Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 215 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.409

03.08.2015 21:31
Der mysteriöse Mr. Sebastian (GB 1968; DF: 1992) Zitat · antworten

Der mysteriöse Mr. Sebastian (Sebastian)
Regie: David Greene
Erstaufführung: 17.01.1994 Kabel 1
Deutsche Bearbeitung: Magma Synchron GmbH
Dialogbuch: Wolfgang Condrus
Dialogregie: Wolfgang Condrus

Ein junger Mann wird als mathematisches Genie vom britischen Geheimdienst angeheuert, um feindliche Codes zu knacken. Bei seinem Job lernt er eine neue Angestellte der Dechiffrier-Abteilung kennen, die sich auch prompt in ihn verliebt.


Sebastian (Dirk Bogarde) Rüdiger Joswig
Rebecca Howard (Susannah York) Daniela Hoffmann
Elsa Shahn (Lilli Palmer) Bettina Schön
Chef des Geheimdienstes (John Gielgud) Otto Mellies
General Phillips (Nigel Davenport) Till Hagen
Carol Fancy (Janet Munro) Cornelia Meinhardt
Toby (Ronald Fraser) Wolf-Rüdiger Reutermann
Miss Elliott (Margaret Johnston) Barbara Adolph
Jameson (John Ronane) Tilo Schmitz
Gavin (Hayward Morse) Claus-Peter Damitz
Ackerman (Donald Sutherland) Uwe Büschken
Musikmoderator (Alan Freeman) Wolfgang Condrus

Durchschnittliche Spionage-Komödie, die höchstens wegen einiger Darsteller noch sehenswert ist. Die Spätsynchro ist ganz passabel - vor allem Rüdiger Joswig, Daniela Hoffmann und Otto Mellies liefern solide Arbeit und passen zu ihren jeweiligen Darstellern nicht mal schlecht. Aber erstaunt hat mich, dass hier Condrus Buch/Regie führte. Bisher wusste ich nicht, dass er auch mal in dieser Eigenschaft tätig war.


fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

03.08.2015 22:46
#2 RE: Der mysteriöse Mr. Sebastian (GB 1968; DF: 1993) Zitat · antworten

Deinem Urteil muss man sich anschließen - heutzutage hat der Film nicht mehr sehr viel zu bieten.

Amüsant finde ich, dass man Sebastian überall als "jungen Mann" bezeichnet - dabei war Dirk Bogard schon ein Mittvierziger zur Produktionszeit.

Die deutsche Fassung fand ich absolut in Ordnung. Bettina Schön passte sehr gut zu Lilli Palmer, bei der ich an sich sehr empfindlich bin. Aber 1993 konnte sie sich ja zwangsläufig nicht mehr selbst synchronisieren.


"Freut euch des Feuers, es ist ja nicht das höllische!"

Wolfgang Lukschy für Andrew Keir in "Blut für Dracula"

http://www.ruine.at

Arne


Beiträge: 565

05.09.2015 14:33
#3 RE: Der mysteriöse Mr. Sebastian (GB 1968; DF: 1993) Zitat · antworten

Dieser Film wurde schon 1992 bearbeitet.

Gruß,

Arne

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor