Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 1.404 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
dlh


Beiträge: 10.917

28.06.2018 18:04
Disenchantment (USA, 2018), Matt Groening Zitat · antworten

"The medieval misadventures of a hard-drinking princess, her feisty elf, and her personal demon." (IMDb)


https://www.youtube.com/watch?v=rV8vTGcv5Jc


US-Stimme - Rolle - Synchronsprecher(in)
Abbi Jacobson - Bean - Jenny Löffler
Nat Faxon - Elfo - Heiko Akrap
Eric André - Luci - Christian Intorp
John DiMaggio - König Zog - Marko Bräutigam

Deutsche Bearbeitung: Berliner Synchron GmbH Wenzel Lüdecke
Dialogregie: Frank Muth
Dialogbuch: Yvonne Prieditis


Matt Groening (Die Simpsons, Futurama) hat eine neue Animationsserie entwickelt, die im Mittelalter angesiedelt ist. Eine stegmannsche Bearbeitung kann man sich wohl in die Haare schmieren - die Serie wird ab August bei Netflix zu sehen sein. Ich prophezeie irgendwas aus Hamburg ohne großes Budget.

EDIT:

Teaser (dt.)

https://www.youtube.com/watch?v=9Idn9DgnSdM
Erzähler - Frank Muth


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 13.920

28.06.2018 18:11
#2 RE: Disenchantment (USA, 2018), Matt Groening Zitat · antworten

Es gibt auch bereits einen deutschen Teaser mit Hamburger Cast. Ich meine, dass der König von Douglas Welbat gesprochen wird.


Zitat
Ich prophezeie irgendwas aus Hamburg ohne großes Budget.


Ich weiß ja selbst, wie Netflix so ist, aber ich verstehe trotzdem nicht, warum mit Hamburg immer gleich "billig" assoziiert wird?! Gibt es in Berlin nicht noch ein größeres Dumping-Verhalten? Nur weil viele die Hamburger Sprecher nicht so präsent sind, ist es gleich billig. Hamburg hat sehr viele und sehr gute Sprecher. Und mal im ernst: Diese Serie hat doch keine Vorgeschichte und muss prominent besetzt werden. Gebt der Sache doch mal eine Chance, mensch Leute....


hudemx


Beiträge: 5.942

28.06.2018 18:11
#3 RE: Disenchantment (USA, 2018), Matt Groening Zitat · antworten

edit - war jemand schneller ^^


hartiCM


Beiträge: 631

28.06.2018 18:16
#4 RE: Disenchantment (USA, 2018), Matt Groening Zitat · antworten

Mit Hamburg hätte ich auch null Probleme. Ist doch schön dort an der Elbe.


Wolf: "Vielleicht können wir Sie ja irgendwo absetzen. Wo wohnen Sie?"
Vega: "Redondo."
Jules: "Inglewood"
Wolf: "Ich - ich habe eine Vision. Ich sehe eine...eine Taxifahrt! Macht das ihr weg kommt, Freunde!"
Christian Brückner, Thomas Danneberg und Helmut Krauss in Pulp Fiction

dlh


Beiträge: 10.917

28.06.2018 18:18
#5 RE: Disenchantment (USA, 2018), Matt Groening Zitat · antworten

Zitat von Mew Mew im Beitrag #2
Ich weiß ja selbst, wie Netflix so ist, aber ich verstehe trotzdem nicht, warum mit Hamburg immer gleich "billig" assoziiert wird?! Gibt es in Berlin nicht noch ein größeres Dumping-Verhalten? Nur weil viele die Hamburger Sprecher nicht so präsent sind, ist es gleich billig. Hamburg hat sehr viele und sehr gute Sprecher. Und mal im ernst: Diese Serie hat doch keine Vorgeschichte und muss prominent besetzt werden. Gebt der Sache doch mal eine Chance, mensch Leute....

So habe ich das gar nicht gemeint. Ich habe nichts gegen Synchros aus Hamburg und auch bei Netflix kann da was Gutes rauskommen (siehe "Stranger Things"), aber auch da ist die Frage, wie viel Geld Netflix zur Verfügung stellt. Mit "irgendwas aus Hamburg ohne großes Budget" meinte ich eher so Debakel wie die letzte Staffel von "Arrested Development".
Der Schwerpunkt bei dem Teilsatz lag weniger auf "aus Hamburg", als vielmehr auf "ohne großes Budget", also "irgendwas (aus Hamburg) ohne großes Budget".

Und, nennt mich gerne verbohrt, aber Groening-Serien gehören für mich prinzipiell nach München.


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

Chat Noir


Beiträge: 5.797

28.06.2018 19:07
#6 RE: Disenchantment (USA, 2018), Matt Groening Zitat · antworten

Zitat von Mew Mew im Beitrag #2
Es gibt auch bereits einen deutschen Teaser mit Hamburger Cast.


Ne, wird in Berlin gemacht. Der Erzähler dürfte der Regisseur selbst gewesen sein.

8149



Beiträge: 3.211

28.06.2018 19:22
#7 RE: Disenchantment (USA, 2018), Matt Groening Zitat · antworten

Der Trailer ist bzgl. des Settings und des Humors nichtssagend. Ich konnte nur daraus schließen, dass der Titel und der Handlungsort nicht übersetzt werden. Es wäre nicht der Untergang, wenn Dreamland mit Traumland übersetzt wird. :eyeroll:

Schlecht klingen tut's aber nicht.

WB2017



Beiträge: 2.433

22.07.2018 02:48
#8 RE: Disenchantment (USA, 2018), Matt Groening Zitat · antworten

Trailer 1 - DE:

ShadowFuzzy


Beiträge: 32

22.07.2018 13:36
#9 RE: Disenchantment (USA, 2018), Matt Groening Zitat · antworten

Ist das etwa Claudia Gáldy auf Prinzessin Bean? :)

Dark_Blue


Beiträge: 387

22.07.2018 18:43
#10 RE: Disenchantment (USA, 2018), Matt Groening Zitat · antworten

Ich tippe auf Jenny Löffler. Klingt zumindest nicht unähnlich (https://www.media-paten.com/sprecherkart...jenny-loeffler/)


8149



Beiträge: 3.211

23.07.2018 02:20
#11 RE: Disenchantment (USA, 2018), Matt Groening Zitat · antworten

Galdy ist es nicht. Klingt jünger, Löffler kenn ich nicht gut.
Das schwarze Ding klingt wie eine Mischung aus Benjamin Völz und Martin May.

Flaise


Beiträge: 400

25.07.2018 09:21
#12 RE: Disenchantment (USA, 2018), Matt Groening Zitat · antworten

Das kleine grüne Etwas wird von Heiko Akrap gesprochen.

WB2017



Beiträge: 2.433

29.07.2018 23:29
#13 RE: Disenchantment (USA, 2018), Matt Groening Zitat · antworten

Spot 1 - DE: Das ist Bean



Spot 2 - DE: Das ist Elfo



Spot 3 - DE: Das ist Luci



Spot 4 - DE: Willkommen in Dreamland

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 13.920

17.08.2018 11:50
#14 RE: Disenchantment (USA, 2018), Matt Groening Zitat · antworten

So, ich habe die erste Folge gesehen und mir hat es so erstmal nicht gefallen. Ich weiß nicht, wie das Original ist, aber ich empfand die deutsche Version als sehr lustlos im Spiel. Es baut irgendwie keine Emotionen auf und die Stimmen sind für mich durchaus austauschbar gewesen. Sie störten jetzt nicht, aber begeistert war ich auch nicht. Muss man sich im Grunde nicht geben.


DEUTSCHE BEARBEITUNG: BERLINER SYNCHRON
ÜBERSETZUNG/DIALOGBUCH: YVONNE PRIEDITIS
SYNCHRONREGIE: FRANK MUTH

BEAN - JENNY LÖFFLER
ELFO - HEIKO AKRAP
LUCIO - CHRISTIAN INTORP
KÖNIG ZOG - MARKO BRÄUTIGAM

WEITERE STIMMEN: CHRISTOPH BANKEN, THOMAS PIEPER, JOHANNES BERENZ, ISABELLA HÖPFNER, JOACHIM KAPS, AMELIE PLAAS-LINK, GABRIELE SCHRAMM-PHILIPP, SABINE WALKENBACH


Dark_Blue


Beiträge: 387

18.08.2018 10:20
#15 RE: Disenchantment (USA, 2018), Matt Groening Zitat · antworten

Zitat von Mew Mew im Beitrag #14

ELFO - HEIKO AKRAP


 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor