Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 649 mal aufgerufen
 Filme: 1970 bis 1989
Silenzio
Moderator

Beiträge: 18.957

03.02.2016 21:42
Nacht der Angst (CSSR 1981) Zitat · antworten

Nacht der Angst (Retez)
Regie: Jirí Svoboda
Erstausstrahlung: 19.11.1982 Kino DDR
Deutsche Bearbeitung: DEFA Studio für Synchronisation, Weimar
Dialogbuch: Wolfgang Krüger
Dialogregie: Rainer Gerlach

Bei einem Banküberfall wird eine mutige Bankangestellte eiskalt erschossen. Den Gangstern gelingt die Flucht mit der Beute. Wenig später jedoch liegt der Gangsterboss selbst ermordet in seinem Blut. Eine gnadenlose Jagd nach den gestohlenen Banknoten beginnt. Dabei wird die blonde Geliebte des Gangsterchefs überfallen und gefoltert. Kennt sie das Versteck des Geldes?


Marta Kavanová (Zora Kerova) Gisela Hess
Dolfi (Pavel Nový) Detlef Heintze
Karel Bares (Jirí Klepl) Bernhard Baier
Petr Kavan (Miroslav Zounar) Wolf-Dietrich Köllner
Milan Kucera (Karel Kovár) Hasso Billerbeck
Fotograf Ivan (Ondrej Pavelka) Thomas Schneider
Jerábková (Valentina Thielová) Käte Koch
Kommissar (Jindrich Trylc) Wolfgang Jakob
Pavlovský (Bohumil Vávra) Martin Zehner
Mikes (Eugen Jegorov) ?
Karlícek (Josef Sebek) Manfred Heine
Mrázek (Václav Kankovský) Alfred Bohl
Sedivý (Karel Fridrich) Dietrich Mechow

Für Tschechien ein durchaus solider Krimi mit einigen härteren Szenen. Synchronisation find ich sehr gelungen und vor allem hat man hier mal nicht die üblichen Leute wie Bellmann, Fritzsche in Hauptrollen besetzt. Selbst Bernhard Baier ging hier in Ordnung, von dem ich sonst nicht viel halte. Das Dialogbuch ist stellenweise sehr locker, erinnert von seiner Machart her fast an die beiden Blödelbarden aus dem Westen.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.055

04.02.2016 13:52
#2 RE: Nacht der Angst (CSSR 1981) Zitat · antworten

Da hat wohl Wolfgang Krüger Anfang der 70er eine Kehrtwende gemacht - sein Dialogbuch zu "Hügel der Stiefel" hatte ich ja absolut Harald Thiemann zugeordnet (Thiemann & Nietzsche - quasi die DDR-Blödelbarden) und auch "Laurel & Hardy auf der Jagd nach dem Mammon" soll ja einige Zeilen enthalten, die an seinen Namensvetter Franz-Otto erinnern.

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.055

09.03.2023 13:06
#3 RE: Nacht der Angst (CSSR 1981) Zitat · antworten

Witzigerweise ist auf dem einen VHS-Cover (das Darsteller und Herkunft komplett ausspart!) ein Motiv zu sehen, dass mit ziemlicher Sicherheit aus dem italienischen (!) Film "Goodbye & Amen" stammt - Gesicht und Haltung (inklusive Gewehr) des Schnauzbärtigen sind zu eindeutig John Steiner. Nicht so offensiv wie bei "Die Oase", aber ausreichend, eine andere Herkunft vorzugaukeln.
Vielleicht kann ich die fehlenden Sprecher noch identifizieren, wenn ich den Film gesehen habe.

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.055

10.03.2023 22:09
#4 RE: Nacht der Angst (CSSR 1981) Zitat · antworten

Mrazek = Alfred Bohl
Pavlovsky = Martin Zehner

Gruß
Stefan

Silenzio
Moderator

Beiträge: 18.957

10.03.2023 22:12
#5 RE: Nacht der Angst (CSSR 1981) Zitat · antworten

Gerade auf dem Tschechien-Trip oder was? :D

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz