Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 1.598 mal aufgerufen
 Filme: 1970 bis 1989
Seiten 1 | 2
VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 38.881

06.01.2016 22:48
#16 RE: Leben und sterben lassen (1973) Zitat · antworten

Die Rolle ist recht alt, für mich klingt es aber nach einem jüngeren Sprecher, der sich grotesk verstellt. Stammt aus BLUES BROTHERS.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Klaus



Beiträge: 713

09.01.2016 08:28
#17 RE: Leben und sterben lassen (1973) Zitat · antworten

Lusl lief ja vorgestern im ZDF. Ich kann zwar zu Jaydens Samples leider nix beisteuern, aber noch eine Mini-Sprechrolle ergänzen: Bei Bonds Verfolgung von Kanangas Wagen in Harlem meldet ein Farbiger aus einem stehenden Fahrzeug über Sprechfunk: "Ein Weißer verfolgt Euch. Achtet auf das Taxi hinter Euch." Das war Eberhard Mondry.

Und auch bei dieser Ausstrahlung hat man offensichtlich auf die DVD-Fassung zurückgegriffen, die mir allerdings nicht vorliegt. Als Bond bei seiner erster Begegnung mit Solitaire die Karte THE FOOL umgedreht hat, hörte man Clausnitzer in der Kinosynchro sagen "Der Narr", was hier jedoch fehlte. Ich habe nachstehend noch weitere 007-Beispiele aufgeführt, wo die Kinosynchro für die DVD-Veröffentlichung an einigen Stellen ebenfalls verändert und dem Originalton angepasst wurde.

Der Mann mit dem goldenen Colt (1974)

- Rikscha-Fahrer in Macau, als Bond ihn bezahlt: in der Kinosynchro sagt er "Danke Sir", DVD-Synchro dagegen stumm.

- Lt. Hip, als Bond aus der Karateschule flüchtet: in der Kinosynchro ruft er "Da kommen die mit dem schwarzen Gürtel!", DVD-Synchro ebenfalls stumm.

- Als Scaramanga Hai Fat erschießt, sind dessen letzte Worte in der Kinosynchro "Sie sind... entlassen", DVD-Synchro stumm.

Außerdem hört man den kleinen Schnickschnack auf der DVD im Gegensatz zur Kinosynchro an einigen Stellen im Original kichern und lachen.

Der Spion, der mich liebte (1977)

Als Bond den Magnetismus ausschaltet und der Beißer daraufhin in das Haifisch-Becken fällt, ruft er in der Kinosynchro "A-Hai!", was auf der DVD aus mir völlig unverständlichen Gründen leider entfernt wurde.

Octopussy (1983)

Unmittelbar nach dem Vorspann hört man in der Kinosynchro Christian Wolff "Ost-Berlin" sagen, auf der DVD wird lediglich ein entsprechender Untertitel eingeblendet und zu hören ist auch hier nix.

Gruß und schönes Wochenende
Klaus


"Namen sind was für Grabsteine, Baby!"

Herbert Weicker für Mr. Big in "Leben und sterben lassen"

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.648

09.01.2016 10:06
#18 RE: Leben und sterben lassen (1973) Zitat · antworten

Das "A-Hai" soll angeblich in der Ultimate Edition wieder drin sein (ich habe sie noch nicht gesehen), dafür fehlt hier - ebenso wie auf der alten DVD und VHS und in der ARD - Gogols ungläubiges "Was?" (sein erstes Wort), das nur in der RTL-Ausstrahlung enthalten war (Materialfehler durch eingeschnittenes deutsches Insert in offenbar fast allen Kopien).
Und leider kann ich nicht sagen, wer der Off-Sprecher in "Octopussy" war - Christian Wolff jedenfalls nicht (klingt zwar ein wenig so wie der jüngere Wolff, aber seine Stimme war zu dem Zeitpunkt schon merklich tiefer und bei den anderen übersprochenen Inserts hört man, dass es nicht Wolff war).

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 16.648

09.01.2016 10:45
#19 RE: Leben und sterben lassen (1973) Zitat · antworten

Zitat von Klaus im Beitrag #17
Und auch bei dieser Ausstrahlung hat man offensichtlich auf die DVD-Fassung zurückgegriffen, die mir allerdings nicht vorliegt. Als Bond bei seiner erster Begegnung mit Solitaire die Karte THE FOOL umgedreht hat, hörte man Clausnitzer in der Kinosynchro sagen "Der Narr", was hier jedoch fehlte. Ich habe nachstehend noch weitere 007-Beispiele aufgeführt, wo die Kinosynchro für die DVD-Veröffentlichung an einigen Stellen ebenfalls verändert und dem Originalton angepasst wurde.

Die bei den DVD-Veröffentlichungen und den Ausstrahlungen der letzten Jahre fehlenden Stellen wurden schon in verschiedenen Threads erwähnt. Oft betrafen sie nur winzige Schnipsel oder Hinzudichtungen, die nicht weiter ins Gewicht fallen. Aber bei den Szenen mit den Tarot-Karten sorgen die fehlenden Off-Kommentare von Clausnitzer (und an einer Stelle von Weickers gedröhntem "Tooood!") für akustische "Löcher", die sich negativ auf die Atmosphäre auswirken. Ob es wohl auch auf diejenigen, die die früheren Ausstrahlungen der vollständigen Kinosynchros nicht mehr kennen, so wirkt, dass hier etwas "fehlt"?


Klaus



Beiträge: 713

09.01.2016 12:39
#20 RE: Leben und sterben lassen (1973) Zitat · antworten

Glaube ich eher nicht berti, aber fehlen denn in der DVD-Fassung noch mehr Off-Kommentare von Clausnitzer als nur "Der Narr"?

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #18
dafür fehlt hier - ebenso wie auf der alten DVD und VHS und in der ARD - Gogols ungläubiges "Was?" (sein erstes Wort), das nur in der RTL-Ausstrahlung enthalten war (Materialfehler durch eingeschnittenes deutsches Insert in offenbar fast allen Kopien).

War das nicht mit Weickers Stimme sogar "What?" (irgendwie habe ich so was im Hinterkopf) und danach "Das Atom-U-Boot Potjomkin ist einfach spurlos verschwunden?"
Tja, wenn der Off-Sprecher in "Octopussy" doch nicht Christian Wolff war, weiß ich auch nicht, welcher Sprecher aus Münchener Synchros ihm damals ähnelte?!?

In jedem Fall besten Dank und Gruß
Klaus


"Namen sind was für Grabsteine, Baby!"

Herbert Weicker für Mr. Big in "Leben und sterben lassen"

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.648

09.01.2016 14:39
#21 RE: Leben und sterben lassen (1973) Zitat · antworten

Zitat von Klaus im Beitrag #20
War das nicht mit Weickers Stimme sogar "What?" (irgendwie habe ich so was im Hinterkopf) und danach "Das Atom-U-Boot Potjomkin ist einfach spurlos verschwunden?"

Naja, das "What" wurde auf VHS aus der Originalfassung entnommen, da Gotell ja deutlich den Mund bewegte.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 16.648

09.01.2016 17:55
#22 RE: Leben und sterben lassen (1973) Zitat · antworten

Zitat von Klaus im Beitrag #20
Glaube ich eher nicht berti, aber fehlen denn in der DVD-Fassung noch mehr Off-Kommentare von Clausnitzer als nur "Der Narr"?

Nach meiner Erinnerung noch "Die Hohepriesterin" und "Die Liebenden". Zumindest bei Ersterem entsteht durch das Fehlen ein "Loch" mitten im Satz.


percyparker


Beiträge: 370

23.06.2016 12:44
#23 RE: Leben und sterben lassen (1973) Zitat · antworten

Zitat von Scooby Doo im Beitrag #5
Ist die Verkäuferin eine sehr zurückhaltende Haide Lorenz?


Von der Sprachmeldodie her, würde ich sagen, dass es Sigrid Pawlas ist.

Frank Brenner



Beiträge: 10.953

28.09.2022 16:14
#24 RE: Leben und sterben lassen (1973) Zitat · antworten

Hallo,

Jaydens Samples sind ja noch online im Ausgangspost. Gibt es denn noch andere Stimmen für Til Kiwe bezüglich Whisper? Für mich sind das nämlich nach neuerlichem Film-Schauen nach wie vor weder Bruno W. Pantel noch Hartmut Neugebauer. Und Geoffrey Holder ist im Film ja überwiegend im Originalton zu hören. Lediglich in einer Szene wurde er deutsch synchronisiert. Hier mal ein Sample dazu: https://vocaroo.com/1n8ryb9nsyKI

Sprecher des Pfarrers Leo Bardischewski: https://vocaroo.com/15C7jdkpjidE (EDIT: Danke Andi!)


Gruß,

Frank

AndiR.


Beiträge: 3.112

28.09.2022 16:44
#25 RE: Leben und sterben lassen (1973) Zitat · antworten

Leo Bardischewski stimmt.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz