Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 188 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Aristeides


Beiträge: 1.492

15.05.2017 21:07
Gefährliche Frauen (DF 1939) Zitat · antworten


Gefährliche Frauen
(Io, suo padre)


Eva Evi Maltagliati Tina Eilers
Romolo Tonelli Erminio Spalla C.W. Burg
Renata Clara Calamai Cecilie Gelers
Augusto Tonelli Augusto Lanza Wolfgang Staudte
Amalia Tonelli Margherita Bagni Edith Karin
Anna Mariella Lotti Erika Görner
Giogrio Carlo Romano Willi Kaufmann
Radesio Vittorio Venturi Siegfried Weiß


Angaben gemäß "Die Bühne" 5 (1940)


"Was war eigentlich schlimmer - die miesen Schauspieler oder die furchtbare Synchronisation?"
Philipp Moog in Highlander: Unsichere Helden

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 168

16.05.2017 08:27
#2 RE: Gefährliche Frauen (DF 1939) Zitat · antworten

von den hier genannten dt. sprechern haben 2 im nachkrieg neben ihrer synchrontätigkeit
in berlin/west auch bei der defa synchronisiert, ERIKA GÖRNER und C.W. BURG.

siegfried weiß war ddr-bürger und hat in berlin/ost u.a. am berliner ensemble theater ge-
spielt, in vielen defa-filmen und fernsehfilmen/-spielen mitgewirkt und auch des öfteren
in berlin-johannisthal synchronisiert.
gruß. hans
.

kinofilmfan


Beiträge: 2.208

16.05.2017 08:55
#3 RE: Gefährliche Frauen (DF 1939) Zitat · antworten

Ergänzungen:

Deutsche Fassung: Lüdtke & Dr. Rohnstein, Berlin
Dialogbuch und Dialogregie: Dr. Konrad P. Rohnstein


Sandro - Piero Pastore - Oskar Schättiger
Roberto - Guido Notari - Werner Scharf
der Fürst - Beltramo - Fritz Staudte
Milly - Ina Nicolaus - Ilse Abel


Fritz Staudte ist der Vater von Wolfgang Staudte (beide ebenfalls bei der DEFA tätig).


https://dievergessenenfilme.wordpress.com/

Aristeides


Beiträge: 1.492

16.05.2017 15:16
#4 RE: Gefährliche Frauen (DF 1939) Zitat · antworten

Danke an euch für die Ergänzungen!
Erika Görner ist mir ja bis heute ein Rätsel. Immerhin hat ja ein hilfreiches Forenmitglied vor kurzem das Geburtsdatum aufgetrieben, aber was sie nach der "Tante Erika"-Zeit beim RIAS gemacht hat und ob sie überhaupt noch lebt, weiß ich leider nicht...


"Was war eigentlich schlimmer - die miesen Schauspieler oder die furchtbare Synchronisation?"
Philipp Moog in Highlander: Unsichere Helden

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 168

16.05.2017 20:37
#5 RE: Gefährliche Frauen (DF 1939) Zitat · antworten

ARISTEIDES, frau görner war am telefon eine äußerst nette, auskunftsbereite künstlerin ; es machte riesen-
spaß, mit ihr zu sprechen. seit mehreren jahren heißt es, wenn man ihre telefon-nr. wählt: kein anschluß
unter dieser Nummer. mehr weiß ich leider nicht.
sie hat im ersten hans-albers-film nach dem 2. weltkrieg "UND ÜBER UNS DER HIMMEL" (1947) in einer sehr
kleinen rolle mitgewirkt, als partnerin vom blonden hans, gleich am anfang des films, die szene in dem
kleinen boot. sie hatte einen (1) drehtag und erhielt 250 damals noch reichsmark. er sagte, daß er
sehr nett zu ihr gewesen wäre, aber ohne seinen weinbrand ging es halt nicht. grund : uns HANS litt
sehr an versagensängsten (stichwort mut antrinken).
gruß hans.

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 168

16.05.2017 20:47
#6 RE: Gefährliche Frauen (DF 1939) Zitat · antworten

berichtigung : in der insgesamt 4. zeile von unten muß es ziemlich rechts natürlich heißen: sie sagte !!!!
statt er sagte. hans.

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor