Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 448 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2014 15:58
Tom Jones-Zwischen Bett und Galgen (1963) Zitat · antworten

Originaltitel: "Tom Jones"

Großbritannien, 1963

Regie: Tony Richardson
Drehbuch: John Osborne
nach dem Schelmenroman von Henry Fielding
Musik: John Addison
Produktion: Woodfall Films
Verleih: United Artists

Deutsche Fassung:

Ultra Film, Berlin
Dialogbuch:
Dialogregie:

Deutsche Erstaufführung:
12. März 1964 (mit Altersfreigabe 18)

DDR-Kinostart:
24. Juni 1966 mit der West-Synchronisation (Danke an Silenzio)

Tony Richardsons Schelmenfilm ist ein ausgesprochen liebenswerter Film, der den Charme des auch heute noch lesenswerten Romanes von Fielding ideal einfängt. Alles ist durchaus frivol und ab und an auch etwas derb, aber mit einer Unbekümmertheit und Eleganz inszeniert, daß einen das nie stört. Wäre der Film später entstanden, hätte es sicher ohne Ende Zoten, Rülpser und andere unnötigen Beigaben gegeben.

John Addison bekam für seine mit traditioneller Barock-Orchester-Besetzung eingespielte Musik einen Oscar, verdientermaßen. Zwei Titel aus dem Film, die an Folklore erinnernden Stücke "Íf he swing by the string" und "Such trying times" wurden von Addison schöner arrangiert und mit Marlene Dietrich später aufgenommen, die diesen Film sehr schätzte und die Liederaufnahmen höchstwahrscheinlich auch angeregt hatte.

Die deutsche Synchronfassung ist ausgezeichnet gemacht und besetzt, der typische Fall, daß man nicht merkt, daß es eine Synchronisation ist. G. G. Hoffmann darf als Erzähler überigens meist in gekonnt naiven Versen sprechen, was nicht nur sehr charmant ist, sondern seinen "Paulchen Panther"-Stil um einige Jahre vorweg nimmt.

Der Film hatte beim Kinostart die Altersfreigabe 18, was heute trotz aller Frivolitäten nicht mehr zeitgemäß ist. Zweimal wurde der Film bereits als Dvd veröffentlicht, jeweils wieder mit FSK 18. Ob die Bewertungsstelle daran festhielt oder der MGM/UA-Verleih die Kosten für die Neubegutachtung sparen wollte, weiß ich nicht. International wurde die Altersfreigabe nämlich schon lange herabgesetzt.



Bisher ist der Film sprechermäßig nur in neun Rollen bei Arne und in der Synchronkartei erfasst, da konnte ich einiges ergänzen, bzw sind einige Sprecher schon in Schauspielerlisten erfasst worden. Zu manchen Sprechern fand ich leider keine Schauspielernamen. Die Frauenstimmen bereiten mir wieder mal Probleme. Vielleicht kann jemand ergänzen, was noch fehlt-Soundsamples kann ich leider keine machen.



Es spielen und sprechen:

Albert Finney [Tom Jones] Harald Leipnitz

Susannah York [Sophie Western] Uta Hallant

Edith Evans [Miss Western] Agnes Windeck

Hugh Griffith [Squire Western] Klaus W. Krause

Joan Greenwood [Lady Bariston]Gisela Trowe

David Tomlinson [Lord Fellamar] Curt Ackermann

Diane Cilento [Molly Seagrim] Ilse Page

Julian Glover [Northerton] Michael Chevalier

David Warner [Blifil] Horst Gentzen

Jack MacGowran [Partridge] Walter Bluhm

George Devine [Squire Allworthy] Klaus Miedel

George A. Cooper [Fitzpatrick] Martin Hirthe

Rachel Kempson [Bridget Allworthy] Inge Langen

Angela Baddeley [Mrs. Wilkins] keinen Text

Joyce Redman [Jenny Jones / Mrs. Waters] Beate Hasenau

Wilfrid Lawson [Black George] Hans W. Hamacher

John Moffat [Square] Heinz Petruo

Peter Bull [Thwackum] Alexander Welbat

Freda Jackson [Mrs. Seagrim] Lili Schönborn

Redmond Phillips [Dowling] Hans Hessling

James Cainross [Parson Supple] Arnold Marquis

Patsy Rowlands [Honor] ???

Mark Dignam [Leutnant] Paul Wagner

Avis Bunnage [Schenkenwirtin] ???

Rosalind Knight [Mrs. Fitzpatrick] ???

Lynn Redgrave [Susan] ???

Jack Stewart [MacLachlan] Gerd Martienzen

Tosalind Atkinson [Mrs. Miller] ???

??? [Priester] ???

??? [ordinäre Frau bei Mrs.Seagrim] ???

??? [bösartige Dorfbewohnerin] ???

??? [Soldat] Gerd Duwner

??? [bigail, Hausmädchen] ???

??? [Sänftenträger] Toni Herbert

??? [Bekleidungsverkäufer] Heinz Palm

??? [Wachmann] Gerd Duwner

??? [Henker] ???

sowie

Michael Mac Liammoir [Erzähler] G. G. Hoffmann


Willoughby


Beiträge: 1.137

23.01.2014 16:05
#2 RE: Tom Jones-Zwischen Bett und Galgen (1963) Zitat · antworten

Da hat sich bei Arne allerdings ein kleiner Fehler eingeschlichen, der Film wurde natürlich bei der Ultra in Berlin aufgenommen und nicht in München.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2014 16:10
#3 RE: Tom Jones-Zwischen Bett und Galgen (1963) Zitat · antworten

Danke, das habe ich mir fast gedacht, weil es so gar keine Münchener Hinweise gibt, ausser ein paar Sprechern, die an beiden Orten aktiv waren.

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.091

23.01.2014 16:29
#4 RE: Tom Jones-Zwischen Bett und Galgen (1963) Zitat · antworten

Die Westfassung wurde vom Progress-Verleih übernommen.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2014 16:39
#5 RE: Tom Jones-Zwischen Bett und Galgen (1963) Zitat · antworten

Danke für die Auskunft-ich wußte ja, daß ich mich auf euch verlassen kann...!

Jeannot



Beiträge: 2.094

23.01.2014 16:45
#6 RE: Tom Jones-Zwischen Bett und Galgen (1963) Zitat · antworten

bei Wilfrid Lawson habe ich Hans W. Hamacher


"Wenn du den Auftrag ausgeführt hast, kommst du sofort nach Afrika!" (Wolfgang Eichberger für Piero Lulli in MACISTE IM KAMPF MIT DEM PIRATENKÖNIG)

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2014 16:55
#7 RE: Tom Jones-Zwischen Bett und Galgen (1963) Zitat · antworten

@ Jeannot:

an den habe ich auch die ganze Zeit gedacht. Dann kam er mir aber doch wieder anders vor. Die klangen sich damals oft sehr ähnlich, aber du dürftest sicher das feinere Gehör haben. Also Danke für die Korrektur!

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.572

23.01.2014 17:40
#8 RE: Tom Jones-Zwischen Bett und Galgen (1963) Zitat · antworten

Phantastische Leistung von Harald Leipnitz, den ich gern viel öfter als Synchronsprecher gehört hätte (eigentlich immer großartig im Gegensatz zu seinen mitunter enttäuschenden Filmleistungen - und seltsamerweise immer passend).

Gruß
Stefan

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2014 23:34
#9 RE: Tom Jones-Zwischen Bett und Galgen (1963) Zitat · antworten

Die Synchronrolle für Albert Finney ist eine meiner Lieblingsarbeiten von Harald Leipnitz. Ich schätzte ihn auch sehr für Tom Baker in "Nikolaus und Alexandra", das war ein absolut unheimlicher Rasputin. Vor der Kamera wirkte er erstaunlich oft gerade mal anwesend, als würde er es primär wegen Geld machen. Da er doch einen Star-Status hatte, freute es mich immer, daß er mit Synchronisieren nie aufhörte, auch wenn er kein Dauergast war. Häufig schienen mir seine schauspielerischen Leistungen im Synchronbereich intensiver zu sein als andernorts.

Jeannot



Beiträge: 2.094

24.01.2014 15:56
#10 RE: Tom Jones-Zwischen Bett und Galgen (1963) Zitat · antworten

Diane Cilento - Ilse Pagé
Freda Jackson - Lilli Schönborn

wohl einer der schönsten Filme aus den 60ern, dem man sein Alter nicht anmerkt und eine herrliche Schwerenöter-Synchro von Harald Leipnitz - bravo!


"Wenn du den Auftrag ausgeführt hast, kommst du sofort nach Afrika!" (Wolfgang Eichberger für Piero Lulli in MACISTE IM KAMPF MIT DEM PIRATENKÖNIG)

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

24.01.2014 16:56
#11 RE: Tom Jones-Zwischen Bett und Galgen (1963) Zitat · antworten

Danke, Rolf-du bist ein Schatz! Und ich wüte wieder mal gemütlich vor mich hin, weil ich einmal mehr Ilse Page nicht erkannt habe...

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor