Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 578 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Grinder


Beiträge: 31

11.10.2017 10:38
Rio Hondo (ESP 1968, DF 1972) Zitat · antworten

Rio Hondo (Comanche blanco)
Regie: Josè Briz Mèndez
Deutsche Erstaufführung: 09.06.1972 (Verleih: Trust)
Deutsche Bearbeitung: FFS GmbH München
Dialogbuch: Alice Franz
Dialogregie: Till Kiwe


Sheriff Logan	            	(Joseph Cotten)			Heinz Engelmann
Johnny Moon / Notah (William Shatner) Fred Maire
Kelly (Rosanna Yanni) Helga Trümper
Weißes Reh (Perla Cristal) ?
General Garcia (Mariano Vidal Molina) Christian Marschall
Jed Grimes (Luis Prendes) Harald Juhnke
Bürgermeister Bolker (Barta Barri) ?
Ellis (Vicente Roca) ?
Kah To (Luis Rivera) ?
Coor Garcia (Javier Maiza) ?
Carter (Victor Israel) ?
Quincy (Fernando Lewis) ?
Schäfer (Hèctor Quiroga) ?
Komanche (Gene Reyes) ?
Junge (Gian Castelli) ?
Ben Foster (Simòn Arriaga) ?
Garcias Gehilfe (Josè Bastida) ?
Hufschmied Simin Loomis (Cris Huerta) ?
Barmann (Rufino Inglès) ?
Reisender in Kutsche (Emilio Rodriguez) ?
Pistolero (Gonzalo Esquiroz) ?
Komanche (Josè Terròn) ?


Zusatzinfo: Mehrere kleine Sprechrollen für Norbert Gastell, u.a. als Handlanger für General Garcia.


William Shatner in eine Doppelrolle, lief in Deutschland nur im Kino.


Willoughby


Beiträge: 1.178

11.10.2017 12:26
#2 RE: Rio Hondo (ESP 1968, DF 1972) Zitat · antworten

Die deutsche Fassung ist offenbar in der Versenkung verschwunden, bei dieser Besetzung fast etwas unverständlich.

Grinder


Beiträge: 31

11.10.2017 12:32
#3 RE: Rio Hondo (ESP 1968, DF 1972) Zitat · antworten

Zitat von Willoughby im Beitrag #2
Die deutsche Fassung ist offenbar in der Versenkung verschwunden, bei dieser Besetzung fast etwas unverständlich.

In der Versenkung = ja
Aber nicht verschollen :-)

kogenta



Beiträge: 1.505

11.10.2017 22:30
#4 RE: Rio Hondo (ESP 1968, DF 1972) Zitat · antworten

William Shatner als Indianer macht eine komische Figur.
Da wirkt sein Kollege Leonard Nimoy in einem anderen Western doch erheblich überzeugender.

william_shatner.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)leonard_nimoy.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Von Burt Lancaster bis Robert Taylor haben ja fast alle Stars mal den Indianer gespielt, was oft an der Grenze zur Lächerlichkeit war. Als überzeugend habe ich Cameron Mitchell in Erinnerung.

Von 'Rio Hondo' habe ich nur eine englische Fassung in irgendeiner Italo-Western-Collection vorliegen. Ist zwar kein richtiger Italo-Western, wurde aber in Spanien gedreht mit einem Dutzend aus vielen Italo-Western bekannter spanischer Nebendarsteller.

Gruß, kogenta


Grinder


Beiträge: 31

12.10.2017 09:42
#5 RE: Rio Hondo (ESP 1968, DF 1972) Zitat · antworten

Das gebe ich dir recht.
Den Pistolero spielt er m.E. solide, aber als Indianer ist die Darstellung schon etwas peinlich.
Der Film selber ist m.E. besser als sein Ruf und vielleicht kann er ja in der DF noch durch die Synchro gewinnen....

Grinder


Beiträge: 31

27.10.2017 21:49
#6 RE: Rio Hondo (ESP 1968, DF 1972) Zitat · antworten

Lange vergessen und verschollen. Kürzlich wurde eine deutsche 35mm Kopie gefunden, die nach notwendiger Aufbereitung nun am 10.November erstmals im Kölner Filmclub 813 im monatlichen Italowestern Double Feature gezeigt wird. Fachkundige Unterstützung beim Sprecher raten ist gerne und immer willkommen;-)

Willoughby


Beiträge: 1.178

27.10.2017 23:39
#7 RE: Rio Hondo (ESP 1968, DF 1972) Zitat · antworten

Eine gute Nachricht. Dann hoffe ich doch, dass ein paar Synchronbegeisterte anwesend sein werden, die entsprechende Notizen/Mitschnitte machen.


Willoughby


Beiträge: 1.178

13.11.2017 17:03
#8 RE: Rio Hondo (ESP 1968, DF 1972) Zitat · antworten

Und hat den Film jemand im Filmclub sichten können, bzw. weitere Sprecher notiert?

Grinder


Beiträge: 31

13.11.2017 21:07
#9 RE: Rio Hondo (ESP 1968, DF 1972) Zitat · antworten

Tja, die Vorstellung war leider nicht allzugut besucht.
Befürchte, dass nur ich was zu den Sprechern notiert habe.
Viel habe ich aber nicht raushören können.
Die Rolle des Jed Grimes(Luis Prendes) spricht m.E. Harald Juhnke.
General Garcia (Mariano Vidal Molina) dürfte vom selben Sprecher synchronisiert worden sein wie Ezio Marano als "der Tiger" in EIN HOSIANNA FÜR ZWEI HALUNKEN. Weiß jemand, wer das ist?

Dann hat Norbert Gastell mindestens 3 kleine Rollen übernommen.

Die Synchro insgesamt ist recht solide. Keine Sprüche und/oder Kalauer.

Willoughby


Beiträge: 1.178

14.11.2017 12:19
#10 RE: Rio Hondo (ESP 1968, DF 1972) Zitat · antworten

Der "Tiger" war Christian Marschall.

Harald Juhnke war zwar das eine oder andere Mal in München, erscheint mir hier aber eher unwahrscheinlich. Ähnlich klang aber zum Beispiel Klaus Löwitsch, vielleicht also eine Verwechslung?


lupoprezzo


Beiträge: 2.246

14.11.2017 14:30
#11 RE: Rio Hondo (ESP 1968, DF 1972) Zitat · antworten

Zitat von Grinder im Beitrag #9
Tja, die Vorstellung war leider nicht allzugut besucht.



Köln ist mir leider zu weit, sonst wäre ich gern gekommen...

Harald Juhnke war schon auch immer wieder mal in München zu hören, aber Klaus Löwitsch klang um diese Zeit auch wirklich ähnlich.


Gruß
Horst

Grinder


Beiträge: 31

15.11.2017 09:21
#12 RE: Rio Hondo (ESP 1968, DF 1972) Zitat · antworten

Danke euch :-)
Christian Marshall hätte ich eigentlich selber erkennen müssen...
Habe vor ein paar Wochen "Abrechnung in San Francisco" geschaut, wo Harald Juhnke als Sprecher für Stacey Keach agiert. Von daher habe ich ihn eigentlich noch recht gut im Ohr. Aber der Einwand mit Löwitsch ist sicherlich berechtigt. Habe Marshall und Juhnke oben mal in blau eingetragen, bis das jemand bestätigen kann.
Ich bin mir recht sicher, dass der Film bald nochmal in der DF zu sehen sein wird ;-)
Die Filmkopie ist zwar leicht rotstichig, aber dafür nach der Restaurierung mechanisch wieder TOP. Die Synchro ist auch nahezu komplett, ganze Wörter oder Silben werden eigentlich nicht verschluckt, da kaum Klebestellen vorhanden sind. Von daher eine sehr gute Tonquelle.


Willoughby


Beiträge: 1.178

15.11.2017 11:15
#13 RE: Rio Hondo (ESP 1968, DF 1972) Zitat · antworten

Zitat von Grinder im Beitrag #12
Ich bin mir recht sicher, dass der Film bald nochmal in der DF zu sehen sein wird ;-)

Das wäre sehr erfreulich, was macht Dich so zuversichtlich? Wird es evtl. sogar eine Veröffentlichung geben?

Grinder


Beiträge: 31

15.11.2017 16:15
#14 RE: Rio Hondo (ESP 1968, DF 1972) Zitat · antworten

Zitat von Willoughby im Beitrag #13
Zitat von Grinder im Beitrag #12
Ich bin mir recht sicher, dass der Film bald nochmal in der DF zu sehen sein wird ;-)

Das wäre sehr erfreulich, was macht Dich so zuversichtlich? Wird es evtl. sogar eine Veröffentlichung geben?


Es besteht von richtiger Stelle schon ein gewisses Interesse an einer Veröffentlichung. Da die DF (Tonquelle) ja nun aufgetaucht und vor allem auch verwenbar ist, steht einer VÖ die größte Hürde ja auch nicht mehr im Wege.
Denke schon, dass 2018 da was kommen könnte ;-)


 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor