Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 440 mal aufgerufen
 Darsteller
fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

11.09.2013 00:12
Bernard Miles Zitat · antworten

miles.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

* am 27. September 1907
+ am 14. Juni 1991

Bernard Miles zählte zu den grössten britischen Schauspielern des 20. Jahrhunderts, hat aber filmisch nie so viel Bedeutung erlangt wie Olivier, Richardson oder Gielgud. Neben Olivier ist er allerdings der einzige Engländer, der wegen seiner Schauspielkunst nicht nur zum Ritter geschlagen wurde, sondern auch die Peerswürde empfing.
Dabei fing alles ganz einfach an für das spätere Mitglied des "House of Lords": der Vater war Farmarbeiter und die Mutter Köchin. Mit viel Intelligenz ausgestattet, errang Miles ein Stipendium und kam zu einer soliden Ausbildung. Er wurde zunächst Lehrer und spielte nebenher Amateurtheater. Durch eine Bekanntschaft kam er frühzeitig als Statist und in Minirollen zum Film.
Erst 1937 begann seine professionelle Bühnenkarriere, die ihn vor allem als Darsteller in Klassikern berühmt machte. Während er am Theater alles spielte und auch ein hervorragender Rezitator gehobener Literatur war, spielte er in Filmen meist naive oder grobschlächtige, schlichte Charaktere. Zu seinen bekanntesten Rollen zählt der Pfarrer in "Der Mann, der zuviel wusste"-Hitchcock spielte gekonnt mit Miles' Harmlosigkeit.
1959 eröffnete er das renommierte Mermaid-Theatre in London. Nebenher arbeitete er auch als Autor, Produzent und Regisseur. Als Sprecher war er in vielen Dokumentationen zu hören und war sich nie zu schade, auch Synchronarbeit zu machen.
1969 wurde er geadelt, ab 1979 durfte er sich Lord nennen. Sein Sohn John war um das Jahr 1970 ein bekannter Rennfahrer.
In späteren Jahren kamen massive finanzielle Probleme, Depressionen, Krankheiten und Schicksalsschläge-weswegen er kaum mehr arbeiten konnte.

Danke für alle Hinweise!


1938:
* Nachts unterwegs -
* Die Zitadelle -
1939:
* Convict 99
* The Lion Has Wings
* Der Spion in schwarz - Eberhard Prüter
1940:
* Die Blockade -
1941:
* Eine ruhige Hochzeit -
1942:
* The First Of The Few
* In Which We Serve
* One Of Our Aircrafts Is Missing
1946:
* Ein Herz geht verloren-
* Geheimnisvolle Erbschaft - Kino: ? / TV: Edgar Ott
1947:
* Nicholas Nickleby -
1948:
* The Guinea Pig
1950:
* Chance Of A Lifetime
1951:
* Der wunderbare Flimmerkasten - Joachim Höppner
1953:
* Es begann in Moskau - Walter Gross
1956:
* Hilfe, der Doktor kommt! -
* Tiger im Nebel - Fritz Tillmann
* Zarak Khan - Clemens Hasse
* Moby Dick - Walter Holten
* Der Mann, der zuviel wusste - Siegfried Schürenberg
1957:
* Am seidenen Faden - Alfred Balthoff
* Die kleinste Schau der Welt -
* Die heilige Johanna -
1958:
* Der kleine Däumling - Edgar Ott
1959:
* Das Mädchen Saphir - Robert Klupp
1963:
* Himmlische Freuden -
1968:
* Baby Love -
1980:
* Closing Ranks
* Warum haben Sie Evans nicht gefragt? - Heinz Engelmann
* Roald Dahls ungewöhnliche Geschichten (Serie, 1 Ep)-
1982:
* Treasure Island
1989:
* Silver Blade aka Gefährdete Liebe - Helmut Heyne

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

26.04.2014 11:41
#2 RE: Bernard Miles Zitat · antworten

"Der wunderbare Flimmerkasten": Joachim Höppner

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

02.10.2014 13:48
#3 RE: Bernard Miles Zitat · antworten

"Der Spion in schwarz" - Eberhard Prüter (by Jayden)

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

12.12.2014 22:41
#4 RE: Bernard Miles Zitat · antworten

"Warum haben Sie nicht Evans gefragt?" - Heinz Engelmann

Jeannot ( gelöscht )
Beiträge:

13.12.2014 09:13
#5 RE: Bernard Miles Zitat · antworten

Moby Dick - Walter Holten

John Connor



Beiträge: 4.883

13.12.2014 15:05
#6 RE: Bernard Miles Zitat · antworten

Schürenberg auf Miles in DER MANN DER ZUVIEL WUSSTE: einer meiner absoluten all time favourists! Wie er erst den spießigen Urlauber, dann den französisch radebrechenden Dolmetscher und schließlich den coolen Gangster mit schneidender Stimme und präziser Wortwahl gibt - eine Synchronsternstunde!
Schade, dass es zu dieser phantastischen Paarung offenbar nicht nochmal kam.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

13.12.2014 16:43
#7 RE: Bernard Miles Zitat · antworten

Absolute Zustimmung! Das war eine von Schürenbergs tollsten Synchronrollen!

Frank Brenner



Beiträge: 11.621

02.09.2020 19:25
#8 RE: Bernard Miles Zitat · antworten

* Die kleinste Schau der Welt - Hans Hermann Schaufuß (laut Synchrondatenbank)

Frank Brenner



Beiträge: 11.621

04.09.2020 17:17
#9 RE: Bernard Miles Zitat · antworten

1963:
* Himmlische Freuden - Leo Bardischewski

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz