Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 666 mal aufgerufen
 Filme: Klassiker
Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.909

25.11.2017 21:38
Im Zeichen der Lile (Frankreich 1961) Zitat · antworten

"Im Zeichen der Lilie" (Le miracle de loups)

BRD-Kino: 12.1. 1961
J. Arthur Rank Synchron, Berlin (West)
Dialogregie: Edgar Flatau


Robert de Neuville Jean Marais Paul Klinger
Jeanne de Beauvais Rosanna Schiaffino Dagmar Altrichter
Karl der Kühne Roger Hanin Werner Lieven
Louis XI. Jean-Louis Barrault Wolfgang Engels
Catherine du Tillas Annie Anderson Ilse Kiewiet
De Sénac Guy Delorme Michael Chevalier
Comte Hesselin Louis Arbessier Eduard Wandrey
Charles' Favorit Raphael Albert Lambert Siegmar Schneider
Jerome Raoul Billerey ?
Neuvilles Knappe Francois Charet Wolfgang Draeger
Gavray Georges Lycan Heinz Palm
Herold Jacques Seiler Heinz Petruo
Arzt Paul Bonifas Kurt Mühlhardt
Stubenmädchen Laurence Lignieres Gudrun Genest
Meister Ghislain Pierre Moncorbier Erich Kestin
Gaukler Antoine Baud Siegfried Dornbusch
Paul Preboist Helmuth Grube
Junger Bauer Yvan Chiffre Wolfgang Draeger
Straßenräuber ? Benno Hoffmann
Erzbischof Jean Marchat Klaus W. Krause
Erzähler Hubert Noel Heinz Petruo
in weiteren Rollen: Gerd Duwner, Jochen Schröder, Heinz Welzel

Im Grunde eine verkappte Verfilmung von Scotts "Quentin Durward", nur ohne die Titelfigur, vermischt mit einem Hauch "Ivanhoe".
Prächtiger, wenn auch etwas schwerfälliger Film, der einen entscheidenden Nachteil hat: Es fehlt die komische Figur, welche Hunebelles grandios gelungenen Filme "Ritter der Nacht", "Le Capitan" und die Fantomas-Filme so sehenswert machte, vor allem im Zusammenspiel mit Jean Marais.
Übersetzt bedeutet der Originaltitel eigentlich "Das Wunder der Wölfe" und bezieht sich auf die religiös-verkitschte Rettung der Heldin.

Gruß
Stefan

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.443

26.11.2017 10:01
#2 RE: Im Zeichen der Lile (Frankreich 1961) Zitat · antworten

dieser film lief auch in der ddr, allerdings nur im fernsehen, erstmalig am 23.5.1971 im II.DDR-programm.

ich hab ihn da garantiert gesehen, kann mich aber nicht erinnern, ob er für diese (und spätere) TV-aus-
strahlung neu ostseitig synchronisiert wurde.

woher ich dieses datum 23.5.1971 DFF II habe ?
es gibt da eine ganz famose webseite von peter flieher, www.fernsehenderddr.de, die ich nur empfehlen
kann denen , die sie noch nicht kennen.
schade, von synchron steht da zwar nichts bei den aufgeführten filmen, aber immerhin.............

gruß. hans.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.909

26.11.2017 10:25
#3 RE: Im Zeichen der Lile (Frankreich 1961) Zitat · antworten

Es lief definitiv die Westsynchro, da ich innerhalb von kurzer Zeit (durch eine Neuausstrahlung in den 80ern) drei Marais-Filme mit Paul Klinger zu sehen/hören bekam und so zu der (leider!) irrigen Annahme kam, Klinger sei Marais' Stammsprecher gewesen.
Er ist übrigens nach wie vor neben den Mellies-Brüdern einer meiner drei Favoriten für den großen Franzosen.

Gruß
Stefan

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.552

26.11.2017 11:01
#4 RE: Im Zeichen der Lile (Frankreich 1961) Zitat · antworten

Eigentlich schade. Denn auch ich verbinde mit Marais vor allem Paul Klinger.

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz