Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 705 mal aufgerufen
 Stimmen & Co.
Aristeides


Beiträge: 1.571

07.01.2017 15:00
Klaus Dittmann (1939-2016) Zitat · antworten

Wie heute im Hamburger Abendblatt zu lesen ist, starb bereits am 20. Dezember Klaus Dittmann im Alter von 77 Jahren.

Seine Stimme ist mir in erster Linie durch Kinderhörspiele vertraut (Die kleine Hexe Klavi-Klack, Asterix in verschiedenen Umsetzungen bei verschiedenen Labeln, Fünf Freunde etc.). Seinetwegen habe ich mir Mitte der 80er mal extra eine Folge der (zumindest nach meinem damaligen Geschmack) überschaubar interessanten Serie Engels & Consorten angesehen - ich hatte den Namen im Programmheft gelesen und wollte mal sehen, wie der Schauspieler aussah, der sich hinter dieser Stimme verbarg.
Daneben ist er natürlich aus den Hamburger Synchronisationen kaum wegzudenken (Miami Vice, Unsere kleine Farm, Pretender, Time Tunnel, Fantasy Island, King of Queens undundund), wobei er auch als Dialogregisseur tätig war (u.a. für die Serie Superman - Die Abenteuer von Lois und Clark, in der er zudem Eddie Jones in einer durchgehenden Nebenrolle sprach). Besonders eingeprägt haben sich mir seine Cartoon-Darbietungen (als fieser "Cyril Sneer" in der Kinderserie Die Racoons oder in der Titelrolle des Beetlejuice) und seine Synchronisation von Cheech Marin in Golden Palace, die ich Marin mit Uli Krohm in Nash Bridges bei weitem vorziehe (zum Glück sind die Geschmäcker aber unterschiedlich...). Insofern dürfte Klaus Dittmann auch einer der wenigen Synchronschauspieler (wenn nicht gar der einzige?) gewesen sein, der Cheech und Chong (in einer Episode von Miami Vice) seine Stimme geliehen hat.

Nun ist leider auch diese für Hamburg charakteristische Stimme verstummt.


"Was war eigentlich schlimmer - die miesen Schauspieler oder die furchtbare Synchronisation?"
Philipp Moog in Highlander: Unsichere Helden

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 14.190

07.01.2017 16:30
#2 RE: Klaus Dittmann (1939-2016) Zitat · antworten

Das macht mich unglaublich traurig. Er hat so viele Rollen mit Leben gefüllt und hatte eine sehr markante Stimme. Besonders eingebrannt haben sich aus meiner Kindheit die Rollen als
Kapitän Smolett in "Die Schatzinsel", als Chuy Castillos in "Golden Palace" und als die Stimme von Beetlejuice in der gleichnamigen Zeichentrickserie. Aber auch diverese Hörspielrollen in "Die drei ???", "TKKG", "Fünf Freunde" oder "Sherlock Holmes" lassen ihn stimmlich immer weiter leben.

Ich wünsche seiner Familie, seinen Freunden und Bekannten viel Kraft. Möge er in Frieden ruhen.


Gustav Gans


Beiträge: 128

08.01.2017 14:23
#3 RE: Klaus Dittmann (1939-2016) Zitat · antworten

Sehr traurig. :( Mein Beileid an die Angehörigen. Damit ist eine der markantesten Hamburger Synchronstimmen verstummt.

Wilkins


Beiträge: 2.894

08.01.2017 15:21
#4 RE: Klaus Dittmann (1939-2016) Zitat · antworten

Einer von den alten Haudegen, die in Hamburg einfach dazugehörten, egal ob beim Synchron oder im Hörspiel. Außerdem war Dittmann hin und wieder in Kölner Synchros zu hören (vor allem bei Splendid Synchron) und hatte in den 90ern tatsächlich einige Rollen in Berlin.

Besonders verbinde ich ihn mit der TIM UND STRUPPI-Serie, wo er etlichen Nebenfiguren die Stimme lieh, darunter sogar drei wiederkehrenden - Rastapopoulos, Friedolin Kiesewetter und Olivera de Figuera. Der Clou: Diese Mehrfachbesetzungen haben nie gestört, weil Dittmann sämtliche Figuren gut voneinander abgrenzen konnte. Den Kiesewetter gab er grandios auch in den Hörspielen. Über seine überdrehte Aufdringlichkeit kann ich mich immer wieder scheckig lachen.

Ganz groß war er auch für Vincent Pastore in DIE SOPRANOS.

Hamburg wird ohne Klaus nicht mehr dasselbe sein. Er wird fehlen.

Knew-King



Beiträge: 5.780

08.01.2017 20:37
#5 RE: Klaus Dittmann (1939-2016) Zitat · antworten

Wirklich traurig. Hab ich auch sehr gern gehört. Mein Beileid.

Sünkro


Beiträge: 811

10.01.2017 23:54
#6 RE: Klaus Dittmann (1939-2016) Zitat · antworten

Zunächst wusste ich nicht, wer sich hinter dem Namen verbirgt. Aber ich kenne nur wenige Hamburger Sprecher mit Namen.
Bei Pussy Bonpensiero klingelte es natürlich gleich.
Nach dem Blick in die Kartei ist mir Klaus Dittmann auch aus zwei Auftritten bei King of Queens bekannt.
Und auch einige Einträge aus Berlin sind dabei wie z.B. Hard Target mit JCVD.
Mein Beileid.

Groove


Beiträge: 193

17.01.2017 08:46
#7 RE: Klaus Dittmann (1939-2016) Zitat · antworten

Mein erster Kontakt mit ihm war in dem Maritim-Sci-Fi-Hörspiel "Antares 8" von 1978, das ich als Kind ungeheuer spannend fand und in dem Dittmann den coolen Claude sprach. Durch diese Rolle prägte seine markante Stimme sich mir ein.
Spåter hörte ich ihn auch noch in anderen Hörspielen. Aber als Synchronsprecher habe ich ihn leider nie wahrgenommen, obwohl ich z.B. Miami Vice sehr oft geschaut habe...
Es gibt auch ein paar Agatha Christie-Lesungen mit ihm.

Schade, dass er gestorben ist.

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz