Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 932 mal aufgerufen
 Filme: 1970 bis 1989
Silenzio
Moderator

Beiträge: 18.260

27.11.2017 22:27
Schon wieder springe ich über Pfützen (CSSR 1970) Zitat · antworten

Schon wieder springe ich über Pfützen (Uz zase skácu pres kaluze)
Regie: Karel Kachyna
Erstaufführung: 12.11.1971 Kino DDR/01.01.1972 WDR/24.12.1972 DDR2
Deutsche Bearbeitung: DEFA Studio für Synchronisation, Berlin
Dialogbuch: Erika Hirsch
Dialogregie: Thomas Ruttmann

Böhmen, um 1910. Adam ist der Sohn eines Zureiters in einem berühmten kaiserlichen Gestüt. Seine ganze Leidenschaft gehört den Pferden, und er wünscht sich nichts sehnlicher, als auch einmal ein so guter Reiter wie sein Vater zu werden. Aber noch ist er zu klein und muss noch warten, bis sein Vater ihm die Reitkunst beibringen wird. Der lebhafte und aufgeweckte Junge erkrankt eines Tages schwer an Kinderlähmung. Ein langer Krankenhausaufenthalt kann seinen Zustand nur wenig bessern. Seine Beine bleiben gelähmt, sodass sich Adam nur im Rollstuhl oder an Krücken fortbewegen kann. Aber sein Wille ist stärker als die Krankheit. Trotz Schmerzen versucht er immer wieder, die Herrschaft über seinen Körper zurückzugewinnen. Mit Hilfe seiner Spielkameraden gelingt es ihm, ein Pferd zu besteigen. Immer besser weiß er sich im Sattel zu halten, und schließlich kann er sich stolz seinen Eltern und dem ganzen Dorf als ein Reiter präsentieren, der seines Vaters würdig ist.


Adam (Vladimír Dlouhý) ULI KAHLE
Mutter (Zdena Hadrbolcová) Barbara Dittus
Vater (Karel Hlusicka) Horst Kempe
Ambroz (Vladimír Smeral) ?
Turecková (Darja Hajská) Carola Braunbock
Krankenschwester (Jana Svandová) Petra Kelling
Stallmeister (Josef Karlík) Karl-Maria Steffens
Doktor (Borivoj Navrátil) Klaus Mertens
Martin (Jaroslav Satoranský) Jürgen Kluckert
Betrunkener (Zdenek Kryzánek) ?
Doktor (Oldrich Musil) Gerd Ehlers
Oberschwester (Bozena Böhmová) ?

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Ambroz.mp3
Betrunkener.mp3
Oberschwester.mp3
Tureckova.mp3
hitchcock


Beiträge: 958

27.11.2017 23:11
#2 RE: Schon wieder springe ich über Pfützen (CSSR 1970) Zitat · antworten

Tureckova - Carola Braunbock

Viele Grüße
hitch

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.738

28.11.2017 09:39
#3 RE: Schon wieder springe ich über Pfützen (CSSR 1970) Zitat · antworten

Eigenartig, dass die DDR-Premiere nicht in den Jahrbüchern erwähnt wird (der Tonqualität nach müsste es sogar eine Kinosynchro sein).
Eigenartig auch, dass der WDR sie übernahm, obwohl die ARD-Anstalten bis ca. 1980 grundsätzlich eigene Synchros der tschechischen Filme erstellen ließen. Könnte vielleicht mit der sicher komplizierten Kinderrolle zusammen hängen - immerhin war die mit zahlreichen Kindern und aufwendigen Gesangsszenen ausgestattete Synchro von "Unsere Geister sollen leben" (nach meiner Beobachtung) der Umschwung, mit dem die ARD begann, DEFA-Fassungen zu übernehmen.

Steffens stimmt auf jeden Fall. Ambroz erinnert mich an Maximilian Larsen, aber der ist es wohl nicht.

Gruß
Stefan

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.443

28.11.2017 09:44
#4 RE: Schon wieder springe ich über Pfützen (CSSR 1970) Zitat · antworten

SILENZIO, warst du schon auf der webseite von peter flieher www.fernsehenderddr.de ?

mir ist so, als hätte ich diesen film v o r 1980, erst danach konnten wir westfernsehen empfangen,
im ddr-fernsehen gesehen. kann mich aber auch irren.

gruß. hans.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.738

28.11.2017 10:03
#5 RE: Schon wieder springe ich über Pfützen (CSSR 1970) Zitat · antworten

Da steht 24.12. 1972 als Erstausstrahlung. Da es sich aber um eine Kinosynchro handelt, sollte es irgendwo auch noch ein Datum zur Kinopremiere geben.

Gruß
Stefan

Silenzio
Moderator

Beiträge: 18.260

28.11.2017 15:04
#6 RE: Schon wieder springe ich über Pfützen (CSSR 1970) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #3
Eigenartig, dass die DDR-Premiere nicht in den Jahrbüchern erwähnt wird (der Tonqualität nach müsste es sogar eine Kinosynchro sein).


Kann schon sein, dass der Film da drin steht. Meine Sammlung beginnt erst ab 1975. Da könnte dann Videonaut mehr zu sagen.

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.443

28.11.2017 17:50
#7 RE: Schon wieder springe ich über Pfützen (CSSR 1970) Zitat · antworten

von diesem hervorragenden film erschien keinerlei filmprogramm, weder ost noch west. so ist es gut möglich,
daß der film nie in einem "normalen" deutschen kino zu sehen war.

gruß.hans.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.738

28.11.2017 18:09
#8 RE: Schon wieder springe ich über Pfützen (CSSR 1970) Zitat · antworten

Das halte ich für unwahrscheinlich. Es gab ja ab den frühen Siebzigern immer weniger Filmprogramme, bis die einzelnen gänzlich eingestellt wurden. Von "Der Kleine und der müde Joe" ist ja schriftlich verbürgt (durch Holland-Moritzens Filmkritik), dass hier ein Programm eingespart wurde. Gut, ein Film aus dem NSW - aber ich wüsste nicht, wann mir aus dieser Zeit überhaupt ein Programm zu einem Kinderfilm in die Hand gekommen wäre, egal aus welchem Land (DDR ausgenommen).

Gruß
Stefan

Videonaut


Beiträge: 80

28.11.2017 22:15
#9 RE: Schon wieder springe ich über Pfützen (CSSR 1970) Zitat · antworten

12.11.1971 DDR-Kinopremiere
SN: Dorothea Posenanski
ST: Hans-Jürgen Steingräber

Ansonsten ist nichts über die hier bereits genannten Daten hinaus im FBJ 1971 zu finden.

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.443

29.11.2017 09:50
#10 RE: Schon wieder springe ich über Pfützen (CSSR 1970) Zitat · antworten

DANK, VIDEONAUT, für die 100%ige bestätigung der vermutung von STEFAN.

gruß.hans.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.738

08.10.2021 09:00
#11 RE: Schon wieder springe ich über Pfützen (CSSR 1970) Zitat · antworten

Die ARD übernahm die DEFA-Fassung NICHT - trotz gegenteiliger Behauptungen auch sonst zuverlässiger Quellen.
Mir liegt eine DVD-Kopie von Avi-Film vor (die ließen nicht selbst synchronisieren, sondern übernahmen bereits existierende Fassungen) und hier ist leider ganz eindeutig Michael Chevalier zu hören.
(Leider, weil ich in der festen Überzeugung, dass die DEFA-Fassung drauf wäre, einiges an Geld bezahlt habe, weil die Icestorm-DVD nicht mehr lieferbar ist.)

Vor allem aber steht im Abspann
Deutsche Bearbeitung: Ursula Zell
im Auftrag des WDR

Gruß
Stefan

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz