Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 953 mal aufgerufen
 Filme: aktuell
CrimeFan



Beiträge: 6.621

30.10.2019 18:13
The Divine Fury (ROK, 2019) Zitat · antworten

The Divine Fury

Der atheistische MMA-Champion Yong-hu wird von dunklen Visionen heimgesucht. Eines Nachts wacht er schmerzerfüllt mit Wundmalen an seinen Händen auf. Seine Ärzte finden keine Erklärung, weshalb er sich widerwillig entschließt, Priester Ahn aufzusuchen. Als Yong-hu diesen in letzter Sekunde dank seiner Stigmata während einer missglückten Austreibung retten kann, begleitet der junge Kämpfer den Priester zu weiteren Exorzismen. Yong-hus Fähigkeiten retten Leben, doch werden diese ausreichen, um einen machtvollen dunklen Priester zu vernichten, der sein Leben einer mächtigen Unterwelt-Kreatur verschrieben hat? (Text: Splendid Film)

Figur                   Schauspieler            Sprecher  
Yong-hoo Park Seo-joon Arne Obermeyer
Father Ahn Ahn Sung-ki Reiner Baaken
Ji-shin Woo Do-hwan Marco Reinbold
Polizeipräsident Lee Seung-joon Louis Friedemann Thiele
Theresa Kim Si-eun Fabienne Hesse
Kevin Jasper Cho Christian Wunderlich
Yong-Hu Manager Martin Chan Benedikt Hahn
Ansager Joe A. Martinez Tobias Brecklinghaus
Polizist Sergeant Park Seung-Joon Lee Michael-Che Koch


Weitere Stimmen: Julian Horeyseck, Matthias Lühn, Josef Tratnik, Joris Bendokat, Martin Aselmann, Lovis Pelweckyj, Jonathan Klein, Chris Nonnast, Dominik Freiberger, Tom Jacobs

Synchronfirma: Splendid Synchron GmbH, Köln
Dialogbuch: Michael Rüth
Dialogregie: Michael Rüth
Rohübersetzung: Cho See-Young
Aufnahmeleitung: Radena Vangelova-Hense
Aufnahmetonmeister: Arno Fluder
Mischtonmeister: Florian Kimmerl
Cutter/in Taken: Arne Graff
Cutter/in Atelier: Arne Graeff, Michael Schlichtmann
Cutter/in Schnitt: Arne Graeff
Reaktion: Stefan Hazell, Oliver Mattern
Auftraggeber: SplendidFilm

Original Trailer:

Der Film erscheint am 24.Januar.2020 auf DVD/Bluy-Ray.

CrimeFan



Beiträge: 6.621

16.01.2020 12:31
#2 RE: The Divine Fury (ROK, 2019) Zitat · antworten

Auf Amazon gibt es ein ersten Trailer:
https://www.amazon.de/Divine-Fury-Park-S...79173836&sr=8-2

Der Sportkommentator dürfte Tobias Brecklinghaus sein.

Jaden


Beiträge: 2.702

16.01.2020 13:08
#3 RE: The Divine Fury (ROK, 2019) Zitat · antworten

{00:03} "Der Sensenmann..." Tobias Brecklinghaus
{00:10} "Immer wenn ich ein Kreuz..." Arne Obermeyer
{00:28} "Ihr Gesundheitszustand ist..." (?)
{00:37} "Südlich von dort wo du wohnst..." Esther Brandt
{00:45} "Heilig, heilig, heilig ist der Herr..." Renier Baaken / Louis Friedemann Thiele
{01:05} "Es gibt Priester, die den..." Renier Baaken
{01:28} "Gib mir Kraft..." Marco Sven Reinbold

Knew-King



Beiträge: 6.539

16.01.2020 22:27
#4 RE: The Divine Fury (ROK, 2019) Zitat · antworten

"Ihr Gesundheitszustand ist" könnte Julian Horeyseck sein.

CrimeFan



Beiträge: 6.621

25.01.2020 20:20
#5 RE: The Divine Fury (ROK, 2019) Zitat · antworten

Solide Splendid Synchro mit keinerlei überraschenden Besetzungen, dennoch auf einen guten Niveau. Man merkt gerade bei diesem Film, dass die Kölner Sprecher am besten mit den koreanischen Schauspiel vertraut sind.
Zwar wäre Hans Bayer auf Ahn Sung-ki, mein klarer Favorit gewesen, aber Reiner Baaken war auch nicht schlecht. Finde es übrigens erstaunlich, das Michael Rüth mit 82 Jahren immer noch Regie macht.

dlh


Beiträge: 14.889

25.01.2020 20:33
#6 RE: The Divine Fury (ROK, 2019) Zitat · antworten

Ich meine mich erinnern zu können, dass hier im Forum mal erwähnt wurde, dass es sich bei diesem Michael Rüth lediglich um einen Namensvetter handelt. Der Michael Rüth aus München ist m.W. seit ein paar Jahren im Ruhestand.

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

14.07.2020 18:10
#7 RE: The Divine Fury (ROK, 2019) Zitat · antworten

Kung-Fu-Constantine. Ziemlich anständiges Filmchen, Synchro ebenso. Aber: Ich würde Arne Obermeyer jetzt dann doch mal ganz dringend den Umzug nach Berlin anraten. Der würde reinhauen wie Park Seo-joons Stinkemauke in Schurkenvisagen. Ich würde den sooo gerne auf Richard Madden hören. Er hat die perfekte Balance aus Gefühl und Coolness, ohne zu sehr ins Synchronige zu fallen. Und seinen Dan Stevens kann er dann auch wieder übernehmen. Den mag ich sehr, sehr gern.

Knew-King



Beiträge: 6.539

14.07.2020 18:18
#8 RE: The Divine Fury (ROK, 2019) Zitat · antworten

Böser Dubber! Aus! Lass die Kölner wo sie hingehören ;)

Nachtrag: Dominik Freiberger

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

14.07.2020 18:28
#9 RE: The Divine Fury (ROK, 2019) Zitat · antworten

Tschuldige, Knew. Aber... vielleicht könnt ihr ihn denen ausleihen? Bisschen? Im Interesse der Vielfalt.
Kann den Mann allen mitlesenden Aufnahmeleitern nur empfehlen. So einer gehört in die erste Reihe. Nach vorne.

Knew-King



Beiträge: 6.539

14.07.2020 18:36
#10 RE: The Divine Fury (ROK, 2019) Zitat · antworten

Mer losse d'r Arne in Kölle, denn do jehöt hä hin...
Aber ja, cooler Sprecher!

CrimeFan



Beiträge: 6.621

14.07.2020 21:27
#11 RE: The Divine Fury (ROK, 2019) Zitat · antworten

Er könnte ja bei Splendid Berlin sprechen.

Brian Drummond


Beiträge: 3.568

14.07.2020 21:44
#12 RE: The Divine Fury (ROK, 2019) Zitat · antworten

Die Berliner Firmen könnten ihm auch einfach die Anfahrt/den Flug zahlen, er nimmt in B auf, fährt/fliegt dann wieder und sitzt am Abend wieder in der Malzmühle um sein Kölsch zu genießen. Aber das kostet ja Geld ...

Samedi



Beiträge: 16.485

06.10.2022 09:58
#13 RE: The Divine Fury (ROK, 2019) Zitat · antworten

Der Thread kann in den Bereich "Spielfilme aktuell" verschoben werden.

Jaden


Beiträge: 2.702

27.01.2024 01:00
#14 RE: The Divine Fury (ROK, 2019) Zitat · antworten

Zitat von CrimeFan im Beitrag #1
Polizeipräsident        Lee Seung-joon*         Louis Friedemann Thiele
Yong-Hu Manager Martin Chan** Benedikt Hahn
Polizist Sergeant Park Seung-Joon Lee* Michael-Che Koch


* Ist doch beides dieselbe Person, einen Polizeipräsidenten gibt es nicht im Film. Ist ein Fehler auf der Tafel. Louis Friedemann Thiele gehört zu Choi Woo-shik (Pater Choi).
** Der scheint mir einfach aus IMDb übernommen zu sein.




KR-Start: 31.07.2019
DE-Streamingstart: 30.01.2020
DE-Heimkinostart: 30.01.2020

Darsteller              Rolle                   Sprecher               Trailer
Seo-joon Park Park Yong-hoo Arne Obermeyer Arne Obermeyer
Sung-ki Ahn Pater Ahn Renier Baaken Renier Baaken
Do-hwan Woo Schwarzer Bischof Marco Sven Reinbold Marco Sven Reinbold
Woo-shik Choi Pater Choi Louis Friedemann ThieleLouis Friedemann Thiele lt. Synchrontafeln Lee Seung-joon
Ji-hyun Park Soo-jin ?
Ji-hoon Jung Ho-seok Meri Dogan
Seung-hee Lee Besessener ?
Eun-hyung Jo Schamanin Hong-jin Esther Brandt Esther Brandt
Chan-yoo Lee Park Yong-hoo (jung) ?
Seung-joon Lee Sergeant Park Ji-woong Michael-Che Koch
Hee-sub Shim Pater Kim Michael Borgard
Si-eun Kim Schwester Teresa Fabienne Hesse
Bum-soo Kim Bum-soo Benedikt Hahn
Jae-hong Park Hwang Sun-ho Robert Steudtner
Kyung-soo Ryoo Arzt Julian Horeyseck Julian Horeyseck
Hong-il Choi Leiter des Erzbistums Josef Tratnik
Jasper Cho Kevin Kim Christian Wunderlich
Jin-joo Park Lieferbotin Esther Brandt
Joe A. Martinez Ringansager Tobias Brecklinghaus Tobias Brecklinghaus
Herb Dean Ringrichter Tom Jacobs

In weiteren Rollen: Julian Horeyseck, Matthias Lühn, Josef Tratnik, Joris Bendokat,
Martin Aselmann, Lovis Pelweckyj, Jonathan Klein, Chris Nonnast, Dominik Freiberger,
Tom Jacobs, Michael Borgard, Meri Dogan, Christina Puciata, Bosse Dean Koch,
Kirstin Hesse, Robert Steudtner, Janina Sachau, Esther Brandt



Synchronfirma: Splendid Synchron GmbH, Köln
Rohübersetzung: Cho See-young
Dialogbuch: Michael Rüth
Dialogregie: Michael Rüth
Aufnahmeleitung: Radena Vangelova-Hense
Aufnahmetonmeister: Arno Fluder
Cutter/in Taken: Arne Graeff
Cutter/in Atelier: Arne Graeff, Michael Schlichtmann
Cutter/in Schnitt: Arne Graeff
Redaktion: Oliver Mattern, Stefan Hazell

Trailer 1 - DE:



Zum Film selbst: Ich habe Trash erwartet, bin jedoch überaus positiv überrascht worden. Mochte die Welt, die man geschaffen hat, sowie die Konstellation unter den beiden Hauptakteuren. Ein K.O.-Kriterium bei dieser Art von Film ist für mich immer wenn man zu drüber ist, wenn schlechtes CGI aus dem Bild poppt oder Akteure overacten. Dem ist hier glücklicherweise nicht so, es wirkt in diesem Cosmos alles sehr geerdet und klein gehalten. Es gibt nicht die Übermacht, die im Finale zu einer gigantischen Schlacht führt. Es ist kein Avengers, mehr Ant-man.
Hätte gerne mehr davon gesehen, ein Sequel begrüßt. Das war wohl auch ursprünglich geplant, wie die Endszene vermuten lässt. Im Focus stünde dann allerdings der von Choi Woo-shik gespielte Pater Choi. Der Titel der Fortsetzung wäre "The Green Exorcist" gewesen. Leider ging der Film am Box Office baden, was einer Fortsetzung im Wege steht.

Die deutsche Fassung war angenehm zu schauen, gestört haben Kleinigkeiten. Highlight für mich war, und das hätte ich nicht erwartet, Renier Baaken auf Ahn Sung-ki. Dachte er würde drüber schweben, verschmolz jedoch mit seiner Rolle. Hat mir sehr gefallen.

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz