Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 155 Antworten
und wurde 9.769 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Samedi



Beiträge: 13.634

02.01.2022 19:46
#121 RE: Synchronsprecher für Politiker Zitat · antworten

Ich würde in dem Fall wie folgt besetzen:

Amt                         Poltiker              Sprecher  
Bundeskanzler Olaf Scholz Lutz Schnell
Wirtschaft und Klimaschutz Robert Habeck Thomas Nero Wolff
Finanzen Christian Lindner Frank Schaff
Inneres und Heimat Nancy Faeser Ulrike Stürzbecher
Auswärtiges Annalena Baerbock Vera Teltz
Justiz Marco Buschmann Volker Hanisch
Arbeit und Soziales Hubertus Heil Tom Vogt
Verteidigung Christine Lambrecht Karin Buchholz
Ernährung u. Landwirtschaft Cem Özdemir Peter Flechtner
Familie Anne Spiegel Josephine Schmidt
Gesundheit Karl Lauterbach Frank Röth
Digitales und Verkehr Volker Wissing Manou Lubowski
Umwelt Steffi Lemke Heike Schroetter
Bildung und Forschung Bettina Watzinger Katharina Koschny
wirtschaftl. Zusammenarbeit Svenja Schulze Susanna Bonaséwicz
Bauen und Wohnen Klara Geywitz Judith Steinhäuser
Chef des Bundeskanzleramtes Wolfgang Schmidt Bernd Vollbrecht


__________________________________________________

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

Nyan-Kun


Beiträge: 4.555

02.01.2022 19:48
#122 RE: Synchronsprecher für Politiker Zitat · antworten

Karl Lauterbach ist so jemand wo mir partout keine ideale Synchronstimme einfällt. Gibt schon ein paar die stimmlich einen Teil seines Charakters widerspiegeln können, aber andere Facetten wiederum nicht so gut wiedergeben können. Michael Pan oder Gerald Schaale würden Lauterbach für mich schon fast zu kautzig machen, auch wenn es vom Gesicht her gut kommen würde.


Ludo


Beiträge: 584

02.01.2022 20:52
#123 RE: Synchronsprecher für Politiker Zitat · antworten

Bei Lauterbach fällt mir eigentlich auch keiner ein, der hat so eine unverkennbare Sprechweise, das kann man eigentlich nicht in der Synchro nachvollziehen (maximal mit Christoph Waltz, aber dann halt verfälschend).

Mir fiel gerade Konrad Wagner ein, bei dem ich immer leichte Spuren seiner rhein. Herkunft raushörte. Aber der ist a.) 61 Jahre älter als Lauterbach, b.) würde er typmäßig auch nicht passen, selbst wenn er alt genug wäre ... und dass er bereits tot ist, ist ja auch nicht unerheblich (Wobei das bei einer so fiktiven Sache außer Acht gelassen werden könnte)


Samedi



Beiträge: 13.634

02.01.2022 20:54
#124 RE: Synchronsprecher für Politiker Zitat · antworten

Einen jüngeren Jürgen Thormann könnte ich mir auf Lauterbach auch ganz gut vorstellen.


__________________________________________________

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

Ludo


Beiträge: 584

02.01.2022 21:13
#125 RE: Synchronsprecher für Politiker Zitat · antworten

Zitat
Volker Bouffier: Axel Lutter


Also die "Heute-Show" hat vor einiger Zeit mal den Gag gemacht und Bouffier aus John Wayne sprechen lassen. Da muss dann doch eigentlich Marquis ran oder doch eher Lukschy/Engelmann?


https://youtu.be/9spmywsaJsw (ab TC: 3min 10 sec)


Samedi



Beiträge: 13.634

02.01.2022 21:30
#126 RE: Synchronsprecher für Politiker Zitat · antworten

Zitat von Ludo im Beitrag #125

Also die "Heute-Show" hat vor einiger Zeit mal den Gag gemacht und Bouffier aus John Wayne sprechen lassen. Da muss dann doch eigentlich Marquis ran oder doch eher Lukschy/Engelmann?




Auf John Wayne bevorzuge ich Heinz Engelmann, für Bouffier wäre Marquis aber die bessere Wahl gewesen.


__________________________________________________

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.497

02.01.2022 23:19
#127 RE: Synchronsprecher für Politiker Zitat · antworten

Zitat von Ludo im Beitrag #123
Mir fiel gerade Konrad Wagner ein, bei dem ich immer leichte Spuren seiner rhein. Herkunft raushörte.

Da muss ich jetzt mal off-toppic fragen, woran Du das fest machst? Gerade Wagner war einer, der eine besonders reine Aussprache hatte. Schürenberg ja, bei dem brach die Heimat ab und an durch; Ackermann, Borchert, Welbat - sie alle stolperten mal über Worte wie "wenije" oder dergleichen. Wagner? Nee, da hört man nun wirklich nix.

Gruß
Stefan

Samedi



Beiträge: 13.634

02.01.2022 23:21
#128 RE: Synchronsprecher für Politiker Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #127
Zitat von Ludo im Beitrag #123
Mir fiel gerade Konrad Wagner ein, bei dem ich immer leichte Spuren seiner rhein. Herkunft raushörte.

Da muss ich jetzt mal off-toppic fragen, woran Du das fest machst? Gerade Wagner war einer, der eine besonders reine Aussprache hatte. Schürenberg ja, bei dem brach die Heimat ab und an durch; Ackermann, Borchert, Welbat - sie alle stolperten mal über Worte wie "wenije" oder dergleichen. Wagner? Nee, da hört man nun wirklich nix.



Da muss man sich nur die Hörprobe in der Synchronkartei anhören. Dort klingt die rheinische Herkunft schon recht deutlich durch.


__________________________________________________

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

Mein Name ist Hase


Beiträge: 1.657

02.01.2022 23:29
#129 RE: Synchronsprecher für Politiker Zitat · antworten

Finde ich auch – schon allein die Diphthonge sind ziemlich charakteristisch (besonders <eu> als [öi]), aber auch die <r>s und <l>s.


„Schwapp, schwapp. Schwapp.“

Arnold Marquis in „Die zweite Stimme“

Ludo


Beiträge: 584

02.01.2022 23:45
#130 RE: Synchronsprecher für Politiker Zitat · antworten

Eben, das typische schwere L und das harte R (hachte)😁 klingt bei Wagner recht häufig durch.

Samedi



Beiträge: 13.634

02.01.2022 23:51
#131 RE: Synchronsprecher für Politiker Zitat · antworten

Besonders heftig ist es meiner Meinung nach beim Wort "Heuchelei".


__________________________________________________

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

Ludo


Beiträge: 584

02.01.2022 23:55
#132 RE: Synchronsprecher für Politiker Zitat · antworten

Aber um nochmal aufs Thema zurückzukommen, ich glaube Wagner wäre eher was für seinen Namensvetter Adenauer gewesen, selbst wenn er (Wagner) auch mal locker 26 Jahre jünger war.

Viktor Neumann, Norman Matt und Charles Rettinghaus kommen doch auch aus dem Rheinland (gut Rettinghaus jetzt eher weniger, aber sei's mal dahingestellt). Bei ihnen höre ich zwar keinen Dialekt mehr raus aber vielleicht können die das ja noch irgendwie?
Wären die was für den Herrn Lauterbach? Oder sollte man ganz kreativ den Heiner besetzten?😁 Der kommt ja auch aus Köln...


Samedi



Beiträge: 13.634

03.01.2022 00:02
#133 RE: Synchronsprecher für Politiker Zitat · antworten

Unabhängig vom Dialekt bzw. Akzent könnte ich mir Heiner Lauterbach eher für Winfried Kretschmann vorstellen.


__________________________________________________

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

berti


Beiträge: 16.543

03.01.2022 09:55
#134 RE: Synchronsprecher für Politiker Zitat · antworten

Zitat von Ludo im Beitrag #132
Aber um nochmal aufs Thema zurückzukommen, ich glaube Wagner wäre eher was für seinen Namensvetter Adenauer gewesen, selbst wenn er (Wagner) auch mal locker 26 Jahre jünger war.

Hätte er für diesen hageren Mann nicht viel zu volltönend und "satt" geklungen?

berti


Beiträge: 16.543

03.01.2022 10:00
#135 RE: Synchronsprecher für Politiker Zitat · antworten

Zitat von Samedi im Beitrag #128
Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #127
Zitat von Ludo im Beitrag #123
Mir fiel gerade Konrad Wagner ein, bei dem ich immer leichte Spuren seiner rhein. Herkunft raushörte.

Da muss ich jetzt mal off-toppic fragen, woran Du das fest machst? Gerade Wagner war einer, der eine besonders reine Aussprache hatte. Schürenberg ja, bei dem brach die Heimat ab und an durch; Ackermann, Borchert, Welbat - sie alle stolperten mal über Worte wie "wenije" oder dergleichen. Wagner? Nee, da hört man nun wirklich nix.



Da muss man sich nur die Hörprobe in der Synchronkartei anhören. Dort klingt die rheinische Herkunft schon recht deutlich durch.

Diese Probe habe ich mir mehrere Male angehört, ohne etwas zu bemerken. Selbst die Aussprache der "Heuchelei" erschien mir nicht von einem Dialekt behaftet.

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz