Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 130 mal aufgerufen
 Spielfilme 1970 bis 1989
fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

04.06.2015 00:09
Die alles zur Sau machen (1971) Zitat · antworten

"Villain"

Großbritannien, 1971
Regie: Michael Tuchner
Drehbuch: Dick Clement / Al Lettieri, nach dem Buch von James Barlow
Musik: Jonathan Hodge
Produktion: Anglo-Emi/MGM
Verleih: MGM

Deutsche Fassung:

MGM Synchronatelier
Dialogbuch:
Dialogregie:

Deutsche Erstaufführung: 13. Jänner 1972

Inhalt:

Vic Dakin ist ein langsam alternder Londoner Gangster. Er ist ebenso stilvoll wie derb, dem eigenen Geschlecht verfallen, pflegt und versorgt liebevoll seine Mutter, ist sadistisch und psychopathisch. Die Polizei wartet nur darauf, ihn endlich zu erwischen. Inspector Matthews hat sich zum Ziel gemacht, Dakin zu überführen...

Zum Film:

Der englische Gangsterfilm der frühen 70er-Jahre brachte einige Genreperlen, deren kompromisslose Inszenierung schlichtweg beeindruckend ist. "Villain" beschreibt sehr direkt, ohne psychologischen oder sozialkritischen Subtext, das Ende der sogenannten Krays-Bande. Deren Untaten wurden mehrfach verfilmt, in "Villain" mussten nur die Namen geändert werden.

Richard Burton spielt jede Facette Dakins perfekt aus und wirkt phasenweise dermaßen eiskalt, dass man das Schauspiel dahinter vergisst. Der Film ist hart und spannend inszeniert, brutal, aber nie unnötig selbstzweckhaft und nennt alle Dinge beim Namen. Die Besetzung ist bis in kleinste Rollen gelungen und die Nüchternheit des Ganzen hat fast dokumentarischen Charakter.

In England genießt "Villain" Kultstatus, ist verbreiteter und bekannter als "Get Carter" und zählte zu den kommerziell erfolgreichsten Filmen der Saison 71/72. In Frankreich war er ein Achtungserfolg, weitgehend floppte der Film allerding ausserhalb seines Herstellungslandes.

Unter dem nicht ganz unzutreffenden, aber wenig subtilen und letztendlich fast dämlichen Titel "Die alles zur Sau machen" lief der Film in deutschen Kinos. War der Titel als Reminiszenz an "Die alles begehren" (auch MGM und Burton) gedacht?

Michael Chevalier für Burton? Er war großartig! Er spielte jede Facette dieses Meisters mit und wirkte vollkommen glaubwürdig, auch wenn ich mir die Besetzung ursprünglich schwer vorstellen konnte. Ein starker Rollencast, klappt hervorragend. Die Synchronbesetzung ist insgesamt erstklassig und typengerecht ohne Ausrutscher. Petruo als harter Polizeimensch, der konsequent Jagd macht, ist natürlich perfekt besetzt. Die Synchronregie hat es gottseidank vermieden, von der tristen und ernsten Atmosphäre abzuweichen, vor allem bei den Szenen mit homosexuellen Anspielungen: man verzichtete auf das damals weit verbreiterte Vergröbern dieser Szenen ("Vertunten").

Bislang gibt es noch keine Liste zum Film, nur Nennungen in Schauspielerlisten.

Es spielen und sprechen:

Richard Burton  (Vic Dakin)  Michael Chevalier
Ian McShane (Wolfe Lissner) Christian Brückner
Nigel Davenport (Detective Bob Matthews) Heinz Petruo
Donald Sinden (Gerald Draycott) Dietrich Frauboes
Fiona Lewis (Venetia) ?
T. P. McKenna (Frank Fletcher) Gerd Martienzen
Joss Ackland (Ed Lowis) Edgar Ott
Cathleen Nesbitt (Mrs. Dakin) Ursula Krieg
Elizabeth Knight (Patti) Evamaria Werth
Colin Welland (Ass. Det. Tom Binney) Klaus Sonnenschein
Tony Selby (Duncan) Wolfghang Condrus
John Hallam (Terry) ?
Del Henney (Webb) H. W. Bussinger
James Cossins (Brown) F. G. Beckhaus
Anthony Sagar (Danny) Rolf Schult
Clive Francis (Vivian) ?
Stephen Sheppard (Maurice Thompson) Claus Jurichs
Wendy Hutchinson (Mrs. Lowis) Ingeborg Wellmann
Michael Robbins (Barzun) Lothar Blumhagen
Shirley Cain (Mrs. Matthews) Anneliese Priefert
Godfrey James (Gebrauchtwagenhändler) Toni Herbert
David Webb (Kesburgh) Norbert Langer
Tony Adams (Joe, Dealer) Joachim Pukaß
Brook Williams (Kenneth) ?


"Nein, ich bin es nicht mehr wert! Ich verdiene es nicht mehr, das Autogramm von Sean Connery!"

Herbert Stass für Alan Arkin: "Inspector Clouseau"

http://www.ruine.at

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor