Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 756 mal aufgerufen
 Filme: Klassiker
Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.960

28.08.2017 19:47
Scharfe Kurven für Madame (Frankreich/Italien 1966) Zitat · antworten

Scharfe Kurven für Madame / Oscar hat die Hosen voll / Louis der Spaghettikoch
(Le grand restaurant)

BRD-Kino: 25.11. 1966
Berliner Synchron, Berlin (West)
Dialog und Regie: Franz-Otto Krüger

Das große Restaurant (Le grand restaurant)

DDR-Kino: 30.1. 1976
DEFA-Studio für Synchronisation, Weimar
Dialog: Hanns Beyer
Regie: Margot Spielvogel


Septime Louis de Funes Klaus Miedel Klaus Glowalla
Kommissar Bernard Blier Martin Hirthe Wolfgang Anton
Sophia Maria Rosa Rodriguez Ursula Heyer Barbara Lotzmann
Präsident Novalez Folco Lulli Alexander Welbat Dietrich Mechow
Roger Michel Modo Horst Gentzen Hasso Billerbeck
Sommelier Paul Preboist Hans Hessling Martin Zehner
Minister Noel Roquevert Ernst Wilhelm Borchert Hinrich Köhn
Henrique Venantino Venantini Harry Wüstenhagen Rüdiger Evers
Polizeiagent Jacques Legras Rolf Schult Justus Fritzsche
Maitre de Hotel Pierre Tornade Franz-Otto Krüger Hans-Joachim Hegewald
Küchenchef Marcel Raoul Delfosse Herbert Knippenberg Manfred Heine
Empfangsschef Jean Ozenne Hugo Schrader Fred Diesko
Pianist Roger Caccia ? Herbert Hoffmann
Verschwörer Robert Dalban Eduard Wandrey Alfred Bohl
Albert Dagnant ? Manfred Heine
Frederic Santaya Gerd Martienzen Viktor Draeger
Baronin France Rumilly Lola Luigi ?
Henri Yves Arcanel Wolfgang Lukschy Manfred Heine
Polizist ? Horst Niendorf Horst Kempe

Die Sprecher der DEFA-Fassung sitzen recht gut, aber es fehlt ihnen gegenüber der westdeutschen an Markanz - Wolfgang Anton für Blier allerdings ist genauso Geschmackssache wie anderweitig Bert Brunn. Köhn habe ich durch seine Charge erst nach langer Zeit erkannt, Billerbeck hätte ich auch ohne die Angaben nicht identifizieren können - er war ungewohnt schwach.
Es scheint in der westdeutschen Fassung einen Tausch gegeben zu haben, denn Renate Danz ist es trotz BSG-Unterlagen eindeutig nicht.
Dass eine neue DDR-Fassung produziert wurde, obwohl man sonst in Sachen de Funes seit 1973 konsequent auf die westdeutschen zurück griff, dürfte wohl mit Krügers Ausrutschern zu tun haben: "Untermenschen" ist ein indiskutabler Begriff und auch nach dem pseudorussischen Ausraster im Tanzsaal wollte man hier jede Lächerlichkeit des sowjetischen Bruderlandes vermeiden.

Gruß
Stefan

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.710

28.08.2017 19:50
#2 RE: Scharfe Kurven für Madame (Frankreich/Italien 1966) Zitat · antworten

Kommen Hinrich Köhn und Hasso Billerbeck also wohl gar nicht vor, die in der ungeordneten Liste im FBJ stehen?

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.960

28.08.2017 19:55
#3 RE: Scharfe Kurven für Madame (Frankreich/Italien 1966) Zitat · antworten

Gib mir etwas Zeit, sie gehören garantiert zu den Gangstern oder Polizisten, aber soweit bin ich noch nicht.

Gruß
Stefan

c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.495

28.08.2017 20:59
#4 RE: Scharfe Kurven für Madame (Frankreich/Italien 1966) Zitat · antworten

Zitat
Dass eine neue DDR-Fassung produziert wurde, obwohl man sonst in Sachen de Funes seit 1973 konsequent auf die westdeutschen zurück griff, dürfte wohl mit Krügers Ausrutschern zu tun haben: "Untermenschen" ist ein indiskutabler Begriff und auch nach dem pseudorussischen Ausraster im Tanzsaal wollte man hier jede Lächerlichkeit des sowjetischen Bruderlandes vermeiden.



Hätte man aber auch einfach rausschneiden können.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.960

28.08.2017 21:06
#5 RE: Scharfe Kurven für Madame (Frankreich/Italien 1966) Zitat · antworten

Aber da ohnehin (aus Lizenzgründen) einige französische Filme eigene Synchronisationen erhielten, war dies wohl die nahe liegendere Entscheidung.

Gruß
Stefan

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.710

28.08.2017 22:08
#6 RE: Scharfe Kurven für Madame (Frankreich/Italien 1966) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #1

Es scheint in der westdeutschen Fassung einen Tausch gegeben zu haben, denn Renate Danz ist es trotz BSG-Unterlagen eindeutig nicht.


Japp, stimmt, eindeutig nicht Renate Danz. Allerdings genauso wenig Ursula Herwig, sondern Ursula Heyer.

Mein Name ist Hase


Beiträge: 2.870

24.05.2023 23:09
#7 RE: Scharfe Kurven für Madame (Frankreich/Italien 1966) Zitat · antworten

Die DEFA-Synchro ist auf jeden Fall das, was ich erwartet hatte: interessant! Wolfgang Anton ist sogar mein persönliches Highlight – der hat m. E. eine wirklich interessante Stimme und bedient sowohl die Härte als auch den kindlichen Charme der Figur wunderbar. Glowalla kann sich auf jeden Fall gut hören lassen, aber speziell bei ihm fällt die fehlende Markanz – diesen Gesamteindruck teile ich – schon besonders auf. Billerbeck hätte ich in dieser Rolle übrigens auch nie erkannt. Dafür kann ich noch einen seiner üblichen Mini-Einsätze nachreichen:

Flic #2 (N. N.): Hasso Billerbeck
... und als 2. Inspecteur adjoint/stellv. Inspektor (Henri Marteau): Detlef Heintze (herrlich komödiantisch, der wertet hier in kleiner Rolle für mich die ganze Szene auf)

Gruß
Hase

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.710

24.05.2023 23:29
#8 RE: Scharfe Kurven für Madame (Frankreich/Italien 1966) Zitat · antworten

Wow, wo gab's denn den zu sehen?

Mein Name ist Hase


Beiträge: 2.870

24.05.2023 23:36
#9 RE: Scharfe Kurven für Madame (Frankreich/Italien 1966) Zitat · antworten

Privatvorstellung.

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.710

24.05.2023 23:37
#10 RE: Scharfe Kurven für Madame (Frankreich/Italien 1966) Zitat · antworten

Wolfgang Anton kann ich mir irgendwie sehr vorstellen. Da kriege ich den Stimmklang von Anton und die Statur von Blier überhaupt nicht zusammen.

Mein Name ist Hase


Beiträge: 2.870

24.05.2023 23:39
#11 RE: Scharfe Kurven für Madame (Frankreich/Italien 1966) Zitat · antworten

Darüber habe ich tatsächlich keine Sekunde nachgedacht. Hat für mich echt gut funktioniert.

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.710

24.05.2023 23:49
#12 RE: Scharfe Kurven für Madame (Frankreich/Italien 1966) Zitat · antworten

Das Gefühl kenne ich. Hatte ich bei Cary Grant in... ach, lassen wir das lieber.

Mein Name ist Hase


Beiträge: 2.870

24.05.2023 23:52
#13 RE: Scharfe Kurven für Madame (Frankreich/Italien 1966) Zitat · antworten

Eben – dito.

berti


Beiträge: 17.606

25.05.2023 08:01
#14 RE: Scharfe Kurven für Madame (Frankreich/Italien 1966) Zitat · antworten

Zitat von Silenzio im Beitrag #12
Das Gefühl kenne ich. Hatte ich bei Cary Grant in... ach, lassen wir das lieber.

Eine weitere Gemeinsamkeit zwischen beiden Synchros besteht darin, dass der damalige Stammsprecher (Martienzen bzw. Ackermann) zwar dabei ist, aber in einer anderen Rolle (und als direkter Dialogpartner!).

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz