Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 363 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

10.07.2014 11:51
Die Ausgekochten (1962) Zitat · antworten

Zu diesem Film gibt es außer drei Namen in Schauspieler-Threads noch keine Gesamtliste.

"DIE AUSGEKOCHTEN"

Originaltitel: "Maniac"

Großbritannien, 1962
Regie: Michael Carreras
Drehbuch: Jimmy Sangster
Musik: Stanley Black
Produktion: Hammer Films
Verleih: Columbia-Bavaria

Deutsche Fassung:

Elite Film, Franz Schröder, Berlin
Dialogbuch: ?
Dialogregie: ?

Deutsche Erstaufführung: 26. Juli 1963 (mit Altersfreigabe 18)

Zum Film:

Hammer machte in den 60ern eine ganze Reihe von "Mini-Hitchcocks". An "Ein Toter spielt Klavier" reicht "Die Ausgekochten" nicht heran, aber es ist dennoch ein gelungener kleiner Psychothriller. Nach einem starken Anfang baut er sich sehr langsam auf, hat es dann aber ziemlich in sich und ist sehr spannend (und garstig!).

Der Film wurde, von einigen Innenaufnahmen abgesehen, großteils in Frankreich "on Location" gedreht - bei Hammer keineswegs ein Standard.

Norman Bird wurde in der Originalfassung von Andre Maranne nachsynchronisiert. Bird hatte sich einen französischen Akzent antrainiert, den man bei Hammer dann aber als unfreiwillig komisch betrachtete. Da Bird nicht gewillt war, das selbst zu machen, bekam er eine fremde Stimme - und Maranne brauchte nicht künstlich den Akzent nachzuahmen. Norman Bird war darüber so erbost, daß er über mehrere Jahre einige gute Angebote von Hammer ablehnte. Aus Angst, man würde ihm die Stimme stehlen - das wäre dann nicht mehr er selbst.

Die deutsche Fassung ist gut besetzt. Hatte Mathews in "Sindbads siebte Reise" und "Herr der drei Welten" noch GGH gehabt, bekam er im kurz vorher gedrehten "Piraten am Todesfluss" Eckart Dux und GGH wanderte an Christopher Lee. Hier wurde Claus Biederstaedt besetzt, der m. E. sehr gut paßte. In "Der Teufel kommt um Vier" kam dann gar Heinz Petruo zum Einsatz. Die erstgenannten GGH-Einsätze für Mathews waren Kassenschlager, alle Filme im Columbia Verleih (die hatten KM unter Vertrag). So erscheint es ein wenig seltsam, daß es nicht bei der Besetzung blieb.

Die deutsche Fassung könnte bei Ultra entstanden sein, die ja sehr viele Columbia-Filme bearbeitete.

Die Sprecherliste ist komplett, der Film hat nur ein kleines Ensemble.

Es spielen und sprechen:

Kerwin Mathews (Jeff Farrell) Claus Biederstaedt

Nadia Gray (Eve Beynat) Dagmar Altrichter

Donald Houston (Henri) Fritz Tillmann

Liliane Brousse (Annette Beynat) Ilse Page

George Pastell (Inspector Etienne) Klaus Miedel

Arnold Diamond (Janiello) Toni Herbert

Norman Bird (Salon, Gendarme) Alexander Welbat

Justine Lord (Grace) Bettina Schön

Alle weiteren Darsteller haben keinen Text.


"Bestien? Ich bitte Sie! Wir sind Briten!"

Siegmar Schneider für Peter Cushing in "Horror Express"

lupoprezzo


Beiträge: 2.226

10.07.2014 22:45
#2 RE: Die Ausgekochten (1962) Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #1

Die deutsche Fassung könnte bei Ultra entstanden sein, die ja sehr viele Columbia-Filme bearbeitete.



Der Werberatschalg nennt als Studio Elite Film Franz Schröder in Berlin - leider keine Angaben zu Buch/Regie.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

11.07.2014 12:02
#3 RE: Die Ausgekochten (1962) Zitat · antworten

Danke für die Auskunft, das ist ja schon mal was.


"Bestien? Ich bitte Sie! Wir sind Briten!"

Siegmar Schneider für Peter Cushing in "Horror Express"

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor