecher. Pampel für Hagman in der Kinofassung ist mir nicht aufgefallen, in der Zweitsynchro ist er es aber auf jeden Fall. Ludwig für Holden kann ich bestätigen, paßte sogar recht gut, Hagen in der Zweitfassung stimmt ebenfalls.

LG Frank

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

12.02.2015 13:03
#7 RE: S.O.B. - Hollywoods letzter Heuler (1981) - beide Fassungen Zitat · antworten

Ich nehme auch mal stark an, daß die sogenannte "Videofassung" eigentlich für's Fernsehen erstellt wurde. Hochwertige Videosynchronisationen gab es zwar durchaus, aber sicherlich nicht bei ITT-Contrast. Das waren meist kostengünstige Münchener Synchronfassungen mit einem gewissen Anteil bekannter Stimmen und vielen Nobodys.

Lone Ranger



Beiträge: 177

12.02.2015 13:20
#8 RE: S.O.B. - Hollywoods letzter Heuler (1981) - beide Fassungen Zitat · antworten

Zumal ich nicht glaube das man den Film, der ja letztlich ein kommerzieller Flop war, extra für die Videoveröffentlichung aufwendig und dementsprechend teuer neu aufnehmen ließ. Sowas machten i. d. R. Nur Label wie Warner z.b. mit Top Stars wie Eastwood, bei dem man sich eine gute Auswertung versprach

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.738

12.02.2015 20:28
#9 RE: S.O.B. - Hollywoods letzter Heuler (1981) - beide Fassungen Zitat · antworten

Zitat von Lone Ranger im Beitrag #6
Angeblich des Dialogbuches und einiger Kürzungen, zudem bekamen einige "ihre" Stammsprecher.

Ich weiß zwar nicht, was an dem Dialogbuch auszusetzen wäre (das Original ist reichlich überdreht und keineswegs entstellt worden), aber das ist ja subjektiv. Kürzungen gab es definitiv keine, aber auch das ist ja ein gern genommenes Argument, weil es nicht immer überprüft wird.
Das mit den Stammsprechern kann man so auf jeden Fall nicht sagen (es sei denn, man zählt die Einsätze Hagens für Holden dazu), denn Hagman hatte in der Kinofassung definitiv Pampel, Schult für Vaughn wäre ja in beiden Fassungen identisch (und auch nicht so oft zu hören) und Mulligan verbinde ich eher mit Thormann als mit Schumann, ansonsten nix ...
Da du aber bestätigst, dass diese Fassung tatsächlich existiert, können eigentlich nur rechtliche Gründe ausschlaggebend gewesen sein.
Das Problem ist, dass, wenn sie auf VHS herauskam, sie allen Erfahrungen zum Trotz doch eher dafür entstanden sein muss, da
a) im Fernsehen, wenn überhaupt, ja nur die Kinofassung zu sehen ist
b) der Film mit ziemlicher Sicherheit auf Video eher erschienen ist als er im Fernsehen zu sehen war (das VHS-Zeitalter hatte gerade begonnen und der Film war brandneu).

Gruß
Stefan

Lone Ranger



Beiträge: 177

12.02.2015 20:46
#10 RE: S.O.B. - Hollywoods letzter Heuler (1981) - beide Fassungen Zitat · antworten

Wie gesagt, ist lange her und ich erinnere mich nur dunkel, meine aber das auf VHS die Kinosynchro war. Als der Film dann 1985 in der ARD Erstsendung hatte war ich überrascht andere Sprecher, eben nicht mehr Ludwig sondern Hagen auf Holden zu hören. In der Fernsehzeitung stand dann was von überarbeiteter, längerer Fassung. Wäre allerdings ja auch nicht das erste mal das eine TV Synchro entstand, später jedoch wieder die Kinosynchro gesendet wurde. Beispiel: Düsenjäger mit John Wayne. Hier entstand 83 die neue Synchro mit Hess, seit Jahren wird jedoch wieder die Kinosynchro mit Marquis gesendet. Die Begründung in der Zeitung muß ja nicht stimmen. Auch das wäre nichts neues.

Jedenfalls lief der Film wohl im Februar 1982 in deutschen Kinos an, auf Video kam er entweder Ende 82 oder im ersten Hj. 83., in der ARD mitte 1985.

Lg Frank

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.738

12.02.2015 20:56
#11 RE: S.O.B. - Hollywoods letzter Heuler (1981) - beide Fassungen Zitat · antworten

Ach so, ich bin davon ausgegangen, dass die Neusynchro tatsächlich auf der VHS drauf ist. So ist natürlich alles weitaus logischer, denn die ARD hat ja Mitte der 80er einige Neusynchros für recht frische Filme erstellen lassen (der von mir selbst genannte "Ochse und sein Zugpferd" oder "Der Kontrakt des Zeichners"). Dann ist auch die Wiederholung exponierter Rollen (Andrews & Vaughn) glaubhafter, um die Neufassung zu "tarnen".

Gruß
Stefan

Lone Ranger



Beiträge: 177

12.02.2015 21:05
#12 RE: S.O.B. - Hollywoods letzter Heuler (1981) - beide Fassungen Zitat · antworten

Das meinte ich. Crackers ist ja auch so ein Beispiel. Im Kino und auf Video lief die erste BRD Fassung mit Thormann für Sutherland, ich glaube 3 Jahre später in der ARD die Neufassung mit Schult.

Auf meiner VHS war definitiv die Ludwig Version. Hab mich noch gefreut wie Bolle weil Scotty für Holden sprach, auf dem ich Hagen nie so mochte. Und ich wage es zu bezweifeln das der Film mit verschiedenen Synchros auf den Videomarkt kam.

Lg Frank

lupoprezzo


Beiträge: 2.731

24.02.2015 16:57
#13 RE: S.O.B. - Hollywoods letzter Heuler (1981) - beide Fassungen Zitat · antworten

Ich selbst kenne die 2. Fassung auch nicht. Ich bin aber früher auch davon ausgegangen, dass diese von der ARD erstellt wurde. Das schien mir viel plausibler. Woher dann die Info kam, dass sie auf der VHS enthalten ist, weiß ich leider nicht mehr. Hier im Forum hab ich jetzt nichts dazu gefunden. Kann auch sein, dass mir das jemand erzählt hat. Fehler also nicht ausgeschlossen.

Dann gab es früher ja auch noch die Info, dass in einer Fassung Edgar Ott für Robert Vaughn sprach, aber das hat Arne ja inzwischen verneint.

Vorsicht auch mit Renate Küster und Wolfgang Pampel: Ob die in beiden Fassung zu hören waren, ist weiterhin unklar, deswegen das Fragezeichen.

Viele offene Fragen also...

Gruß
Horst

Arne


Beiträge: 635

26.02.2015 13:47
#14 RE: S.O.B. - Hollywoods letzter Heuler (1981) - beide Fassungen Zitat · antworten

Ich kann bestätigen, dass in beiden Fassungen

Larry Hagman von W. Pampel und Julie Andrews von R. Küster gesprochen wurden.

Die Kino-Fassung habe ich auf Video, und von der Neufassung habe ich die Besetzungsliste.


Gruß,

Arne

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz