Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 330 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 13.960

17.03.2017 23:05
Im Dunkel der Nacht (USA 1956) Zitat · antworten

Im Dunkel der Nacht (Nightmare)
Regie: Maxwell Shane
Verleih: United Artists
Deutsche Bearbeitung: Ultra (??)
Dialogbuch: ?
Dialogregie: ?

Ein Jazzmusiker in New Orleans wacht aus einem Albtraum mit der Angst auf, er habe einen Mann umgebracht, der ihm völlig unbekannt war. Alle Indizien sprechen dafür, dass der Traum Wirklichkeit war und er unter Hypnose gehandelt hat. Tief beunruhigt versucht er, mit Hilfe seines Schwagers, eines Polizisten, Licht in den mysteriösen Fall zu bringen...


Rene Bressard (Edward G. Robinson) Alfred Balhoff
Stan Grayson (Kevin McCarthy) Gert Günther Hoffmann
Gina (Connie Russell) Sigrid Lagemann
Mrs. Sue Bressard (Virginia Christine) Tilly Lauenstein
Deputy Torrence (Rhys Williams) Wolf Martini
Belknap / Britten (Gage Clarke) Erich Fiedler
Madge Novick (Marian Carr) Margot Leonard
Capt. Warner (Barry Atwater) Horst Niendorf

Spannender Krimi mit interessantem Plot. Nur GGH fand ich etwas fehlbesetzt. Mir hätte da wohl jemand wie Paul Edwin Roth besser gefallen. Bei Arne sind die Frauenrollen falsch zugeordnet. Connie Russell ist natürlich nicht Tilly Lauenstein, die sprach schon Virginia Christine.


Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Connie Russell.mp3
dlh


Beiträge: 9.901

18.03.2017 07:48
#2 RE: Im Dunkel der Nacht (USA 1956) Zitat · antworten

Ist der Film irgendwie "greifbar"? Ich erinnere mich, dass uns während der Ausbildung ein Berufsschullehrer mal einen Ausschnitt aus einem älteren S/W-Film mit K. McCarthy zeigte. Es ging damals um Schnitttechnik bzw. wie das Vergehen der Zeit filmisch darstellbar ist. Gezeigt hatte er uns eine Szene, in der ein Musiker durch verschiedene Kneipen tingelte um Informationen zu besorgen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es dieser Film war. Sah damals sehr interessant aus.


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

lupoprezzo


Beiträge: 2.131

18.03.2017 17:03
#3 RE: Im Dunkel der Nacht (USA 1956) Zitat · antworten

Connie Russell geht in Richtung Sigrid Lagemann, aber so richtig ins Ohr bekomme ich die nie.


Gruß
Horst

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.443

18.03.2017 19:00
#4 RE: Im Dunkel der Nacht (USA 1956) Zitat · antworten

In diesen Jahren erkenne ich sie auch noch nicht sicher, aber ich würde auch zur Lagemann tendieren.

Gruß
Stefan

kinofilmfan


Beiträge: 2.214

19.03.2017 07:48
#5 RE: Im Dunkel der Nacht (USA 1956) Zitat · antworten

Zitat
Connie Russell geht in Richtung Sigrid Lagemann



Das dürfte sie auch sein.


https://dievergessenenfilme.wordpress.com/

Arne


Beiträge: 558

23.04.2017 11:41
#6 RE: Im Dunkel der Nacht (USA 1956) Zitat · antworten

Danke wieder für den Hinweis.

Dann ändere ich das selbstverständlich.


Gruß,

Arne

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor