Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 452 mal aufgerufen
 Spielfilme 1990 bis 2009
Seiten 1 | 2
Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 16.268

29.04.2019 20:54
Was vom Tage übrig blieb (USA 1993) Zitat · antworten

Was vom Tage übrig blieb (The Remains of the Day)
Regie: James Ivory
Deutsche Bearbeitung: Berliner Synchron GmbH
Dialogbuch: Arne Elsholtz
Dialogregie: Arne Elsholtz


Auktionator (John Haycraft) Klaus Jepsen
Lewis (Christopher Reeve) Jürgen Heinrich
Stevens (Anthony Hopkins) Rolf Schult
Miss Kenton (Emma Thompson) Monica Bielenstein
Lord Darlington (James Fox) Jürgen Thormann
Father (Peter Vaughan) Heinz Giese
Charlie (Ben Chaplin) Nicolas Böll
George (Steve Dibben) Stefan Meszerits
Spencer (Patrick Godfrey) Friedrich W. Bauschulte
Sir Leonard Bax (Peter Cellier) Hermann Ebeling
Canon Tufnell (Peter Halliday) Helmut Müller-Lankow
Cardinal (Hugh Grant) Patrick Winczewski
Viscount Bigge (Jeffry Wickham) Klaus Münster
Putzjunge Hugh (Hugh Sweetman) Gunnar Helm
Dupont D'Ivry (Michael Lonsdale) ?
Baroness (Brigitte Kahn) Inken Sommer
Doctor Meredith (John Savident) Wolfgang Dehler
Postmaster (Tony Aitken) Wilfried Herbst
Elsa (Emma Lewis) ?
Irma (Joanna Joseph) ?
Sir Geoffrey Wren (Rupert Vansittart) Joachim Kemmer
Benn (Tim Pigott-Smith) Norbert Langer
Lizzie (Lena Headey) Maud Ackermann
Harry Smith (Paul Copley) Manfred Lehmann
Mr. Taylor (Ian Redford) Klaus Sonnenschein
Taylor's Frau (Jo Kendall) Luise Lunow
Doctor Carlisle (Pip Torrens) Frank Glaubrecht
Premierminister (Frank Shelley) Eric Vaessen
Lord Halifax (Peter Eyre) Otto Czarski
Foreign Office Official (Jestyn Phillips) Uwe Jellinek
German Ambassador (Wolf Kahler) Klaus Piontek
German Embassy Official (Frank Höltje) Peter Flechtner
Police Constable (Roger McKern) Elmar Gutmann

Eine kleine Liste zu dem Film. John Savident wird von Wolfgang Dehler gesprochen, nicht von Bert Franzke.

Deak Ferance


Beiträge: 213

12.06.2019 21:02
#2 RE: Was vom Tage übrig blieb (USA 1993) Zitat · antworten

Danke! Schöne Liste.
Wer allerdings Michael Lonsdale spricht wird wahrscheinlich immer ein Geheimnis bleiben.
Das beschäftigt mich, wie auch der Erzähler aus " Der Name der Rose" schon seit zig Jahren! :)

berti


Beiträge: 15.108

12.06.2019 22:42
#3 RE: Was vom Tage übrig blieb (USA 1993) Zitat · antworten

Zitat von Silenzio im Beitrag #1
Dialogbuch: Arne Elsholtz
Dialogregie: Arne Elsholtz

Ohne in dem Film irgendeine Rolle (und sei es auch nur ein Cameo) zu haben?

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 16.268

12.06.2019 23:13
#4 RE: Was vom Tage übrig blieb (USA 1993) Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #3
Zitat von Silenzio im Beitrag #1
Dialogbuch: Arne Elsholtz
Dialogregie: Arne Elsholtz

Ohne in dem Film irgendeine Rolle (und sei es auch nur ein Cameo) zu haben?

Muss ja nicht sein. Ist halt so. Keine Ahnung. War ja oft genug durch seine Stammleute in Berlin. Was weiß ich, warum er den Film bearbeitete. Was aber sein gutes tat. Die Synchro ist sehr solide, Schult wie immer top, auch Bielenstein ist super.

Nyan-Kun


Beiträge: 2.452

13.06.2019 00:23
#5 RE: Was vom Tage übrig blieb (USA 1993) Zitat · antworten

Kenne ehrlich gesagt keine einzige Elsholtz-Synchro, wo er nicht mindestens eine kleine Minirolle hatte oder irgendwelche Komparsenrollen, die nur so 2-3 Takes haben, gesprochen hat. Vielleicht war letzteres hier auch der Fall und es wurde nur noch nicht genannt.

Taccomania


Beiträge: 759

13.06.2019 09:31
#6 RE: Was vom Tage übrig blieb (USA 1993) Zitat · antworten

Eine ungewöhnlich gute Synchro-Besetzung mit allem, was damals Rang und Namen hatte bzw. heute hat. Ich habe Rolf Schult später auf Anthony Hopkins sehr vermisst.

berti


Beiträge: 15.108

13.06.2019 12:25
#7 RE: Was vom Tage übrig blieb (USA 1993) Zitat · antworten

Zitat von Nyan-Kun im Beitrag #5
Kenne ehrlich gesagt keine einzige Elsholtz-Synchro, wo er nicht mindestens eine kleine Minirolle hatte oder irgendwelche Komparsenrollen, die nur so 2-3 Takes haben, gesprochen hat. Vielleicht war letzteres hier auch der Fall und es wurde nur noch nicht genannt.

Mir sind bisher auch nur "Top Secret" und der "Tempel des Todes" als Beispiele dafür bekannt, dass er nicht zumindest eine kleine Rolle hatte. Zumindest mit einem winzigen Auftritt hätte ich hier schon gerechnet, daher meine Frage.

dlh


Beiträge: 11.589

13.06.2019 12:42
#8 RE: Was vom Tage übrig blieb (USA 1993) Zitat · antworten

Dafür gab es in "Stirb langsam 2" dann einen Elsholtz-Cameo in einer Michael-Richter-Synchro.


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 16.268

13.06.2019 16:31
#9 RE: Was vom Tage übrig blieb (USA 1993) Zitat · antworten

Ich kenne eigentlich sogar recht viele Elsholtz Synchros ohne Cameo von ihm. Brubaker, Die Sensationsreporterin, Herr der Gezeiten, Am goldenen See sind nur einige Beispiele.

berti


Beiträge: 15.108

13.06.2019 18:29
#10 RE: Was vom Tage übrig blieb (USA 1993) Zitat · antworten

Zitat von Silenzio im Beitrag #9
Ich kenne eigentlich sogar recht viele Elsholtz Synchros ohne Cameo von ihm. Brubaker, Die Sensationsreporterin, Herr der Gezeiten, Am goldenen See sind nur einige Beispiele.

Ach so. Den "See" kenne ich noch nicht komplett (weshalb ich in dieser Hinsicht nicht sicher war), die anderen genannten Filme gar nicht. Aber damit hat sich eine Frage im "Brubaker"-Thread erledigt, wo ich ansonsten hätte wissen wollen, ob er dort tatsächlich nirgends zu hören ist.

berti


Beiträge: 15.108

13.06.2019 18:31
#11 RE: Was vom Tage übrig blieb (USA 1993) Zitat · antworten

Zitat von dlh im Beitrag #8
Dafür gab es in "Stirb langsam 2" dann einen Elsholtz-Cameo in einer Michael-Richter-Synchro

... und in "Spaceballs" einen unter Joachim Kunzendorfs Regie.

Wilkins


Beiträge: 2.786

13.06.2019 20:46
#12 RE: Was vom Tage übrig blieb (USA 1993) Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #11
... und in "Spaceballs" einen unter Joachim Kunzendorfs Regie.

Nur, dass das - wie an anderer Stelle geklärt - nicht Arne Elsholtz war, sondern Uwe Müller mit einer verblüffenden Elsholtz-Imitation.

Hat denn niemand ein Sample des Michael-Londales-Sprechers? Ihr habt mich glatt neugierig gemacht.

Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.319

13.06.2019 20:56
#13 RE: Was vom Tage übrig blieb (USA 1993) Zitat · antworten

Zitat von Wilkins im Beitrag #12

Nur, dass das - wie an anderer Stelle geklärt - nicht Arne Elsholtz war, sondern Uwe Müller mit einer verblüffenden Elsholtz-Imitation.




Sofort für Bill Murray besetzen!!!!! Ähnlichkeit ist das einzige, was zählt!!!

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 16.268

13.06.2019 20:59
#14 RE: Was vom Tage übrig blieb (USA 1993) Zitat · antworten

Bitte nicht noch ein inoffizieller Murray/Elsholtz-Thread.

Nyan-Kun


Beiträge: 2.452

13.06.2019 21:00
#15 RE: Was vom Tage übrig blieb (USA 1993) Zitat · antworten

Zitat von Wilkins im Beitrag #12
Nur, dass das - wie an anderer Stelle geklärt - nicht Arne Elsholtz war, sondern Uwe Müller mit einer verblüffenden Elsholtz-Imitation.
Ernsthaft jetzt?
Egal wie oft ich den Film gesehen habe. Ich hätte meine Gliedmaßen drauf verwettet, dass das Elsholtz gewesen war. Schon krass.

Aber nun gut. Vielleicht wäre das bei mehr Takes und längeren Sätzen eher aufgefallen, dass das nicht Elsholtz war.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor