Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 679 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Arovane


Beiträge: 1

28.11.2014 07:11
verstorbene Synchronstimme Zitat · antworten

Hallo an ALLE
ich hoffe ich kann meine Anfrage hier einstellen.
Ich (kleiner Musiker) möchte gerne eine Synchronstimme (Samples aus Filmen) in mein Musikstück einbauen und veröffentlichen.
Die Filme stammen aus den Jahren 1968-1970 und die deutsche Synchronstimme verstarb bereits 1988.
Meine Frage: Wie sieht es nun mit den Rechten aus der Snychronisierung aus ? werden die Rechte vererbt ?
an wen kann ich mich wenden ?
Vielen Dank im voraus

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2014 14:25
#2 RE: verstorbene Synchronstimme Zitat · antworten

Hallo,

damit sich wenigstens einer deiner Frage erbarmt (und ich in Petrus' Buch der guten und schlechten Taten einen Bonuspunkt bekomme):

Der Sprecher selbst hat keinerlei Rechte an seiner Stimme in einer Synchronisation. Für Synchronschauspieler gibt es keine Tantiemen jedweder Art (was manche sicher bedauern).

Ich kenne mich mit Rechten nicht so aus, aber das Beste wird wohl sein, du wendest dich an den Verleih besagter Filme, aus denen du die Samples nehmen möchtest. Die sollten dir weiterhelfen können.

Viel Glück mit deiner Musik!


"Ich bin gestern nachmittag an zwei eleganten Damen in Whitehall vorbeigegangen und hörte, wie die eine sagte: 'Haben Sie übrigens Ihre belgischen Flüchtlinge schon?' Es klang, als ob es etwas Neues an Möblierung wäre!"

Holger Hagen für David Langton in "Das Haus am Eaton Place"

John Connor



Beiträge: 4.737

28.11.2014 22:45
#3 RE: verstorbene Synchronstimme Zitat · antworten

berti wird hier auch noch was schreiben, aber er knobelt noch an der Lösung des Rätsels um die Identität des Sprechers.


"Ich habe keinen Bond-Film mehr gesehen, seit Sean Connery aufgehört hat!"
(Niels Clausnitzer in LAW & ORDER)

Mein Name ist Hase


Beiträge: 885

28.11.2014 23:25
#4 RE: verstorbene Synchronstimme Zitat · antworten

Ich habe auch schon ein Wenig geknobelt .
Es kämen z.B. Curt Ackermann, Gerd Martienzen, Ernst Fritz Fürbringer, Kurt Zips und Gert Fröbe in Frage.
Mein Tipp ist Gerd Martienzen.

Gruß
Hase


"Da kommen Sie ja endlich. Wo stecken Sie bloß? In drei Minuten ist Ihr Auftritt, Al Mundy.
Kommen Sie, beeilen Sie sich!"

Gerd Vespermann in "Mein Name ist Hase"

Isch
Listenpfleger

Beiträge: 3.402

29.11.2014 00:01
#5 RE: verstorbene Synchronstimme Zitat · antworten

Zitat von John Connor im Beitrag #3
berti wird hier auch noch was schreiben, aber er knobelt noch an der Lösung des Rätsels um die Identität des Sprechers.

Pete


Beiträge: 2.791

29.11.2014 02:20
#6 RE: verstorbene Synchronstimme Zitat · antworten

An Gerd Martienzen hatte ich auch sofort gedacht und ich glaube es geht dann auch wirklich um mehrere Zitate aus Louis de Funés- und doch recht sicher Gendarm-Filmen mit ihm?!?

Gruß

Pete


Eine alte Originalsynchronisation hört sich so gut an bzw.
ist Musik in meinen Ohren wie eine Aufnahme der Lieder/ Schlager auf einer guten alten Schallplatte!

Lord Peter



Beiträge: 3.557

05.12.2014 22:18
#7 RE: verstorbene Synchronstimme Zitat · antworten

Vielleicht auch einfach mal vertrauensvoll bei den "Ärzten" nachfragen. Für "Männer sind Schweine" wurden gleich zwei Synchrosamples benutzt: die bekanntere Fassung, die auch noch gelegentlich im Radio läuft, ist die mit Georg Thomalla und Franz-Otto Krüger aus "Manche mögen's heiss", es gibt aber noch eine weitere mit Brigitte Grothum und Rolf Schult aus "Sadistico - Wunschkonzert für einen Toten". Möglich ist sowas also durchaus, die Frage ist nur, was das kostet...


"Also, du bist doch das dämlichste Stück Affe, das die Welt kennt."

Claus Biederstaedt in "Detektiv Rockford - Anruf genügt" (Pilot: Die schwarze Witwe)

berti


Beiträge: 14.294

06.12.2014 08:19
#8 RE: verstorbene Synchronstimme Zitat · antworten

An anderes Beispiel wäre der Song "Lass die Sonne rein" von den "fantastischen Vier", in den ein kurzer Dialog zwischen Gerd Duwner und Gisela Fritsch aus "Bernard und Bianca" eingebaut wurde.

Taccomania


Beiträge: 670

06.12.2014 09:08
#9 RE: verstorbene Synchronstimme Zitat · antworten

Die Lösung steht in § 51 UrhG.

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor