Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 521 mal aufgerufen
 Spielfilme 1970 bis 1989
Willoughby


Beiträge: 1.288

03.06.2019 00:16
Prinz Bajaja (CSSR 1971) Zitat · antworten

Die ostdeutsche Kinopremiere dieses tschechischen Märchenfilms war am 15. Dezember 1972 und im deutschen Fernsehen lief der Film am 8. Dezember 1973 auf DFF 1 bzw. am 25. Dezember 1973 in der ARD. Die deutsche Bearbeitung der Westfassung erfolgte im Aventin-Filmstudio in München (Buch und Dialogregie: Ursula Zell). Hat evtl. jemand weitere Informationen zu dieser Synchronisation? War sie auch auf der VHS bzw. DVD-Veröffentlichung enthalten?


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.263

03.06.2019 08:36
#2 RE: Prinz Bajaja (CSSR 1971) Zitat · antworten

Auf der VHS war sie zu finden, auf der DVD wurde die leipziger DEFA-Fassung veröffentlicht - leider in katastrophaler Bild- und Tonqualität, gemastert von einer - wie es schien - 8mm-Kopie, obwohl sie immerhin quasi komplett war. Quasi, weil beide Fassungen kurze Schnitte aufweisen.
Ivar Combrinck/Wolfgang Pampel sprachen Bajaja, Manfred Schott/Manfred Heine den schwarzen Prinzen. Vielleicht kriege ich demnächst eine Liste beider Fassungen hin.

Gruß
Stefan


Willoughby


Beiträge: 1.288

03.06.2019 08:52
#3 RE: Prinz Bajaja (CSSR 1971) Zitat · antworten

Vielen Dank, Stefan. Darüber würde ich mich freuen.


Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 966

04.06.2019 19:40
#4 RE: Prinz Bajaja (CSSR 1971) Zitat · antworten

Entschuldige, Stefan, wenn ich mich da einmische, aber ich habe das Kinderfilmprogramm Progreß Nr. K 12/72 von dem Film
mir angucken wollen und rausgesucht, da kann ich auch gleich folg. eingeben:
Synchron: DEFA (welche Überraschung!)
dt. Buch: Horst Willing
dt.Regie: Horst Schappo
dt. Sprecher stehen ohne Rollenzuweisung:
PAMPEL, HEINE schon genannt, mit Rolle. Dann: Gudrun Jochmann, Walter Wickenhauser , mehr sind nicht genannt.

Es gibt noch einen tschechischen Film (von 1950) mit Titel PRINZ BAJAJA, Progress-Progr. Nr.18/53. Ich glaube,
es ist ein Zeichen-oder Puppentrickfilm. Bei Interesse gucke ich nach.
Gruß.hans.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.263

04.06.2019 19:47
#5 RE: Prinz Bajaja (CSSR 1971) Zitat · antworten

Das war ein Puppentrickfilm des großen Meisters Jiri Trnka. Ein gewaltiges Versäumnis, dass seine Filme heute in Deutschland völlig vergessen sind.
An der DEFA-Fassung war außerdem noch Viktor Draeger beteiligt und Horst Kempe sprach das Pferd, in der Westfassung war dies Niels Clausnitzer.

Gruß
Stefan

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 966

04.06.2019 20:48
#6 RE: Prinz Bajaja (CSSR 1971) Zitat · antworten

Ja, schade um diese Filme. Dieser hier, PRINZ BAJAJA, nach einem tschechischen Märchen gedreht, wurde anfang der 50er Jahre
bei den Filmfestspielen in Karlovy Vary (CSR) als bester Puppen-Langfilm ausgezeichnet, so stehts im genannten Filmprogramm.
Leider sind außer der Firma(DEFA) keine Synchronangaben abgedruckt.
Gruß.hans,

Slartibartfast



Beiträge: 6.145

14.06.2019 22:51
#7 RE: Prinz Bajaja (CSSR 1971) Zitat · antworten

Was macht denn Pampel in einer DDR-Synchro? Kam der etwa aus dem Osten? Ich hab den immer als Österreicher abgespeichert.

Das sprechende Pferd im der Fassung, die ich kenne, war jedenfalls Clausnitzer, soweit ich mich erinnern kann.


Gruß
Martin
___________________________________
"Ein rechter Scheißdreck war's. Altmodisch bis provinziell war's. Des war's!" (Helmut Fischer in "Monaco Franze - Der ewige Stenz" [1983])
Visit http://www.synchronkartei.de

berti


Beiträge: 15.132

14.06.2019 23:00
#8 RE: Prinz Bajaja (CSSR 1971) Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #7
Was macht denn Pampel in einer DDR-Synchro? Kam der etwa aus dem Osten? Ich hab den immer als Österreicher abgespeichert.

Er lebt zwar schon seit vielen Jahren in Wien, wurde aber in Leipzig geboren und kam um 1975 in den Westen (wie u. a. bei Bräutigam vermerkt ist).


Slartibartfast



Beiträge: 6.145

24.06.2019 00:06
#9 RE: Prinz Bajaja (CSSR 1971) Zitat · antworten

Sachen gibts...


Gruß
Martin
___________________________________
"Ein rechter Scheißdreck war's. Altmodisch bis provinziell war's. Des war's!" (Helmut Fischer in "Monaco Franze - Der ewige Stenz" [1983])
Visit http://www.synchronkartei.de

Willoughby


Beiträge: 1.288

18.08.2019 12:12
#10 RE: Prinz Bajaja (CSSR 1971) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #2
Vielleicht kriege ich demnächst eine Liste beider Fassungen hin.

Hast Du dieses Vorhaben denn noch in Planung? Die Liste würde mich jedenfalls sehr interessieren.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.263

03.09.2019 17:35
#11 RE: Prinz Bajaja (CSSR 1971) Zitat · antworten

Ich versuche mal ein Zusammenkratzen - weitere Infos oder Samples sind willkommen.

DDR-Kino: 15.12. 1972
DEFA-Studio für Synchronisation, Leipzig oder Weimar
Dialog: Horst Willing
Regie: Horst Schappo
(Diese Fassung kam in der BRD möglicherweise als Schmalfilm heraus - die DVD wurde eindeutig von 8mm-Film gemastert, sowas gab es in der DDR nur als Stummfilm, niemals in Originallänge und fast nie von ausländischen Filmen.)

ARD: 25.12. 1973
Aventin Filmstudio
Dialog und Regie: Ursula Zell


Bajaja Ivan Palúch Wolfgang Pampel Ivar Combrinck
Prinzessin Slavena Magda Vásáryová Gudrun Jochmann ?
Stimme des Pferdes ? Horst Kempe Niels Clausnitzer
König Gustav Opocenský Walter Wickenhauser Ernst Kuhr
Schwarzer Ritter Fero Velecký Manfred Heine Manfred Schott
Gitarrenspieler Karel Augusta ? Mogens von Gadow
Schwächling Jiri Ptácník Wolfgang Jakob? ?
Gärtner Vladimir Hlavatý ? Gustl Datz
Rabauken ? ? Wolfgang Hess
? ? Norbert Gastell
? ? Thomas Braut
Hirte Josef Stelik Viktor Draeger Klaus W. Krause

Die Prinzessin der Aventin-Fassung hat sowohl was von Marion Hartmann als auch von Renate Pichler - aber beide würde ich verneinen.
Beide deutsche Fassungen sind im Schlusskampf an unterschiedlichen Stellen geschnitten.
Paluch war eine sehr interessante Besetzung als Märchenprinz - in späteren Filmen sah man ihn durch die Bank als harten Schurken.

Gruß
Stefan


Slartibartfast



Beiträge: 6.145

Heute 13:49
#12 RE: Prinz Bajaja (CSSR 1971) Zitat · antworten

Demnach ist die ICE-Storm DVD nicht ungekürzt?


Gruß
Martin
___________________________________
"Ein rechter Scheißdreck war's. Altmodisch bis provinziell war's. Des war's!" (Helmut Fischer in "Monaco Franze - Der ewige Stenz" [1983])
Visit http://www.synchronkartei.de

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.263

Heute 19:20
#13 RE: Prinz Bajaja (CSSR 1971) Zitat · antworten

Nein, aber frag mich nicht, welche Einstellungen genau es sind - nicht viele, aber auf jeden Fall im Schlusskampf. Die DVD ist allerdings ohnehin eigentlich eine Zumutung und wäre nicht die DEFA-Fassung überhaupt drauf, würde ich sie als wertlos bezeichnen.

Gruß
Stefan

Cujo »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor