Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 327 mal aufgerufen
 Spielfilme 1970 bis 1989
kogenta



Beiträge: 1.460

09.03.2015 00:28
Martin Halm als ERNESTO (1978) Zitat · antworten

Diesen Film gibt's jetzt in Italien auf DVD: http://www.amazon.it/Ernesto-Virna-Lisi/...ernesto+samperi
Deshalb zitiere ich mal, was ich dazu vor einiger Zeit an anderer Stelle geschrieben hatte:

Zitat von kogenta im Beitrag RE: Stimmen, die nicht altern

Zitat
Falls das noch nicht erwähnt wurde, Martin Halm klingt für 50 Jahre immer noch sehr jugendlich und frisch. Aber sein Bruder klingt für 47 auch noch sehr jugendlich und frisch.

Dann besteht ja die vage Hoffnung, daß er sich selbst in dem 1978er Film ERNESTO noch synchronisiert.
Da spielt er die Hauptrolle, der Film wurde - obwohl deutsche Co-Produktion (mit Italien) - bisher nicht synchronisiert und lief nur sehr vereinzelt OmU in den Kinos. Super Film! Seine Partner sind Michele Placido (Allein gegen die Mafia) und Lara Wendel in einer Doppelrolle als Mädchen und als Junge, wobei Martin Halm (als Ernesto) nicht recht weiß, in wen der beiden er sich nun verliebt hat.
Ein traumhaft schönes kleines Meisterwerk von Salvatore Samperi (Malizia).


ernesto_halm_placido_wendel.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Martin Halm - Michele Placido - Lara Wendel

Gruß, kogenta


c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.134

11.03.2015 22:08
#2 RE: Martin Halm als ERNESTO (1978) Zitat · antworten

Woher stammt die Info, dass es keine Synchro gab? Das "Lex. des Int. Films" schreibt nichts von OmU, obwohl das dort normaler Weise mit angegeben wird. Im Verleihkatalog von Filmecho/Filmwoche konnte ich den Streifen gar nicht und damit auch keinen Verleiher finden...

Ich bin der Letzte, der nicht dafür wäre, dass deutschsprachige Schauspieler sich immer selbst sprechen sollten - aber einen 54-Jährigen einen 18-Jährigen sprechen lassen? Kann das noch sinnvoll sein? Für die DVD-Veröffentlichung von "Captain Kronos - Vampirjäger" (UK 1974) hat man 2004 den damals 69-Jährigen Horst Janson sich selbst als 39-Jährigen sprechen lassen. Das war zwar irgendwie schön aber unterm Strich eher irritierend als stimmig.


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

kogenta



Beiträge: 1.460

11.03.2015 23:16
#3 RE: Martin Halm als ERNESTO (1978) Zitat · antworten

Zitat von c.n.-tonfilm im Beitrag #2
Woher stammt die Info, dass es keine Synchro gab? Das "Lex. des Int. Films" schreibt nichts von OmU, obwohl das dort normaler Weise mit angegeben wird. Im Verleihkatalog von Filmecho/Filmwoche konnte ich den Streifen gar nicht und damit auch keinen Verleiher finden...

Das weiss ich aus eigener Erinnerung, da ich den Film mehrfach im Kino gesehen habe. Im Verleih 'Die Lupe' befand sich die auf dem Filmfestival Berlin gezeigte einzige Kopie (OmU), die aber nur sehr sporadisch zum Einsatz kam. Der Verleih konnte, als wir den Film im hiesigen Kino einsetzten, vom abgebildeten DIN-A-4-Blatt mal abgesehen nichtmal Werbematerial (Plakat etc.) liefern.

ernersto_werberatschlag.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Mit der Selbstsynchronisation hast Du vermutlich recht. Nur brachte mich der Eintrag zu Martin Halm in der Rubrik 'Stimmen, die nicht altern' auf die Idee, dass es in diesem Fall vielleicht doch möglich sein könnte.

Gruß, kogenta


kogenta



Beiträge: 1.460

18.03.2015 03:24
#4 RE: Martin Halm als ERNESTO (1978) Zitat · antworten

Hier der US-Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=Ky6_QnJ77yM

So kitschnah romantisch, wie der Trailer suggeriert, ist der Film natürlich nicht. Wenn Martin Halm am Ende sich direkt in die Kamera wendet, das Bild einfriert und eine fröhliche Schlussmusik ertönt (Anhang), ist das ein 'Happy-End', das einem ganz schön auf den Magen schlägt. Totenstille im Kino, ich erinnere mich sehr gut.

Deutscher Co-Produzent war Michael Fenglers Albatros-Film, eine recht ambitionierte Firma. Unverständlich, warum der Film hierzulande - trotz 'Silberner Bär' auf den Berliner Filmfestspielen - nicht regulär herausgebracht wurde.

Gruß, kogenta


Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
03-Titoli Finale.mp3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor