Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 1.316 mal aufgerufen
 Spielfilme 1970 bis 1989
Seiten 1 | 2 | 3
Scooby Doo


Beiträge: 2.140

28.12.2017 23:46
#16 RE: Die Glücksritter (USA 1983) Zitat · antworten

Bei Achim Geisler würde ich mal vorsichtig zustimmen.

Wenn ich da an seine ganzen alten XY-Auftritte Anfang der 80er denke, könnte das schon hinkommen.


Zum Abgleich ...




Nico


www.kai-taschner.com



"Willst du mit mir Tod spielen, Nachbar?"
"Ich komm gleich rüber und prügel Dir die Scheiße aus dem Leib, Sprücheklopfer!"

Kai Taschner in "Strangeland"

AndiR.


Beiträge: 2.208

29.12.2017 06:56
#17 RE: Die Glücksritter (USA 1983) Zitat · antworten

Der gruselige Mann und Ezra sind beides nicht Til Kiwe.


dlh


Beiträge: 10.806

29.12.2017 09:22
#18 RE: Die Glücksritter (USA 1983) Zitat · antworten

Zitat von Wilkins im Beitrag #13
Helmut Zierl stimmt. Harvey ist definitiv nicht Ivar Combrinck. Wer auch immer das ist, er hat bei einigen Takes ("Hast du es schon mal mit 'nem Affen getrieben?") eine erstaunliche Ähnlichkeit mit dem jungen Lutz Schnell.

Zitat von VanToby im Beitrag #14
An Lutz Schnell fühlte ich mich auch erinnert, tw. aber auch an einen jüngeren Lutz Riedel (ist natürlich keiner von beiden)

An Lutz Schnell fühlte ich mich - in den Takes, in denen Musik zu hören ist - auch erinnert. Sicher, dass er es nicht ist? "Die Glücksritter" war, wenn ich mich richtig erinnere, auch so ein Streifen, der von CIC auf VHS vertrieben worden ist, bei dem es Probleme mit den Musikrechten gab und teilweise Musik ausgetauscht werden musste (ähnlich wie "Vorhof zum Paradies", "Schlappschuss", "Noch mehr Rauch um überhaupt nichts" oder "Die Superanmacher"). Die OFDb gibt meinem Gedächtnis recht: https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassun...4488&vid=355007
Habe den Film lange nicht mehr gesehen (und weiß auch nicht, aus welcher Quelle die Samples stammen), aber betrifft der Auftritt von James Belushi die Party-Szene?


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.088

29.12.2017 09:47
#19 RE: Die Glücksritter (USA 1983) Zitat · antworten

In der Affen-Szene ist das definitiv Lutz Schnell. Den Rest spricht allerdings jemand anders.



"Du magst meinen Reis nicht?"


Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.088

29.12.2017 10:25
#20 RE: Die Glücksritter (USA 1983) Zitat · antworten

Zitat von dlh im Beitrag #18
"Die Glücksritter" war, wenn ich mich richtig erinnere, auch so ein Streifen, der von CIC auf VHS vertrieben worden ist, bei dem es Probleme mit den Musikrechten gab und teilweise Musik ausgetauscht werden musste (ähnlich wie "Vorhof zum Paradies", "Schlappschuss", "Noch mehr Rauch um überhaupt nichts" oder "Die Superanmacher").


Ich vermute auch eine Nachsynchro, zumal mit Helmut Zierl ja auch noch ein zweiter Hamburger Sprecher dabei ist und Vieles, was von CIC damals vertrieben wurde, ja auch in Hamburg synchronisiert wurde.



"Du magst meinen Reis nicht?"


hitchcock


Beiträge: 660

29.12.2017 12:19
#21 RE: Die Glücksritter (USA 1983) Zitat · antworten

Prostituierte 3 ist nicht Marion Hartmann sondern Ruth Fischer.
Gladys ist ebenfalls nicht Marion Hartmann.

Viele Grüße
hitch


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 28.560

29.12.2017 13:02
#22 RE: Die Glücksritter (USA, 1983) Zitat · antworten

Ich habe mir die Partyszenen noch einmal angeschaut und tatsächlich haben auch die anderen Rollen kurzzeitig andere Stimmen.


Gluecksritter__Partyszene2+3.mp3

Hier hören wir den ersten Gepäckträger (klingt nach Udo Wachtveitl?!), dann den zweiten, dann Harvey als Gorilla, Ophelia und Clarence, der Fred Klaus nicht einmal ähnlich, aber bekannt klingt.

Laut OFDb wurde im Fernsehen bislang die ursprüngliche Kinofassung ausgestrahlt, nun ist es also doch die Videofassung. Das Master ist aber trotzdem deutsch. Auf Amazon Prime scheint mir der Ton auf dem englischen Master etwas weniger verzerrt und hier ist Lutz Schnell deutlicher rauszuhören. Der erste Satz "Ein frohes neues Jahr" vor dem Zug könnte tatsächlich noch Ivar Combrinck sein. Wenn Helmut Zierl erst durch die Nachsynchro hinzukam, ist merkwürdig, dass *er* zwar auch die anderen Szenen neusynchronisierte, Philipp Moog aber blieb:

Gluecksritter__Harvey_Gepaecktraeger2_1.mp3

Auch hier hören wir am Anfang wohl Ivar Combrinck als Harvey.

Und jetzt die Gretchenfrage: Hat zufälligerweise noch jemand eine ältere (wohl minimal gekürzte) ältere Ausstrahlung und kann Vergleichssamples posten...?

Tobias


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

dlh


Beiträge: 10.806

29.12.2017 13:09
#23 RE: Die Glücksritter (USA, 1983) Zitat · antworten

Gluecksritter__Partyszene2+3.mp3 -> "Könnt ihr euch vorstellen, wie überrascht ich war...." geht für mich jetzt kurioserweise in Richtung Torsten Sense.


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 28.560

29.12.2017 13:13
#24 RE: Die Glücksritter (USA, 1983) Zitat · antworten

Wer immer es ist, er würde für mich *eher* noch als Double für Philipp Moog durchgehen. Da es also offenbar nicht Helmut Zierl ist, scheint der also doch schon Teil der Originalsynchro gewesen zu sein, als er gerade mal in München war, und es wurden doch nur die Szenen mit der Musik neusynchronisiert.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.557

29.12.2017 13:28
#25 RE: Die Glücksritter (USA, 1983) Zitat · antworten

Klingt für mich seltsamerweise auch nach Torsten Sense. Um es noch kurioser zu machen: "Verzieh dich du Affenarsch" klingt für mich gar nach Peter Neusser.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 28.560

29.12.2017 13:33
#26 RE: Die Glücksritter (USA, 1983) Zitat · antworten

Ja, genau, auf Peter Neusser bin ich eben nicht gekommen! Das deutet dann doch mehr auf eine CIC-untypische Berliner Synchro hin, was dann wieder gegen Lutz Schnell sprechen würde.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

dlh


Beiträge: 10.806

29.12.2017 13:39
#27 RE: Die Glücksritter (USA, 1983) Zitat · antworten

Ganz dumme Theorie: Haben sie die Szenen eventuell 2x neu synchronisiert? Einmal für die VHS in Hamburg und später (für die DVD ~ 2002) in Berlin (Lutz Schnell würde ulkigerweise in beide Epochen passen)? Zumindest hat Paramount zu den DVD-Anfangszeiten auch (noch) viel nachsynchronisieren lassen (Star Trek, Die Straßen von San Francisco, diverse vormals gekürzte Filmklassiker), teilweise auch abweichend von bereits existierenden Integralsynchros (siehe "Der Mann, der Liberty Valance erschoss").

Interessant wäre hier wirklich ein Vergleich zwischen VHS-, alter TV- und DVD- bzw. neuer TV-Fassung (die hier und auf Prime offenbar vorliegt).

EDIT: Offenbar Quatsch. Um die Zeit rum hat Sense gar nicht groß synchronisiert und Neusser offenbar auch schon nicht mehr.


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.088

29.12.2017 13:54
#28 RE: Die Glücksritter (USA, 1983) Zitat · antworten

Zitat von VanToby im Beitrag #22
Ich habe mir die Partyszenen noch einmal angeschaut und tatsächlich haben auch die anderen Rollen kurzzeitig andere Stimmen.


Gluecksritter__Partyszene2+3.mp3


Der erste Gepäckträger ist Benjamin Völz, oder? Der zweite ist eindeutig Torsten Sense.

Weitere Theorie: Die Nachsynchro kommt nicht aus Hamburg, sondern aus Berlin und fällt in die Phase, in der Lutz Schnell bereits in Berlin tätig war (so jung wie noch zu Hamburg-Zeiten klingt er hier auch gar nicht mehr). Und Helmut Zierl war dann einfach aus irgendeinem Grunde von Anfang an in der Originalsynchro dabei.


"Du magst meinen Reis nicht?"

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 28.560

29.12.2017 14:09
#29 RE: Die Glücksritter (USA, 1983) Zitat · antworten

Hm... dann noch mal zugerudert: Ist das wirklich Lutz Schnell? Er durfte sich zwar früher vielseitiger zeigen, aber das Röhren kann ich mir mit ihm überhaupt nicht vorstellen.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.088

29.12.2017 14:15
#30 RE: Die Glücksritter (USA 1983) Zitat · antworten

Schnell ist es 100 Pro, aber eben nur bei den Sätzen "Hast du es schon mal mit nem Affen getrieben?", "Soll das ein Witz sein? Das neue Jahr hat noch nicht mal angefangen." und "Komm, gib dem Affen nen Kuss." (und vermutlich auch der Gesang danach). Der Rest ist jemand anders.

Schon ein sehr kurioses Kuddelmuddel, das Ganze. Vermutlich ist es dann wirklich, wie von dlh vermutet, eine Kombination zweier Nachsynchros.


"Du magst meinen Reis nicht?"

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor