Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 1.037 mal aufgerufen
 Filme: 1970 bis 1989
lupoprezzo


Beiträge: 2.731

21.03.2018 21:25
Dracula im Schloss des Schreckens (1971) Zitat · antworten

DRACULA IM SCHLOSS DES SCHRECKENS
Nella stretta morsa del ragno, I/F/D 1971

Dt. EA: 16.03.1972 (FSK: 07.01.1972)
Erst-Verleih: Constantin
Deutsche Bearbeitung: CineSonor, München
Dialogregie: Manfred R. Köhler
Deutsches Buch: Manfred R. Köhler

Alan Foster ANTHONY FRANCIOSA Eberhard Mondry
Elisabeth Blackwood MICHELE MERCIER Alwy Becker (?)
Edgar Allan Poe KLAUS KINSKI Fred Maire
Dr. Carmus PETER CARSTEN Wolf Ackva
Julia Dollister KARIN FIELD Karin Kernke
William Dollister SILVANO TRANQUILLI Erik Schumann
Herbert RAF BALDASSARRE ?
Lord Thomas Blackwood ENRICO OSTERMAN Hans Korte
Elsie Perkins IRINA MALEEVA Marion Hartmann
Maurice Perkins MARCO BONETTI Hans Michael Rehberg
bärtiger Mann VITTORIO FANFONI (ohne Dialog)


Hier also noch eine der Synchros mit unsinnigen Dracula-Bezügen. Während allerdings in dem Bava-Film - wenn ich's richtig erinnere - "Dracula" nur ein einziges Mal erwähnt wird, wird hier ständig völlig zusammenhanglos von ihm geschwafelt. Das macht große Teile des Dialogs tatsächlich völlig bescheuert.

Eberhard Mondry mal in einer Hauptrolle - sehr interessant! Bei den Damen fällt der Groschen nicht. Mercier erinnert mich etwas an Christine Ostermayer, kann mir aber eigentlich nicht vorstellen, dass die hierfür im Studio war. Bei Karin Field schwanke ich zwischen Karin Kernke und Corny Collins...

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
bonetti_maleeva.mp3
field.mp3
mercier_baldassarre.mp3
John Connor



Beiträge: 4.883

21.03.2018 22:07
#2 RE: Dracula im Schloss des Schreckens (1971) Zitat · antworten

Zitat von lupoprezzo im Beitrag #1
DRACULA IM SCHLOSS DES SCHRECKENS
Nella stretta morsa del ragno


[IM WÜRGEGRIFF DER SPINNE] klänge zwar nicht weniger sinnfrei, in meinen Ohren aber reißerischer und einladender als der Dracula-Titel.

AndiR.


Beiträge: 3.124

22.03.2018 19:05
#3 RE: Dracula im Schloss des Schreckens (1971) Zitat · antworten

Marion Hartmann würd ich auch sagen.

hitchcock


Beiträge: 958

22.03.2018 20:07
#4 RE: Dracula im Schloss des Schreckens (1971) Zitat · antworten

Field dürfte Karin Kernke sein. Hartmann stimmt.

Viele Grüße
hitch

percyparker


Beiträge: 385

03.04.2018 19:17
#5 RE: Dracula im Schloss des Schreckens (1971) Zitat · antworten

Gromball würde ich befürworten. Ist Mercier vielleicht Elisabet Woska?

Stephen
Listenpfleger
Schauspieler-Übersicht


Beiträge: 2.643

07.04.2018 00:34
#6 RE: Dracula im Schloss des Schreckens (1971) Zitat · antworten

Elisabet Woska würde ich ausschließen. Erinnert mich an Eva Ingeborg Scholz, klingt aber fürs Jahr 1971 zu jung für sie, kommt also auch nicht in Frage.

Lord Peter



Beiträge: 4.743

30.10.2021 21:26
#7 RE: Dracula im Schloss des Schreckens (1971) Zitat · antworten

Auch wenn er Kinskis Favorit war - Maire gefällt mir gar nicht auf ihm. Wenn schon nicht Klaus selbst (der auf Nachsynchros ja grundsätzlich keinen Bock hatte), hätte man in München doch bei Uschkurat bleiben sollen.

Wolf Ackva für Peter Carsten (Deckname "Tarzan" ) ist ebenfalls eine mehr als eigenartige Besetzung.

Und der Film selbst - einige nette Szenen, aber im Ganzen zu lang geraten. Kinski in seinem Extended Cameo ist im Grunde überflüssig, gibt aber (wie immer) alles, als er in einem Wirtshaus das Finale von Poes "Berenice" als dramatische Rezitation aufführt. Deutlich stimmungsvoller und kurzweiliger ist allerdings das (leider nie synchronisierte) SW-Original "Castle of Blood" vom gleichen Regisseur mit Barbara Steele in der Hauptrolle.

berti


Beiträge: 16.742

30.10.2021 22:59
#8 RE: Dracula im Schloss des Schreckens (1971) Zitat · antworten

Zitat von Lord Peter im Beitrag #7
Auch wenn er Kinskis Favorit war - Maire gefällt mir gar nicht auf ihm. Wenn schon nicht Klaus selbst (der auf Nachsynchros ja grundsätzlich keinen Bock hatte), hätte man in München doch bei Uschkurat bleiben sollen.

Ob vielleicht gerade hier sogar Maire wegen Kinskis Aussage besetzt wurde? Denn zuvor war Uschkurat in einigen Synchrons zu hören gewesen, bei denen Köhler entweder belegt oder zumindest wahrscheinlich ist ("Marrakesch", "silbernes Dreieck", "gelbe Mönche").
Und auffälligerweise scheint Kinski Synchronarbeiten erst ab etwa 1965 verweigert zu haben (was etwa mit sienem Umzug nach Rom zusammenfiel), ab da aber fast konsequent.
Beim "Verrätertor" von 1964 war er trotz nur wenigen Zeilen mit seiner eigenen Stimme zu hören, und in "Winnetou II" war er sogar hervorragend.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.738

30.10.2021 23:30
#9 RE: Dracula im Schloss des Schreckens (1971) Zitat · antworten

Nicht Gromball für Bonetti, sondern Hans Michael Rehberg - ganz eindeutig. Die spätere Rauheit seiner Stimme bricht hier schon partiell durch.
Gromball hätte ich dagegen für Baldassare vermutet.
Mercier erinnert mich ein wenig an Ulli Philipp - die es natürlich nicht ist, aber wie klang denn deren Schwester Margot? Wäre die eine Möglichkeit?

Gruß
Stefan

AndiR.


Beiträge: 3.124

31.10.2021 07:23
#10 RE: Dracula im Schloss des Schreckens (1971) Zitat · antworten

Gromball auf Baldassare würde ich ausschliessen.Klingt für mich irgendwie ein wenig nach Gernot Duda.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.738

31.10.2021 08:03
#11 RE: Dracula im Schloss des Schreckens (1971) Zitat · antworten

Ja, die Assoziation hatte ich auch, aber dafür klang er mir dann doch deutlich zu hoch und hell.

Gruß
Stefan

lupoprezzo


Beiträge: 2.731

03.11.2021 21:47
#12 RE: Dracula im Schloss des Schreckens (1971) Zitat · antworten

Ja stimmt, Bonetti ist ganz klar Rehberg. Wundert mich jetzt direkt, dass ich ihn nicht erkannt hatte - vermutlich hab ich ihn nicht in so einer kleinen Rolle erwartet.

Wegen Margot Philipp müsste ich mal was zu vergleichen finden...

edit/
Hier hab ich was gefunden (ab Minute 10 ist sie länger zu hören): https://archive.org/details/Radarkontrolle

Klingt für mich jetzt anders.

Eine andere Idee hatte ich gerade: Wäre es möglich, dass es Alwy Becker ist? Die hat Michele Mercier in München zumindest mal gesprochen...

percyparker


Beiträge: 385

28.12.2022 19:06
#13 RE: Dracula im Schloss des Schreckens (1971) Zitat · antworten

Zitat von lupoprezzo im Beitrag #12

Eine andere Idee hatte ich gerade: Wäre es möglich, dass es Alwy Becker ist? Die hat Michele Mercier in München zumindest mal gesprochen...



100%ig kann ich's nicht sagen, aber es klingt Alwy Becker jedenfalls recht ähnlich.

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz