Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 450 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

20.03.2015 23:37
In Liebe eine 1 (1963) Zitat · antworten

"Take her, she's mine"

USA, 1963
Regie: Henry Koster
Drehbuch: Nunnally Johnson
nach dem Theaterstück von Phoebe und Harry Ephron
Musik: Jerry Goldsmith
Produktion / Verleih: 20th Cebtury Fox

Deutsche Fassung:

Firma: ?, Berlin
Dialogbuch:
Dialogregie:

Deutsche Erstaufführung: 13. Jänner 1964

Zum Film:

Eine anspruchslose, aber ausgesprochen vergnügliche Familienkomödie mit einer simplen Botschaft: Eltern sind nicht immer so konservativ, wie man glaubt und Kinder nicht so schlimm, wie man auch glaubt. Der auf einem erfolgreichen Broadway-Hit basierende Film macht sich auf liebenswerte Art genauso lustig über betont konservative, wie betont progressive Verhaltensmuster.

Ein Running Gag des Filmes ist, daß Mr. Michaelson dauernd für einen Filmstar gehalten wird - u.a. für James Stewart. Auch gibt es zahlreiche Anspielungen auf Stewarts Karriere, so meint er einmal, er lebe in einer solchen Spannung, als habe er lauter Hitchcock-Krimis verschlungen. Auch sonst gibt es kleine Verweise auf bekannte Filme.

Die deutsche Fassung bietet einen blendend aufgelegten Hans Nielsen, der mit herrlicher Ironie den etwas überforderten Vater spricht. Erich Fiedler wie immer hervorragend für Robert Morley und Arnold Marquis überzeugt als heuchlerischer Moralapostel.

Die deutsche Fassung nahm sich bei zwei Gags besondere Freiheiten heraus: einmal wird Michaelson von zwei Jungs für James Stewart gehalten. Während er im Original sagt, er wäre dies nicht und man möge ihn doch in Ruhe lassen, hört man ihn in der deutschen Fassung doch tatsächlich sagen: "Den synchronisiere ich doch immer nur!"

Robert Morley erinnert Michaelson an Henry Fonda, den er so wunderbar in "Vom Winde verweht" fand. Deutsch erinnert er ihn an Charlie Chaplin. Daß man Gable mit Fonda verwechseln kann, leuchtet noch irgendwie ein, bei Chaplin ist es doch etwas unglaubwürdig.

Bislang finden sich in der SDB und SK sechs Einträge, die lassen sich aber durchaus erweitern.

Es spielen und sprechen:

James Stewart (Frank Michaelson) Hans Nielsen
Sandra Dee (Mollie Michaelson) Marianne Lutz
Audrey Meadows (Anne Michaelson) Tilly Lauenstein
Charla Doherty (Liz Michaelson)

Robert Morley (Mr. Pope-Jones) Erich Fiedler
Philippe Forquet (Henri Bonnet) Helmut Förnbacher
John McGiver (Hector G. Ivor) Arnold Marquis
Robert Denver (Emmett)
Maica Moran (Linda)
Cynthia Pepper (Adele) Ilse Page
Marcel Hillaire (Pariser Polizist) Toni Herbert
Charles Robinson (Stanley)
Irene Tsu (Miss Wu)
Francesca Bellini (Silvana Lombardo) Gardy Granass
Irvin Beniker (Alex) Wolfgang Draeger
Michael Blodgett (Amhearst-Leader)
Eugene Berdon (Monsieur Guerin) Hans Hessling
Jean Del Val (Concierge) Harald Leipnitz
John Graham (Harry Fowkner) Heinz Petruo
Bobs Watson (Telegrammbote)
Pitt Herbert (Sergeant) Jürgen Thormann
Joseph La Cava (Restaurantbesitzer) Gerd Duwner
Edward McNally (Elternvereins-Mitglied) Franz-Otto Krüger
Max Mellinger (Bürgermeister) Klaus W. Krause
Eddie Quillan (Flughafenangestellter) Jochen Schröder
James Brolin (Mel)
Christian Brando (Tony)
Maurice Marsac (Monsieur Bonnet) ?
Janine Grandel (Madame Bonnet) Friedel Schuster
N. N. (Kunstlehrer) Paul-Edwin Roth
N. N. (Flughafendurchsage) Heinz Palm


"Ich brauche einen Ausweis, der ausweist, daß der Ausweis mich anweist Ihnen die Schlüssel zu geben."

Klaus W. Krause für Gabriel Gemenez in "Percy Stuart"

Jeannot



Beiträge: 2.110

21.03.2015 08:48
#2 RE: In Liebe eine 1 (1963) Zitat · antworten

Cynthia Pepper - Ilse Pagé
Janine Grandel - Friedel Schuster
bei Forquet habe ich Michael Verhoeven


"Wenn du den Auftrag ausgeführt hast, kommst du sofort nach Afrika!" (Wolfgang Eichberger für Piero Lulli in MACISTE IM KAMPF MIT DEM PIRATENKÖNIG)

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

21.03.2015 11:04
#3 RE: In Liebe eine 1 (1963) Zitat · antworten

Ach ja, Madame Bonnet - wie konnte ich meine geliebte Friedel Schuster nur vergessen?

Kleine Korrektur am Rande: Roth spricht einen Kunstlehrer, dessen Darsteller unbekannt ist. Der von mir gennante Schauspieler ist als Monsieur Bonnet zu sehen.

Lieber Jeannot, ich glaube, dass du mit Michael Verhoeven leider nicht richtig liegst. Subjektiv würde ich schon mal nein sagen, weil mir hier Verhoevens schleppende, leicht zögerliche Art zu sprechen vollkommen abgeht. Förnbacher höre ich deutlich zwischen dem Akzent heraus, allerdings könnte ich voreingenommen sein - ich habe hierfür allerdings eine Quelle, die ziemlich sicher sein sollte. Vielleicht kannst du dir das nochmal anhören, wäre lieb von dir!


"Ich brauche einen Ausweis, der ausweist, daß der Ausweis mich anweist Ihnen die Schlüssel zu geben."

Klaus W. Krause für Gabriel Gemenez in "Percy Stuart"

Jeannot



Beiträge: 2.110

21.03.2015 13:16
#4 RE: In Liebe eine 1 (1963) Zitat · antworten

mach ich


"Wenn du den Auftrag ausgeführt hast, kommst du sofort nach Afrika!" (Wolfgang Eichberger für Piero Lulli in MACISTE IM KAMPF MIT DEM PIRATENKÖNIG)

Jeannot



Beiträge: 2.110

01.04.2015 14:13
#5 RE: In Liebe eine 1 (1963) Zitat · antworten

Verhoevens Stimme kenne ich nicht. Ich hatte lediglich mit Philippe Forquet in PLAISIRS D´AMOUR (bei Arne - Verhoeven) verglichen. Nach meinem neuerlichen Vergleich klingen sie nur noch ähnlich, und in LIEBE EINE 1 "weanert" der Sprecher doch ganz schön. Sieger nach drei Runden: fortinbras!


"Wenn du den Auftrag ausgeführt hast, kommst du sofort nach Afrika!" (Wolfgang Eichberger für Piero Lulli in MACISTE IM KAMPF MIT DEM PIRATENKÖNIG)

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

01.04.2015 16:07
#6 RE: In Liebe eine 1 (1963) Zitat · antworten

Um einen Sieg geht's ja gar nicht. Helmut Förnbacher ist übrigens Schweizer, aber er hat so einen gewissen Akzent, der immer da ist (aber keinesfalls an die Schweiz erinnert).

Förnbacher hat später nachweislich Jon Voight in "Der Richter und sein Henker" gesprochen, allerdings im Dialekt. Mitte der 60er hat er in Berlin und Hamburg einige Rollen gesprochen. Das gefiel ihm aber absolut nicht, weil er stets Angst hatte, das Originalspiel zu verfälschen.

Abgesehen davon, dass ich ihn hier sehr gut erkenne (was nach diversen Jerry Cotton-Filmen und dem "Forellenhof" recht einfach ist), hat er selbst einmal diesen Film erwähnt gegenüber seinem (lange schon nicht mehr existenten) Schweizer Fanclub.


"Körper sind leicht zu beschaffen, Seelen aber nicht!"

Friedrich Schoenfelder für Peter Cushing in "Frankenstein schuf ein Weib"

smeagol



Beiträge: 3.200

02.04.2015 08:15
#7 RE: In Liebe eine 1 (1963) Zitat · antworten

War schon ungewöhnlich, dass 1964 nicht Schneider zum Einsatz kam für Stewart, oder ?!


--
"Ich würde nach Hause gehen und mich richtig ausschlafen"
Curt Ackermann für Cary Grant in "Über den Dächern von Nizza"

berti


Beiträge: 14.144

02.04.2015 08:36
#8 RE: In Liebe eine 1 (1963) Zitat · antworten

Das wundert mich auch (ohne den Film zu kennen), zumal Hans Nielsen zu dieser Zeit nicht mehr so oft im Studio war.
Ob es sich um eine Arbeit der Ultra handelt? Angesichts des Verleihs könnte es möglich sein, auch Harald Leipnitz in Berlin würde dafür sprechen. Die Ultra scheint ja Siegmar Schneider für James Stewart einige Jahre lang gezielt nicht besetzt zu haben, während die BSG ihn kontinuierlich nahm. Angesichts des von fortinbras beschriebenen Gags wäre eigentlich Schneider Pflicht gewesen, da er zu dieser Zeit eigentlich schon DIE Stimme von Stewart war.

smeagol



Beiträge: 3.200

02.04.2015 09:14
#9 RE: In Liebe eine 1 (1963) Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #8
Angesichts des von fortinbras beschriebenen Gags wäre eigentlich Schneider Pflicht gewesen, da er zu dieser Zeit eigentlich schon DIE Stimme von Stewart war.

Ja, genau das hat meine Aufmerksamkeit auch darauf gelenkt. Ergibt für mich auch wirklich wenig Sinn, diese Besetzungspolitik. Wie bei "Der unsichtbare Dritte" würden mich hier die Beweggründe interessieren


--
"Ich würde nach Hause gehen und mich richtig ausschlafen"
Curt Ackermann für Cary Grant in "Über den Dächern von Nizza"

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

02.04.2015 12:52
#10 RE: In Liebe eine 1 (1963) Zitat · antworten

Auch wenn zwischendurch mal andere Sprecher gab (Niendorf, Pasetti, Lukschy, Schoenfelder und eben Nielsen), so war zum Zeitpunkt des Jahres 1964 auf jeden Fall Siegmar Schneider DIE deutsche Stimme Stewarts. Ich habe in einer zeitgenössischen Kritik zu "Zwei ritten zusammen" sogar gelesen, dass darin James Stewart mit einer fremden Stimme daherkomme - und das war noch vor diesem Film hier. Die Identifikation war also durchaus gegeben, auch wenn Nielsen keine Eintagsfliege war.

Mit Schneider hätte nicht nur der deutsche Gag mit der Synchronstimme besser funktioniert, es wäre auch insofern passender gewesen, da die Verweise auf Stewarts frühere Filme im Grunde nur jene betreffen, in denen er von Schneider gesprochen wurde.

In Kenntnis des Filmes muss ich aber sagen, dass Nielsen hier wirklich ausgezeichnet ist und es versteht, den ironischen Dialogen ewchte Klasse zu verleihen - und eine bemerkenswerte Leichtigkeit (sprich: es hört sich nie ausgedacht an, sondern ganz natürlich).


"Körper sind leicht zu beschaffen, Seelen aber nicht!"

Friedrich Schoenfelder für Peter Cushing in "Frankenstein schuf ein Weib"

berti


Beiträge: 14.144

02.04.2015 15:05
#11 RE: In Liebe eine 1 (1963) Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #10
In Kenntnis des Filmes muss ich aber sagen, dass Nielsen hier wirklich ausgezeichnet ist und es versteht, den ironischen Dialogen ewchte Klasse zu verleihen - und eine bemerkenswerte Leichtigkeit (sprich: es hört sich nie ausgedacht an, sondern ganz natürlich).

Und sein im Alter gewachsenes Stimmvolumen sorgt in Kombination mit Stewarts schlaksiger Figur nicht für Probleme?


fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

02.04.2015 15:54
#12 RE: In Liebe eine 1 (1963) Zitat · antworten

Nielsen klingt hier nicht besonders schwer, scheinbar wurde das bewusst so umgesetzt - er spricht die Rolle mit so einem fröhlichen Anklang, bei dem die Stimme höher klingt.


"Körper sind leicht zu beschaffen, Seelen aber nicht!"

Friedrich Schoenfelder für Peter Cushing in "Frankenstein schuf ein Weib"

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor