Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 775 mal aufgerufen
 Off-Topic
Seiten 1 | 2
Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 761

05.09.2018 12:00
DIE BELIEBTESTEN DDR-SCHAUSPIELER-/INNEN DER 60er Jahre NACH UMFRAGEN Zitat · antworten

Soweit mir bekannt, gab es erst für das Jahr 1960 eine erste solche Umfrage in der DDR. Die Leser der Jugendzeitschrift "Neues Leben" und die Zuschauer des Jugend-Fernsehens
(na, das können ja noch nicht viele gewesen sein...) wurden Anfang 1961 gebeten, ihre DDR-Schauspieler-Lieblinge zu nennen.

Auch im "FILMSPIEGEL" (Filmzeitschrift, die es seit 1954 gab) wurden die Ergebnisse abgedruckt, ich zitiere aus der Nr. 9/61.

Nach dieser Umfrage waren also die im jahr 1960 beliebtesten DDR-Schauspieler :

Schauspielerinnen:..............Schauspieler:



1 Christel Bodenstein...........1 Günther Simon
2 Annekathrin Bürger............2 Ulrich Thein
3 Doris Abesser.................3 Stefan Lisewski

4 Christine Laszar..............4 Horst Drinda
5 Angelica Domröse..............5 Jürgen Frohriep

Ausland:
1 Gerard Philipe
2 Tatjana Samoilowa (SU)
3 Liselotte Pulver (diesmal stimmts sogar, denn Lilo war Schweizerin, hahaha)

mehr sind nicht genannt.


Jetzt folgen die beliebtesten Schauspieler der DDR des Jahres 1961 (nach einer Umfrage des "FILMSPIEGEL" von Anfang 1962, veröffentlicht in Heft 4/62.) Schade, nach den beliebtsten
ausländischen Schauspieler-/innen wurde leider nicht gefragt.

Es war die allererste Umfrage des FILMSPIEGEL überhaupt nach den beliebtesten Schauspielern. Bei der o.g. Zeitschrift NEUES LEBEN weiß ich den Beginn nicht.
(Anmerkung: Die Umfragen der o.g. Zeitschrift "Neues Leben" gingen auch weiter, getrennt von dieser des FILMSPIEGEL. Diese alten Hefte besitze ich leider nicht)

Die beliebtesten DDR-Schauspieler des Jahres 1961 lt. Umfrage des FILMSPIEGEL:

Schauspielerinnen:...............Schauspieler:



1 Christine Laszar...............Günther Simon
2 Annekathrin Bürger.............Stefan Lisewski
3 Christel Bodenstein............Ulrich Thein


4 Angelica Domröse...............Erwin Geschonneck
5 Doris Abesser..................Jürgen Frohriep
6 Inge keller....................Horst Drinda

7 Karla Runkehl..................Otto Mellies
8 Gerlind Ahnert.................Wilhelm Koch-Hooge
9 Gelga Göring...................Rolf Ludwig

MANNE KRUG landete auf dem 10. Platz (das wird sich noch ändern !), HANS-PETER MINETTI (der Sohn vom großen BERNHARD M.) auf dem 11.Platz.

Da dies ein SYNCHRON- Forum ist, noch dazu ein wirklich tolles, Will ich noch sagen, daß die meisten der hier aufgeführten Künstler-/innen
auch synchronisiert haben, die einen sehr, sehr viel, die anderen weniger.

Bei den Herren ist ganz klar OTTO MELLIES der meisteingesetzte Synchroneur, der ja heute noch als solcher tätig ist.

Bei den Damen dürften es Annekathrin Bürger und Helga Göring sein, gefolgt von Angelica Domröse. Aber alle 3 kommen bei weitem nicht auf
die Anzahl Einsätze von Otto Mellies.

(wird fortgesetzt)
Gruß.hans.


Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 761

11.09.2018 08:56
#2 RE: DIE BELIEBTESTEN DDR-SCHAUSPIELER-/INNEN DER 60er Jahre NACH UMFRAGEN Zitat · antworten

Es geht nun weiter mit:

BELIEBTESTE SCHAUSPIELER-/INNEN der DDR 1 9 6 2 nach UMFRAGE des FILMSPIEGEL vom Anfang 1963, veröffentlicht im FILMSPIEGEL Nr. 5/63 vom 8.3.1963

1 Christel Bodenstein........................Manfred Krug
2 Angelica Domröse...........................Jürgen Frohriep
3 Annekathrin Bürger.........................Ulrich Thein

4 Doris Abesser..............................Horst Drinda
5 Marita Böhme...............................Erwin Geschonneck
6 Helga Göring...............................Horst Jonischkan
7 Eva-Maria Hagen............................Stefan Lisewski
8 Inge Keller................................Otto Mellies
9 Christine Laszar...........................Armin Mueller-Stahl
10 Karla Runkehl.............................Günther Simon
11 Karin Schröder............................Gerry Wolff
12 Kati Szekely..............................Arno Wyzniewski

Also doch gravierende Veränderungen , z. B. an der Spitze, gegenüber der UMFRAGE für das Jahr 1961 ! MANNE KRUG´s Sieg kommt nicht von ungefähr,
denn seine Filmkomödie "AUF DER SONNENSEITE", in der er auch singen durfte, war wirklich ein Erfolg an den Kinokassen, wie ich mich gut erinnern
kann.
Dieser Streifen war KRUG´s erster Spielfilm, in dem er die absolute Hauptrolle innehatte. Schon vorher hatte er eine Reihe DEFA-Filme gedreht und
war in TV-Arbeiten in großen Rollen zu sehen. und dann kam der Durchbruch, wie gesagt......
Diese Popularität hat der MANNE bis zu seiner Übersiedlung nach West-Berlin 1977 bei den DDR-Kinobesuchern und "Latschenkino-Guckern" behalten.
Ich wüßte nicht, wer ihm Platz 1 hätte in all den Jahren von 1962 bis 1976 streitig machen können.

Fast gleiches kann man bei den Damen zu ANGELICA DOMRÖSE sagen. Aber sie bekam dann eine ernstzunehmende Konkurrentin auf Platz 1, das war JUTTA HOFFMANN.....

Gibt es sonst noch was besonderes zu 1962 zu vermelden? Vielleicht zu JÜRGEN FROHRIEP (Nr.2 bei den Herren), der seine große Beliebtheit dem FERNSEHEN zu
verdanken hatte. Ja, es gab auch in der DDR "STRAßENFEGER", in einigen war er ganz vorn dabei. Ich lebte und lebe in einer Kleinstadt, und die Nachbarn
sicherten sich schon Tage vorher einen Platz in unserer Wohnstube, weil wir schon 1960 einen TV-Apparat hatten....

Gruß.hans.


Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 761

17.09.2018 10:16
#3 RE: DIE BELIEBTESTEN DDR-SCHAUSPIELER-/INNEN DER 60er Jahre NACH UMFRAGEN Zitat · antworten

Wie sah es nun für das Jahr 1 9 6 3 aus ? Diese Umfrage des "FILMSPIEGEL" fand Anfang des Jahres 1964 statt, und die Ergebnisse wurden im FILMSPIEGEL
Nr. 8/64 vom 17.4.64 veröffentlicht.

BELIEBTESTE SCHAUSPIELER-/INNEN DER DDR 1 9 6 3 lt.o.g.Umfrage waren:

1 Christel Bodenstein..................Jürgen Frohriep

2 Angelica Domröse.....................Manfred Krug

3 Annekathrin Bürger...................Ulrich Thein

Es wurden nur die jeweils 3 Künstler-/innen mit den meisten Stimmen (Stimmenanzahl nicht erwähnt) genannt.

MaNNE KRUG NUR AUF PLATZ 2; aber der FROHRIEP war damals durch seine Mitwirkung in wirklich tollen TV-Arbeiten sehr populär....

Übrigens, die führende bei den Damen, Christel Bodenstein, war eine Reihe von Jahren mit dem Filmregisseur KONRAD WOLF, der ja auch im Westen bekannt ist,
verheiratet. WOLF war lange Jahre auch "nebenher" Präsident der Akademie der Künste in Berlin(Ost).

Also gut, da wir gerade dabei sind: Annekathrin Bürger war mehrere Jahre mit Ulrich Thein liiert , dann mit Schauspieler und Regisseur ROLF RÖMER verheiratet.

Angelica Domröse war eine Reihe von Jahren mit dem tschechischen Schauspieler JIRI VRSTALA verheiratet, der in der DDR etliche Filme und Tv-Filme drehte.
Dann war sie, aber das ist sicher allen bekannt, bis zu seinem Tode mit HILMAR THATE verheiratet.

MANNE KRUG hatte bis zu seinem Ableben seine OTTILIE, von Seitensprüngen ist mir nichts bekannt.

Und Jürgen FROHRIEP war zunächst mit der Schauspielerin INGEBORG SCHUMACHER verheiratet. Als diese dann in den Westen abhaute, wie wir im Osten immer
sagten, wenn jemand "rübermachte" ohne "TSCHÜß" zu sagen (offiziell wie wohl bekannt : er/sie verübte Republikflucht), lernte er bei Dreharbeiten die
Schauspielerin KATI SZEKELY kennen, und sie heirateten, hatten Kinder. Die Szekely verließ den Jürgen dann irgendwann in Richtung Schweiz, sie hatte
vorher in der DDR Medizin studiert.

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 761

23.09.2018 21:15
#4 RE: DIE BELIEBTESTEN DDR-SCHAUSPIELER-/INNEN DER 60er Jahre NACH UMFRAGEN Zitat · antworten

Jetzt zu den beliebtesten Schauspieler-/innen der DDR des Jahres 1 9 6 4 lt.Umfrage der Zeitschrift FILMSPIEGEL in Zus.-arbeit mit der Jugendzeitschrift
NEUES LEBEN, veröffentlicht im FILMSPIEGEL Nr. 8/65 vom 21.4.1965:

BELIEBTESTE SCHAUSPIELER-/INNEN DER DDR im Jahre 1 9 6 4 :


1 Angelica Domröse Manfred Krug

2 Annekathrin Bürger Ulrich Thein

3 Christel Bodenstein Erwin Geschonneck


4 Doris Abesser Horst Jonischkan

5 Renate Blume Eberhard Esche

6 Karin Schröder Jürgen Frohriep

7 Monika Woytowicz Arno Wyzniewski

8 Marita Böhme Otto Mellies

9 Jutta Hoffmann Armin Mueller-Stahl


Es wurden die jeweils neun Beliebtesten in o.g. Zeitschrift genannt.

Es wurde im Umfrageaufruf auch nach den beliebtesten DEFA-Filmen des Jahres 1 9 6 4 gefragt.
Das Rennen machten:

1 Mir nach Kanaillen (Abenteuerfilm, spielt zu Zeiten August´s des Starken, mit MANNE KRUG als charmanter Haudegen, Rolle nach Maaß)

2 Der getelte Himmel (Regie KONRAD WOLF, Renate Blume hat hier ihr Filmdebut; Partner ist Eberhard Esche; spielt um 1960 im geteilten Berlin; Buch christa u.gerhard Wolf,
............ nicht verwandt oder verschwägert mit dem Regisseur)

3 Der kleine Trompeter (in der Titelrolle Horst Jonischkan, der war höchstens 1,65 m groß, verstarb viel zu früh im Jahr 1979; ernster Film, spielt im Deutschl. der 1920er Jahre)

Zu den Schauspielerplazierungen noch ein Wort: MANNE KRUG bei den Herren auf Platz 1, den er bis 1976 nicht mehr abgeben sollte. Der für einen DEFA-Film sehr große Erfolg
des Films auf platz 1 "MIR NACH KANAILLEN" ist zu großen Teilen dem MANNE zu verdanken. Die 7-plazierte bei den Damen Frau WOYTOWICZ spielt eine der weiblichen Hauptrollen.

Daß ARMIN MUELLER-STAHL damals relativ weit hinten rangierte, kann man nicht so recht verstehen. An Hauptrollen mangelte es ihm schon damals nicht. Ich will nicht spekulieren
und bin selber gespannt, wie er 1965 abschneidet, als er und der tolle 4-teilige TV-Film nach Hans Fallada "WOLF UNTER WÖLFEN" in der DDR in aller Munde/Augen/Ohren war....

bis bald.hans.

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 761

03.10.2018 20:04
#5 RE: DIE BELIEBTESTEN DDR-SCHAUSPIELER-/INNEN DER 60er Jahre NACH UMFRAGEN Zitat · antworten

Heute kommt die "FILMSPIEGEL"-Umfrage des Jahres 1 9 6 6 dran. Der Aufruf fand im Heft 6/66 statt, die Ergebnisse
wurden in Heft 10/66 (erschienen am 18.5.1966, rechtzeitig zum Ehrentag der DEFA für das 20-jährige Bestehen eben dieser) abgedruckt.

Aufgerufen wurde diesmal dazu, daß die Leser der Zeitschrift "FILMSPIEGEL" ihre Filmlieblinge und ihre liebsten DEFA-FILME nennen möchten
nicht von 1966 allein, sondern VOM BESTEHEN DER DEFA, ALSO MAI 1946 BIS 1966, an. So erklären sich die Plazierungen gegenüber 1964/65.


Hier also das Ergebnis:


1 Annekathrin Bürger Günther Simon Die Abenteuer des Werner Holt
2 Angelica Domröse Erwin Geschonneck Solange Leben in mir ist
3 Christine Laszar Otto Mellies Nackt unter Wölfen

4 Christel Bodenstein Manfred Krug die Thälmann-Filme (2)
5 Marita Böhme Jürgen Frohriep Mir nach, Canaillen / For eyes only
6 Helga Göring Klaus-Peter Thiele Der geteilte Himmel
7 Erika Dunkelmann Horst Schulze Chronik eines Mordes
8 Doris Abesser Hans-Peter Minetti Königskinder
9 Monika Woytowicz Ulrich Thein Professor Mamlock
10 Karla Runkehl Armin Mueller-Stahl Sterne
11 Renate Blume Alfred Müller Kabale und liebe
12 Eva-Maria Hagen Wilhelm Koch-Hooge Lots Weib
13 Lissy Tempelhof Arno Wyzniewski Karbid und Sauerampfer
14 Inge keller Eberhard Esche Ehe im Schatten
15 Brigitte Krause Horst Drinda Geschwader Fledermaus
16 Karin Schröder Harry Hindemith Fünf Patronenhülsen
17 Gisela May Wolf Kaiser Die Mörder sind unter uns
18 Jutta Hoffmann Rolf Ludwig Der Untertan
19 Helga Piur Stefan Lisewski Verwirrung der Liebe
20 Dietlinde Greif Raimund Schelcher Stärker als die Nacht


Diese Umfrage war die letzte des "FILMSPIEGEL", zu der er aufgerufen hatte, die populärsten DEFA- Schauspieler-/innen und DEFA-Filme zu nennen.

ABER DIE JUGENDZEITSCHRIFT "NEUES LEBEN" führte weiterhin Umfragen durch. Die Ergebnisse gebe ich bald bekannt.

Gruß.hans.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.700

03.10.2018 23:44
#6 RE: DIE BELIEBTESTEN DDR-SCHAUSPIELER-/INNEN DER 60er Jahre NACH UMFRAGEN Zitat · antworten

Alle Achtung - Frank Beyer führt mit 5 Filmen.

Gruß
Stefan

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 761

04.10.2018 08:55
#7 RE: DIE BELIEBTESTEN DDR-SCHAUSPIELER-/INNEN DER 60er Jahre NACH UMFRAGEN Zitat · antworten

Ja, schon ganz interessant. Bei den Schauspielern fehlen mir persönlich mindestens zwei: WILLY A.Kleinau und WERNER PETERS.
Na gut, letzterer, Schwamm drüber, aber Kleinau hätte durchaus "auftauchen" können (müssen?). An anderer Stelle in diesem prima
Forum hatte ich schon gesagt, daß er bis zu seinem tragischen Ableben mit nur 49 Jahren DDR-Bürger war. Das hatte mir seine
Witwe Tilla Kleinau erzählt. Na, ob das nach 1961 so geblieben wäre ?

Gruß.hans.

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 761

06.10.2018 20:52
#8 RE: DIE BELIEBTESTEN DDR-SCHAUSPIELER-/INNEN DER 60er Jahre NACH UMFRAGEN Zitat · antworten

Bei den DEFA-Filmen vermisse ich in dieser Umfrage den Märchenfilm für Erwachsene, wie ich immer sage, "DAS KALTE HERZ" (1950, nach Wilhelm Hauff).
Dieser hervorragende Film, Regisseur (und Schauspieler) PAUL VERHOEVEN´s mit Abstand bester Film, der 1956 auch in der Bundesrepublik in den Kinos
lief und zu dem westdeutsche Filmprogramme erschienen, wurde in der DDR im Jahre 1977 neu in den Kinos gestartet, neu gestaltete Plakate hingen
in den Schaukästen.
Meine Frau und ich gingen mit unserer Tochter in eine der Vorstellungen, und ich war sowas von begeistert ! Hatte den Film in den 50ern als vielleicht
10-jähriger das letzte Mal gesehen. Alles, aber auch wirklich alles "stimmt" bei diesem Streifen.

Sehr schade, daß die DEFA dieses hohe Niveau aus den ersten 5 Jahren (1946 bis 1951) nicht halten konnte, von mehreren Ausnahmen natürlich abgesehen.
Nach der Phase der KALTE-KRIEGS-Filme kam eine , die ich persönlich als Phase des experimentellen DEFA-Films bezeichnen würde (ab etwa den 70er Jahren).
"Man" wollte neue Wege gehen, Papa DEFA´s Kino sollte nicht mehr leben, und so gab es GANZ VIELE FILME BIS ZUR ABWICKLUNG der DEFA anfang der 90er,
die zwar ihren Autoren und Regisseuren gefielen, aber nicht dem Publikum. Es war eine ganz traurige Zeit.......

Aber was man nicht wegnehmen kann, das sind die DEFA- Klassiker aus den ersten Nachkriegs-Jahren, deren beste Streifen locker und leicht mit den besten deutschen
Tonfilmen seit 1929/1930 mithalten können, ja die allerbesten wie DIE MÖRDER SIND UNTER UNS, EHE IM SCHATTEN und DER UNTERTAN eine Bestenliste meiner Meinung
nach sogar anführen.
Schaun wir mal in die deutsche Tonfilmgeschichte. Wer kann mithalten? Da sehe ich die beiden tollen Albers-Filme MÜNCHHAUSEN und GROßE FREIHEIT Nr.7, ich sehe
aus der bundesdeutschen Produktion IN JENEN TAGEN (Käutner, 1947), ich sehe vom selben Regisseur DER HAUPTMANN VON KÖPENICK und schon mit Abstrichen (Staudte
wollte ihn ja auch anders drehen, lest das Buch über seine Filme von Egon Netenjakob) ROSEN FÜR DEN STAATSANWALT. Bei viel späteren Filmen kann ich kaum
mitsprechen, aber DAS BOOT ist natürlich hier einzureihen.

gruß.hans.

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 761

06.10.2018 21:05
#9 RE: DIE BELIEBTESTEN DDR-SCHAUSPIELER-/INNEN DER 60er Jahre NACH UMFRAGEN Zitat · antworten

Entschuldigt, ich hab natürlich "M - eine Stadt sucht einen Mörder" (Fritz Lang, 1930) vergessen, vielleicht auch noch diesen und jenen andern.....

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.700

07.10.2018 14:03
#10 RE: DIE BELIEBTESTEN DDR-SCHAUSPIELER-/INNEN DER 60er Jahre NACH UMFRAGEN Zitat · antworten

Zitat von Hans-Joachim Albrecht im Beitrag #8
Nach der Phase der KALTE-KRIEGS-Filme kam eine , die ich persönlich als Phase des experimentellen DEFA-Films bezeichnen würde (ab etwa den 70er Jahren).
"Man" wollte neue Wege gehen, Papa DEFA´s Kino sollte nicht mehr leben, und so gab es GANZ VIELE FILME BIS ZUR ABWICKLUNG der DEFA anfang der 90er,
die zwar ihren Autoren und Regisseuren gefielen, aber nicht dem Publikum. Es war eine ganz traurige Zeit.......

Na ganz so schwarz würde ich diese Phase nicht sehen. Man sollte Klassiker für Kritik UND Publikum wie "Solo Sunny" nicht übersehen. Und für mich klaffte die Schere zwischen Anspruch und Publikum nicht so weit auseinander wie beim westdeutschen Film (wirkliche finanzielle Erfolge für den DEFA-Film dürfte es allerdings nach Absacken der Indianerfilme wirklich nur noch wenige gegeben haben). Zugegeben, das Fernsehen der DDR hat für mein Gefühl besser hinbekommen, nicht nur das Eine oder das Andere umzusetzen - nur zum Exempel waren die DEFA-Märchenverfilmungen ab den frühen 70ern, die für's Fernsehen entstanden denen für das Kino deutlich überlegen - und wurden teilweise (keineswegs unberechtigt) später sogar ins Kino gebracht.

Gruß
Stefan

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 761

08.10.2018 10:06
#11 RE: DIE BELIEBTESTEN DDR-SCHAUSPIELER-/INNEN DER 60er Jahre NACH UMFRAGEN Zitat · antworten

Ich hatt´ ja auch eingefügt "von mehreren Ausnahmen natürlich abgesehen".

Und ich will gerne einfügen, daß DEFA-Filme der 70er und 80er Jahre selbst auf westlichen Filmfestivals (z.B auf der BERLINALE) eine
Reihe von Preisen einheimsten. Aber was nützt das alles, wenn das normale Publikum von Lieschen Müller bis Hotte Schmidt nicht
mitspielt.....Mir tat es in der Seele weh, daß "meine" DEFA es später einfach nicht mehr gebacken kriegte, mit den erwähnten
Ausnahmen, und "SOLO SUNNY" gehört zu ihnen.

Gruß

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 761

09.10.2018 20:16
#12 RE: DIE BELIEBTESTEN DDR-SCHAUSPIELER-/INNEN DER 60er Jahre NACH UMFRAGEN Zitat · antworten

Jetzt geht es los mit Ergenissen zu UMFRAGEN ZU DEN BELIEBTESTEN DDR-SCHAUSPIELER-/INNEN und DEFA-FILMEN bzw. FERNSEH-
FILMEN aus der DDR-JUGENDZEITSCHRIFT "NEUES LEBEN":

1965 wurde die erste Umfrage gestartet. Hier das Ergebnis von 1 9 6 5 :

Mit dem Filmpreis des "NEUEN LEBENS" wurden ausgezeichnet:

ANGELICA DOMRÖSE/KLAUS-PETER THIELE/DIE ABENTEUER DES WERNER HOLT (dieser DEFA-Film auch in der Bundesrep. in den normalen Kinos lief).
(Weitere Plazierungen wurden den Lesern nicht genannt.Erst im Jahre 1974)

1 9 6 6 wurden ausgezeichnet:

LARISSA LUSHINA(SU-Schauspielerin in Diensten des DFF)/OTTO MELLIES/ DR.SCHLÜTER (5-teiliger DFF-Film)

1 9 6 7 :

JUTTA HOFFMANN/OTTO MELLIES/DIE FAHNE VON Kriwoj ROG (DEFA-FILM von Prof.Dr. Kurt Maetzig)

1 9 6 8 :

URSULA KARUSSEIT/MANFRED KRUG/ WEGE ÜBERS LAND (5-teiliger DFF-Film)

1 9 6 9 :

ANGELIKA WALLER/GOJKO MITIC/HANS BEIMLER KAMERAD (mehrteiliger DFF-Film)

1 9 7 0 :

REGINA BEYER/GOJKO MITIC/ICH- AXEL CÄSAR SPRINGER (mehrteiliger DFF-Film)

1 9 7 1 :

HEIDEMARIE WENZEL/GOJKO MITIC/ ARTUR BECKER (mehrteiliger DFF-Film)

(wird fortgesetzt)


Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 761

18.10.2018 10:09
#13 RE: DIE BELIEBTESTEN DDR-SCHAUSPIELER-/INNEN DER 60er Jahre NACH UMFRAGEN Zitat · antworten

Heute also weiter mit den Umfrageergebnissen aus dem "NEUEN LEBEN":

1972: Jutta Hoffmann/ Gojko Mitic´/ Trotz alledem (zweiter Teil eines Kino- Spielfilms über Karl Liebknecht)/
...................Geheimnis der Anden(5-teiliger TV-Film)

1973: Angelica Domröse/Gojko Mitic/ Den Wolken ein Stück näher(TV-Mehrteiler)

1974:


1 Simone von Zglinicki Gojko Mitic
2 Renate Blume Jürgen Zartmann
3 Agnes Kraus Ingolf Gorges
4 Angelika Waller Dean Reed
5 Marianne Wünscher Erik S. Klein
6 Monika Woytowicz nicht genannt


Spielfilm: Für die Liebe noch zu mager
TV-Film: Aber Vati ! (TV-Mehrteiler)

1975:

1 Agnes Kraus Gojko Mitic
2 Nina Hagen Dean Reed
3 Marianne Wünscher Armin Mueller-Stahl
4 Lilli Palmer(Lotte in Weimar) Walter Richter-Reinick
5 Annekathrin Bürger Dietmar Richter-Reinick (Walters Sohn)
6 Jenny Gröllmann Winfried Glatzeder

Spielfilm: Blutsbrüder (Indianerfilm)
TV-Film: Bin ich Moses ?

(wird fortgesetzt)


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.700

18.10.2018 10:57
#14 RE: DIE BELIEBTESTEN DDR-SCHAUSPIELER-/INNEN DER 60er Jahre NACH UMFRAGEN Zitat · antworten

Erstaunlich, dass "Blutsbrüder" immer noch an der Spitze 1975 liegt, obwohl die Indianerfilme mit diesem an Erfolg so weit einbrachen, dass für 1976 kein neuer geplant war. Das zeigt aber auch trübe die Erfolgsbilanz der DEFA in den 70ern.
Ich hätte gedacht, dass das "Unsichtbare Visier" 1974 an der Spitze liegen würde - ohne "Aber Vati" wäre das wohl auch so. Ich prophezeie trotzdem, dass "Archiv des Todes" auch in der Liste auftauchen wird.

Gruß
Stefan


Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 761

19.10.2018 13:01
#15 RE: DIE BELIEBTESTEN DDR-SCHAUSPIELER-/INNEN DER 60er Jahre NACH UMFRAGEN Zitat · antworten

Ja, ich war ebenfalls von dem DEFA-Film BLUTSBRÜDER sehr enttäuscht.

Mit letzterer Prophezeiung liegst Du richtig ! Kommt beim übernächsten Mal.

Gruß.hans.


Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor