Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 73 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.170

11.10.2017 13:44
Flicka (USA 1943/DF 1949) Zitat · antworten

An TV-Ausstrahlungen von Harold D. Schusters Pferdeabenteuer der Fox nach dem Roman von Mary O'Hara in herrlichem Technicolor mit dem damals 15-jährigen Roddy McDowall in der Hauptrolle kann ich mich nicht erinnern. Dafür gibts die deutsche Kinosynchro in exzellenter ungefilterter Tonqualität auf DVD - hier kann man beim Kauf nichts falsch machen. Da die Anzahl der mitwirkenden Schauspieler sehr übersichtlich ist, kann man nach Ausschlußprinzip auch die unbekannten Sprecher zuordnen. Angela Klemke kann nur Patti Hale in der Rolle des kleinen Mädchens sein; ich meine diese markante und versierte Kinderstimme schon in anderen Mädchenrollen in zeitgenössischen Synchros gehört zu haben. Für K.G. Frederich bleibt dann nur Jimmy Aubrey übrig.





Flicka

(Mein Freund Flicka) (AT)

(My Friend Flicka)

USA 1943

Erst-Verleih Österreich		MPEA, Wien
Erst-Verleih BRD Centfox
Österreichische Erstaufführung 02.12.1949 (OmU)
Deutsche Erstaufführung 06.10.1950
Deutsche TV-Erstausstrahlung 25.05.1969, ARD

Deutsche Bearbeitung MPEA Berlin Synchronproduktion (1949)
Dialogregie Konrad Wagner
Deutsches Buch Konrad Wagner, Karin Vielmetter
Produktionsleitung Franz Schröder

Rolle Darsteller Deutsche Sprecher


Ken McLaughlin Roddy McDowall Michael Günther
Rob McLaughlin Preston Foster Paul Klinger
Nell McLaughlin Rita Johnson Lu Säuberlich
Gus James Bell Walter Bluhm
Hildy Patti Hale Angela Klemke
(= Diana Hale)
Tim Murphy Jeff Corey Fritz Rasp
Charley Sargent Arthur Loft Walter Altenkirch
Dr. Scott Jimmy Aubrey K.G. Frederich

Nennungsreihenfolge in "Der neue Film", Zeitschrift 38/39/1949 (Dezember 1949):
Lu Säuberlich, Paul Klinger, Angela Klemke, Michael Günther, K.G. Frederich, Fritz Rasp, Walter Altenkirch, Walter Bluhm


Der erfolgreiche Film zog zwei Fortsetzungen in Technicolor nach sich, die in Deutschland und Österreich nicht ins Kino gelangten. 1945 spielten Roddy McDowall, Preston Foster, Rita Johnson, James Bell und Patti Hale in "Thunderhead - Son of Flicka" unter der Regie von Louis King ihre Rollen erneut. Dieser Streifen wurde offenbar in der frühen Nachwendezeit im Osten fürs Fernsehen synchronisiert und unter dem Titel "Thunderhead - der vierbeinige Teufel" erstmals am 25.02.1990 auf DFF 2 ausgestrahlt. 1948 inszenierte Louis King, der übrigens der jüngere Bruder von Regisseur Henry King war, mit "Green Grass of Wyoming" eine freie Fortsetzung, in der die Personen nun von Robert Arthur (Ken), Lloyd Nolan (Rob), Geraldine Wall (Nell) und Burl Ives (Gus) dargestellt wurden.

1955 produzierte die Fox für CBS die 39-teilige Fernsehserie "Flicka" ("My Friend Flicka"), bei der es sich nicht nur um die erste von Fox produzierte Fernsehserie handelt, sondern auch um die erste amerikanische Fernsehserie, die in Farbe gedreht wurde. Es spielten Johnny Washbrook (Ken), Gene Evans (Rob), Anita Louise (Nell), Frank Ferguson (Gus) und Pamela Baird (Hildy). Eine unbekannte Anzahl Folgen soll 1962 in der ARD gelaufen sein; 1969 sendete dann das ZDF 30 Folgen. Die fehlenden neun Folgen wurden dann 1989 auf SAT1 nachgereicht. Es müßte dann also eine ARD und eine ZDF-Synchro geben sowie 9 Folgen mit SAT1-Synchro. Hat jemand nähere Infos zu den Synchros dieser Serie?

2006 erinnerte sich die Fox and den Erfolgsstoff und drehte ein auf die Zielgruppe junge Mädchen zugeschnittenes Remake, in dem die Hauptrolle von einem Jungen in ein Mädchen geändert wurde. 2010 und 2012 folgten dem Streifen noch zwei weitere Fortsetzungen.


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor