Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 302 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.076

18.09.2016 21:01
Sanjuro (Japan 1962) Zitat · antworten

"Sanjuro" (Sanjuro)

WDR-Erstausstrahlung: 4.11.1972 (OmU)
DDR-Erstausstrahlung: 22.2.1981
DEFA-Studio für Synchronisation, Berlin (diese Fassung wurde auch von Taurus Video heraus gebracht)


Tsubaki Sanjuro Toshiro Mifune Ulrich Voss
Hanbei Muroto Tatsuya Nakadai Werner Ehrlicher
Iiro Izaka Yuzo Kayama Kaspar Eichel
Mutsuta Yunosuke Ito Fred Alexander
Mutsutas Frau Takako Irie Gisela Morgen
Chidori Reiko Dan Jalda Rebling?
Vorsteher Kikui Masao Shimuzi Achim Petry
Kurofuji Takashi Shimura Fritz Decho
Takebayashi Kamatari Fujiwara Klaus Mertens
Spion Keiju Kobayashi Horst Ziethen
Kuiso ? Barbara Schnitzler
Rebellische Samurai Akira Kubo Michael Christian
Akihiko Hirata Michael Christian (ebenfalls)
Tatsuyoshi Ehara Michael Narloch
Kunie Tanaka Paul Arenkens
Kenzo Matsui Frank Otto Schenk
weitere Samurai: Rainer Büttner, Erik Veldre, Joachim Kaps

Die Zuordnung der Samurai ist sehr verzwickt, nur einige habe ich anhand von Bildern identifizieren können.
Knifflig ist auch die Frage, wer Regie geführt haben könnte - Barbara Schnitzler wurde eher selten im Synchron besetzt, vorrangig von Thomas Kästner. Da aber im Vorspann (!) die Sprecher genannt werden, aber die Angabe des Studios mit Buch und Regie fehlt, wurde sie möglicherweise schon in der DDR heraus geschnitten - und dann ist mein Favorit Rainer Gerlach, der ebenfalls die Schnitzler in "Kugeln tragen keine Unterschrift" besetzte.
Ehrlicher passte prächtig zu Nakadai, obwohl er 24 Jahre älter war als Nakadai bei den Dreharbeiten - ein starkes Schurkenimage zahlt sich aus.
Ein Meisterwerk ist die Synchro nicht, aber sauberes Handwerk - vor allem wurden die ITs verwendet, was bei Satos markanter Musik besonders positiv ist.

Gruß
Stefan


Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 13.645

18.09.2016 21:19
#2 RE: Sanjuro (Japan 1962) Zitat · antworten

In welchen Filmen besetzte denn Thomas Kästner die Schnitzler? Bis jetzt fällt mir da konkret eigentlich nur "Zorn" ein.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.076

18.09.2016 21:29
#3 RE: Sanjuro (Japan 1962) Zitat · antworten

"Die Straße des Sterbens" wüsste ich momentan auch sicher.
Allerdings habe ich gerade auch Erik Veldre mit nur einem Satz gehört - der könnte ebenso Regie geführt haben.

Gruß
Stefan


Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 13.645

18.09.2016 21:34
#4 RE: Sanjuro (Japan 1962) Zitat · antworten

Ach, der hat auch mal Regie geführt? Bis jetzt wusste ich nur, dass Erik Veldre Dialogbücher schrieb (und diese ausschließlich bei FdDDRSfS).

Die Dame heißt übrigens, wenn, Jalda Rebling. Kann ich leider weder bestätigen, noch ausschließen. Dafür kenne ich sie zu wenig.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.076

18.09.2016 21:50
#5 RE: Sanjuro (Japan 1962) Zitat · antworten

Da könnte ich jetzt keine Beispiele nennen - ich habe seinen Namen öfters bei Arbeiten des Fernsehen der DDR gelesen, aber ob nur bei Dialog oder auch bei Regie, kann ich zu keinem konkreten Film sagen.

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.076

05.11.2016 21:40
#6 RE: Sanjuro (Japan 1962) Zitat · antworten

Zitat von Silenzio im Beitrag #4
Ach, der hat auch mal Regie geführt? Bis jetzt wusste ich nur, dass Erik Veldre Dialogbücher schrieb (und diese ausschließlich bei FdDDRSfS).

Jetzt habe ich zufällig tatsächlich eine Regiearbeit von ihm gefunden: "Ehrenmänner im Zwielicht" - unbedeutender französischer TV-Kriminalfilm, da zeichnete er für Buch und Regie gleichermaßen verantwortlich - und besetzte tatsächlich auch Barbara Schnitzler in einer größeren Rolle.
Womit er jetzt oben auf meiner Spekulationsliste für "Sanjuro" steht.

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.076

14.03.2017 14:27
#7 RE: Sanjuro (Japan 1962) Zitat · antworten

Und noch eine Spekulation: Inge Lindner.
Die Überschneidungen zur fast gleichzeitig synchronisierten Serie "Manon Lescaut" sind stark genug (auch Schnitzler und Alexander sind mit dabei), dass sie an oberer Stelle auf meiner Liste rangiert.

Gruß
Stefan

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor