Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 802 mal aufgerufen
 Stars & Stimmen
Seiten 1 | 2
Aristeides


Beiträge: 1.519

05.07.2014 11:50
#16 RE: Micheline Presle Zitat · antworten

Danke. Solche Anekdoten sind immer wieder schön.
Ich habe mich gestern verschrieben, es ist nicht das "Bühnenjahrbuch", sondern "Kürschners Theaterhandbuch". Dort werden zwar mehrere Rollen aus Rundfunkproduktionen genannt, aber in puncto Synchron bleibt das der einzige Eintrag. Langen--Müllers Schauspieler-Lexikon der Gegenwart erwähnt zwar noch ihre Englischkenntnisse, aber in puncto Synchron leider gar nichts mehr. Rein akustisch ist sie mir auch nicht besonders vertraut, ich erinnere mich eher an Schauspielauftritte. Das erst Mal bewusst gesehen habe ich sie in irgendeinem alten "Marek".
Allerdings könnte es hier im Forum einige Leute geben, die aufgrund von Presseratgebern, alten Bühnenprogrammen etc. noch andere Rollen von ihr verzeichnet haben. Ich weiß sonst nur noch die Sprechpartie für Claude Nollier in der Fidelio-Produktion von 1956 -allerdings auch nicht aus eigenem "Erhören", sondern nur, weil ich es mal gelsen habe.


fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

05.07.2014 12:32
#17 RE: Micheline Presle Zitat · antworten

Sie war auch noch bei der Synchronisation zur deutsch-französischen Co-Produktion "Bel Ami" beteiligt, wo ihr die aufwendigen Synchronarbeiten in Erinnerung blieben, weil rund um "Joopie" Heesters sehr viel Wirbel gemacht wurde. Sie bekam allerdings schon Lob für ihre Synchronisation von Ava Gardner in "Mayerling", obwohl das Eva Vaitl war. Deren Stimme klang in den 60ern jener von der Grete erstaunlich ähnlich, wenn sie "feiner" sprach. "Daß i der Gardner ihre Synchronisateurin g'wes'n wär, also des hätt i auf kaan Fall vergess'n!", meinte sie dazu.

In Erinnerung geblieben ist mir auch noch, daß sie einmal für Simone Signoret in München hätte sprechen sollen für einen Film, dessen Synchronisation sehr kompliziert war, da man dauernd mit der FSK stritt. Man habe zweimal den Termin verschoben und dann gänzlich abgesagt. Sie habe dafür 250 Schilling Entschädigung bekommen als Ersatz für einen ausgefallenen Arbeitstag, das dürfte heutigen 350-400 Euro entsprechen. Das hat sie insofern bedauert, weil die Signoret (und Anna Magnani) für sie ein Leben lang der Inbegriff wirklicher Schauspielkunst war. Ich vermute stark, daß es "Der Reigen" war, leider erinnerte sie sich auch daran nicht, weil sie viele Anfragen ablehnte. Es wären aber nahezu alles französische und italienische Filme gewesen, in denen sie als Sprecherin im Einsatz war.


"Bestien? Ich bitte Sie! Wir sind Briten!"

Siegmar Schneider für Peter Cushing in "Horror Express"

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.793

24.12.2014 22:14
#18 RE: Micheline Presle Zitat · antworten

"Eselshaut" - klang für mich nach Isabella Grote, die aber 1997 eigentlich noch jünger geklungen haben müsste ...

Gruß
Stefan

Seiten 1 | 2
«« Denis Lawson
Jennie Garth »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor