Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 292 mal aufgerufen
 Filme: 1970 bis 1989
Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.834

13.11.2018 23:16
Die Jungfrau und das Ungeheuer (CSSR 1978) Zitat · antworten

„Die Schönheit und das Ungeheuer“ (Panna a netvor)

DDR-Fernsehen: 1.1. 1981

Gab es hier überhaupt eine DEFA-Fassung? Bei der DEFA-Stiftung wird der Film nicht aufgeführt (was natürlich noch kein sicheres Zeichen ist) und er lief im 2. Programm des DDR-Fernsehens, wo am frühen Abend immer wieder auch Filme (meist vor ihrer eigentlichen deutschen Premiere) im Original mit Untertiteln liefen; zwar waren dies für gewöhnlich sowjetische Filme, aber ich halte es in diesem Fall für denkbar, da der Film eindeutig für Erwachsene gedacht ist und in kein Schema passt. Von daher wäre auch eine Voice-Over-Fassung des Adlershofer Studios fürs Nachtprogramm möglich, wie das vereinzelt (auch bei mindestens einem Juraj-Herz-Film!) der Fall war.

„Die Jungfrau und das Ungeheuer“

ZDF: 14.5. 1982
Dialogregie: Eberhard Storeck??


Julie Zdena Studenkova Marion Marlon-Martienzen
Ungeheuer Vlastimil Harapes Matthias Habich
Vater Vaclav Voska Wolf Ackva
Galinka Jana Brejchova Dagmar Heller
Malinka Zusana Kocurikova Gudrun Vaupel
Geldverleiher Karel Augusta Michael Habeck
Geldverleiher Josef Langmiler Hannes Gromball
Reiter ? Wolfgang Hess

Habich ist ein seltener Gast im Synchron und für das Ungeheuer, das man die meiste Zeit nur hört, eine sehr originelle Idee, sicher auch nicht preiswert.
Zusammen mit der in München höchst überraschenden Martienzen könnte das ein Hinweis sein auf den auf DVD leider nicht mehr genannten deutschen Bearbeiter ...

Gern wird der originelle Ansatz betont, dass das Ungeheuer hier als Vogel dargestellt wird - aber seltsamerweise wird in der sowjetischen Variante "Die feuerrote Blume" aus dem selben Jahr (!) das Gleiche zumindest angedeutet; sehr viel zurückhaltender und mit ungleich weniger Horror, aber trotzdem stellt sich mir die Frage: Wer hat sich hier bei wem bedient - oder sollte es ein erstaunlicher Zufall sein?

Gruß
Stefan

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.443

14.11.2018 09:17
#2 RE: Die Jungfrau und das Ungeheuer (CSSR 1978) Zitat · antworten

Viel kann ich nicht beitragen, aber ich kann sagen, daß der Film (hab beide Titel nachgesehen) nicht in den Kinos der
DDR lief. Das Nachschlagewerk von Helmut Morsbach weist beide Titel nicht aus.

Vielleicht kannst du PETER FLIEHER bitten, du kennst ihn sicher schon, nachzusehen, ob über die Fassung der Ausstrahlung
am 1.1.81 etwas in der FF DABEI gesagt wird...oder er hat es gar schon in seinen "akten" notiert.....

Ein Vogelartiger als Ungeheuer, da fällt mir gerade ein, daß ich vor einigen Tagen gelesen habe, daß die Dinosaurier
keineswegs dunkelgrau oder -braun waren, sondern ganz bunt, und sie hatten bunte Federn an den Füßen und am Kopf u.a.
Es wird nicht ausgeschlossen, daß manche Arten fliegen konnten.
(entschuldige, gehört wohl nicht hierher)

Gruß.hans. P.S. Ich hab auch viele FF DABEI, aber spätere, nicht von 1981, sonst hätt ich nachgeguckt.....

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.432

14.11.2018 21:42
#3 RE: Die Jungfrau und das Ungeheuer (CSSR 1978) Zitat · antworten

Im FBJ 1981 steht zumindest: DEFA Synchron, 1980. Also wohl schon existent und zumindest auch keine Adlershofer Synchro.

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz