Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 1.055 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
Chat Noir


Beiträge: 6.898

13.02.2020 10:03
Beastars (J, 2019) Zitat · antworten

Beastars
ビースターズ Bīsutāzu



Figur (japanischer Sprecher) deutscher Sprecher

Legoshi (Chikahiro Kobayashi) Fabian Kluckert
Haru (Sayaka Senbongi) Alice Bauer
Louis (Yuuki Ono) Jeffrey Wipprecht
Kai (Nobuhiko Okamoto) Oliver Bender
Sanou (Fukushi Ochiai) Valentin Stilu
Sheila (Yuuko Hara) Betty Förster
Els (Sayumi Watabe) Jennifer Weiß
Bill (Takaaki Torashima) Bastian Sierich
Ellen (Akane Oouchi) Sophie Lechtenbrink
Mizuchi (Hibiku Yamamura) Amelie Plaas-Link
Kibi (Yuuichi Iguchi) Konrad Bösherz
Dom (Genki Muro) Volkmar Leif Gilbert
Jack (Jun'ya Enoki) Sebastian Kluckert

Synchronstudio: SDI Media Germany GmbH, Berlin
Dialogbuch: Andrea Solter
Dialogregie: Jeffrey Wipprecht

---

Ab 13. März 2020 auf Netflix.

Dark_Blue


Beiträge: 775

13.02.2020 11:04
#2 RE: Beastars (J, 2019) Zitat · antworten

Schwacher Cast.
Und Fabian Kluckert auf Legoshi? Wer kommt denn auf sowas???

Chrono


Beiträge: 1.344

13.02.2020 23:36
#3 RE: Beastars (J, 2019) Zitat · antworten

Das hätte man so schön besetzen können, und dann kommt sowas raus. Absolut keine Highlights ist das eine, aber Fabian Kluckert auf der Hauptrolle ist schon arg merkwürdig, viel zu jung. Lontzek, Schalla, Schulz, irgendwie sowas hätte ich erwartet.

Chat Noir


Beiträge: 6.898

24.02.2020 18:04
#4 RE: Beastars (J, 2019) Zitat · antworten


https://www.youtube.com/watch?v=_qAiF7eBktw

Mit Ausnahme von Alice Bauer sagt mir wirklich keine einzige Besetzung zu. Sehr bedauerlich und schade um die gute Serie. Im Trailer sind zusätzlich zu obiger Liste noch Rieke Werner für Juno (und ich dachte 2014, die wäre überpräsent, aber 2019/20 setzt sie einen neuen Maßstab) und Sven Gerhardt für Gohin zu hören.

HansWorst


Beiträge: 11

24.02.2020 22:08
#5 RE: Beastars (J, 2019) Zitat · antworten

Entweder man kennt die Leute nicht, dann sind sie schlecht oder man kennt die Leute, dann sind sie überpräsent. Immer dieselbe Logik in diesem Forum, langsam wirds langweilig. Entweder jemand ist gut oder jemand ist schlecht. Wenn jemand gut ist, kann er von mir aus überall sprechen. Siehe Tobias Kluckert und andere Stimmen der Stars. Rieke Werner hat sowohl in der Regie als auch als Sprecherin mittlerweile ein sehr gutes Standing erreicht. Siehe die SDI Version von Kabaneri, die gegen die Oxygen Synchro (Regie: Rieke Werner) komplett abstinkt. Aber der Hate hier im Forum wird niemals enden. Schade, aber hier sind anscheinend zu viele frustrierte Einzelgänger unterwegs, die niemandem etwas gönnen. Auf einige Personen wird sich hier gerade im Animebereich eingeschossen, als ob sie was verbrochen hätten.

In diesem Sinne: Keep spreading the hate!


Chat Noir


Beiträge: 6.898

24.02.2020 22:13
#6 RE: Beastars (J, 2019) Zitat · antworten

Boah, chill deine Base. Ich finde sie überpräsent, nicht schlecht.


HansWorst


Beiträge: 11

24.02.2020 22:23
#7 RE: Beastars (J, 2019) Zitat · antworten

Anscheinend ist der Sprecherpool im Animebereich nicht so reichhaltig wie im Realbereich. Deswegen bin ich dafür das lieber die paar Profis, die bereit sind Anime zu sprechen, dann auch geholt werden und nicht XY von der Straße. Wie es einige kleine Studios in Hamburg/München mittlerweile machen. (Zumindest hört es sich so an.)

Ich lese hier halt ständig "der, die. das" ist überpräsent, als ob das was Schlechtes wäre. Schön wenn es von dir nicht so gemeint ist. Für mich ist es wie gesagt einfach kein nennenswertes Kriterium.

Chat Noir


Beiträge: 6.898

24.02.2020 22:37
#8 RE: Beastars (J, 2019) Zitat · antworten

Das mit dem kleinen Sprecherpool halte ich aber für ein Gerücht. Komischerweise gibt es immer wieder nennenswerte Positiv-Beispiele (Cagaster of an Insect Cage, Human Lost, auch vieles von Oxygen/RDC), wo die Sprecher doch mit Sicherheit nicht zum Mitwirken gezwungen worden sind. Bei den meisten Anime-Synchros habe ich schlicht das Gefühl, dass da die Aufnahmeleitung keinen Bock auf 2-3 zusätzliche Telefonate hatte. So etwa auch beim Beastars-Cast, hier lese ich nur „ach der ist doch bei Office-of-Arts … oder Synchronstar“.


Nyan-Kun


Beiträge: 3.891

24.02.2020 22:41
#9 RE: Beastars (J, 2019) Zitat · antworten

Wo ein Wille ist ist auch ein Weg. Gibt im Animebereich bereits schon diverse Fälle, wo die Besetzungen interessanter waren und mit "Cagestar of an Insect Cage" sogar erst vor kurzem.

Dark_Blue


Beiträge: 775

24.02.2020 22:46
#10 RE: Beastars (J, 2019) Zitat · antworten

Bei Cagaster waren auch wieder die üblichen Verdächtigen dabei (Sebastian Fitzner, Jennifer Weiß, Rainer Fritsche, David Turba etc.).
Gab natürlich Highlights wie Tobias Kluckert und Timmo Niesner, aber alles in allem war es jetzt auch nicht das non plus ultra.

Jaden


Beiträge: 1.170

24.02.2020 23:42
#11 RE: Beastars (J, 2019) Zitat · antworten

Ich möchte mich jetzt nicht in die Diskussion bzgl. Beastars einklinken, kann ich auch nicht, aber wenn man Fritsche und Turba jetzt schon zu den üblichen Verdächtigen zählt, dann wird man dich wohl nicht mehr in der Sparte Anime zufriedenstellen können.

Nyan-Kun


Beiträge: 3.891

25.02.2020 00:01
#12 RE: Beastars (J, 2019) Zitat · antworten

Sehe es auch so wie Jaden. Wenn man solche Ansprüche hat wird es schwierig mit dem zufriedenstellen. Im Realfilmbereich hört man auch immer wieder dieselben Nasen, die so besetzt werden, dass es schon beliebig wirkt. Bei Marius Clarén, Michael Iwannek, Tobias Kluckert um nur ein paar zu nennen ist dies gerne mal der Fall.
Es kommt wie ich finde auch immer auf die Mischung an. Ein solides Fundament mit den vertrauten Sprechern, paar frische Leute, ob in größeren oder kleineren Rollen und die großen bekannten Sprecher als "Gaststars". Mehr bräuchte es zumindest bei mir nicht, um mich zufriedenzustellen bei einer guten Animeserie ohne Meisterwerk-Stempel.


8149



Beiträge: 5.904

20.03.2020 21:22
#13 RE: Beastars (J, 2019) Zitat · antworten

Weiß wer wer den kleinen Fennek Boss (dt. Manga)/Voss (engl.) spricht? Am Ende wird er nie genannt, nur der "Boss" der von Sascha Rotermund gesprochen wird.
Das hier ist die einzige Stelle, die ich schnell finden konnte, wo er audiovisuell auftaucht (zB in 1x11 ist er stumm): https://voca.ro/430EG5Ob8B5
In der Folge werden als Ensemble diese Herren angegeben, davon kann ich die letzten 2 ausschließen: Alexander Gaida, Michael Kargus, Andree Solvik, Samuel Zekarias

Gaara



Beiträge: 1.385

30.07.2020 15:36
#14 RE: Beastars (J, 2019) Zitat · antworten

Ich grab das hier mal kurz aus um auszudrücken wie toll ich die deutsche Synchro hier finde. Alice Bauer auf Haru ist so perfekt. Auf japanisch ist die Serie natürlich auch gut, aber ich habs dann mal kurz auf Englisch probiert und es ging gar nicht. In der englischen Version hört sich Haru wie Bart Simpson an. Eine absolute Fehlbesetzung.

Auf Deutsch, alles top. Großartig.

Ach, und Fabian Kluckert ist (so wie alle Kluckerts) auch absolut großartig, Jeffrey Wipprecht ebenfalls, auch wenn ich sagen muss dass die beiden sich manchmal ein bissl ähnlich angehört haben, was ein wenig verwirrend war, aber trotzdem hats super gepasst.

Freu mich schon auf Staffel 2.


 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz