Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 615 mal aufgerufen
 Synchronschaffende
Koboldsky


Beiträge: 3.258

26.05.2020 22:03
Überbewertete Stimmähnlichkeiten Zitat · antworten

Stimmliche Ähnlichkeiten zwischen Sprechern kommen ja vor, sodass diese öfter auf ähnlichen Rollen oder als Doubles für den jeweils anderen besetzt werden.
Doch gibt es Stimmähnlichkeiten, die entgegen der üblichen Meinung für euch "überbewertet" sind? Mir fallen im Synchron da zwei konkrete Beispiele ein:

Edgar Ott - Jürgen Kluckert

Ich habe ehrlich gesagt NIE richtig verstehen können, wieso Kluckert nach Otts Tod vermehrt auf dessen alten Rollen besetzt wurde.
Beide Stimmen strahlen eine gewisse Wärme aus. Allerdings hatte Ott eine komplett andere Sprachmelodie als Kluckert und klang wesentlich sanfter und glatter als dieser.

Das war mMn selbst in den 80er-Jahren der Fall, als Kluckert noch nicht so cartoonig klang wie heute. Damals hätte er evtl. noch ansatzweise als Double durchgehen können, hat sich aber im Laufe der Jahrzehnte sogar immer weiter von Ott entfernt. Als Benjamin-Blümchen-Nachfolger ging das noch in Ordnung, aber als Balu im Dschungelbuch z. B. oder auf Telly Savalas ging die Kombi mächtig in die Hose.

Ein Unikat wie Edgar Ott wird man wohl nie adäquat doubeln können, aber für Nachsynchros usw. würde ich Leute wie Engelbert von Nordhausen z. B. Kluckert deutlich vorziehen.

Rolf Schult - Kaspar Eichel

Das einzige, was Schult und Eichel aus meiner Sicht gemeinsam haben, ist der heisere Stimmklang. Alles andere, sprich: Sprachmelodie, Ausdrucksstärke und Betonung ist völlig anders.

Schult hatte immer eine gewisse Magie in der Stimme, die Eichel auf Redford beispielsweise völlig abhanden kommt.

Ist irgendwo ein langweiliger Thread, aber vielleicht kennt ihr weitere Beispiele?

(Ich wette, dass irgendjemand TNW - Arne Elsholtz nennen wird, aber das sehe ich tatsächlich anders... )

berti


Beiträge: 17.406

26.05.2020 22:39
#2 RE: Überbewertete Stimmähnlichkeiten Zitat · antworten

Ich konnte nie verstehen, warum man bei Rekonstruktionen öfter auf Erich Räuker als "Double" von GGH zurückgegriffen hat.

berti


Beiträge: 17.406

26.05.2020 22:41
#3 RE: Überbewertete Stimmähnlichkeiten Zitat · antworten

Zitat von Koboldsky im Beitrag #1
Ich habe ehrlich gesagt NIE richtig verstehen können, wieso Kluckert nach Otts Tod vermehrt auf dessen alten Rollen besetzt wurde.
Beide Stimmen strahlen eine gewisse Wärme aus. Allerdings hatte Ott eine komplett andere Sprachmelodie als Kluckert und klang wesentlich sanfter und glatter als dieser.

Das war mMn selbst in den 80er-Jahren der Fall, als Kluckert noch nicht so cartoonig klang wie heute. Damals hätte er evtl. noch ansatzweise als Double durchgehen können, hat sich aber im Laufe der Jahrzehnte sogar immer weiter von Ott entfernt. Als Benjamin-Blümchen-Nachfolger ging das noch in Ordnung, aber als Balu im Dschungelbuch z. B. oder auf Telly Savalas ging die Kombi mächtig in die Hose.

Sicher klang Kluckert im Vergleich deutlich kratziger, aber zumindest das Stimmvolumen hatte er für mich auch noch mit Ott gemeinsam.

Koboldsky


Beiträge: 3.258

26.05.2020 22:54
#4 RE: Überbewertete Stimmähnlichkeiten Zitat · antworten

Was viele gar nicht mehr wissen: Edgar Ott hat ja in der ursprünglichen Kinofassung der fünften Episode von Star Wars den Imperator gesprochen:


Gut, ist vielleicht kein gutes Beispiel.
Diese Szene könnte ich mir aber nie im Leben mit Kluckert vorstellen.

Psilocybin


Beiträge: 1.161

26.05.2020 23:14
#5 RE: Überbewertete Stimmähnlichkeiten Zitat · antworten

TNW klingt kein bisschen wie Elsholtz. Niemand klingt wie Elsholtz. Ein echtes Unikat. Man kann diese Art, wie er mit seiner Stimme spielte, nur für ein paar Sekunden imitieren. Aber Glanz und Charme kann man eben nicht nachmachen.

Florian Clyde klingt eigentlich auch nicht wie Pampel. Er hat nur die richtige Stimme, um in die Richtung zu kommen. Clyde könnte auch wunderbar den Jungen Tom Vogt für ein paar Takes doubeln.
Bernd Egger ist auch so ein Fall. Er kann den Dannebergischeren Klang nachäffen. Besonders den metallischen Klang eines Terminator.

Nyan-Kun


Beiträge: 4.871

27.05.2020 00:13
#6 RE: Überbewertete Stimmähnlichkeiten Zitat · antworten

Zitat von Psilocybin im Beitrag #5
TNW klingt kein bisschen wie Elsholtz. Niemand klingt wie Elsholtz. Ein echtes Unikat. Man kann diese Art, wie er mit seiner Stimme spielte, nur für ein paar Sekunden imitieren. Aber Glanz und Charme kann man eben nicht nachmachen.
Das trifft es ziemlich gut. Das was ich von TNW bis jetzt in diese Richtung gehört habe klang da doch sehr bemüht. Das klappt für höchstens 15 Sekunden und in Animations-/Trickfilmrollen ist das noch ok, aber für mich hat das so keine Zukunft. Scheint auch TNW selbst erkannt zu haben. Am Ende hatte er dann doch eher normal gesprochen, sodass er nicht sonderlich wie Elsholtz klingt.

Die Differenzen zwischen Elsholtz und TNW merke ich vor allem im komödiantischen Bereich. Da finde ich den Unterschied zwischen Elsholtz und TNW ebenso groß. Für mich bedient TNW zumindest noch den trockenen und sarkastischen Humor ganz gut. Das war es aber auch schon. Da war Elsholtz für mich facettenreicher. Auf diverse typische Elsholtz-Rollen könnte ich mir TNW nicht vorstellen. Gilt im übrigen auch andersherum.

Zitat von Psilocybin im Beitrag #5
Florian Clyde klingt eigentlich auch nicht wie Pampel. Er hat nur die richtige Stimme, um in die Richtung zu kommen. Clyde könnte auch wunderbar den Jungen Tom Vogt für ein paar Takes doubeln.
Da Clyde nicht direkt Harrison Ford sprechen sollte, sondern nur eine junge Version von ihm (der von einem anderen Darsteller verkörpert wird) ist das halb so wild. Wichtig war da das zumindest einigermaßen glaubhaft rüber kommen soll, dass er eine jüngere Pampel-Stimme ist und das funktionierte und da kann man es auch nachvollziehen, dass die jüngere Stimme eben nicht genau wie die alte Stimme klingt.

CrimeFan



Beiträge: 6.486

27.05.2020 05:31
#7 RE: Überbewertete Stimmähnlichkeiten Zitat · antworten

Zu Rolf Schult - Kaspar Eichel
Anfang der 2000er klang Eichel wie ein Schult Dou­ble. Hab sie in der Anfangszeit auch ab und zu Verwechselt. Vom Spiel her war es allerdings schon damals nicht zu Vergleichen. Heutzutage klingt Eichel nicht mehr wirklich nach Schult.

iron


Beiträge: 5.071

14.06.2020 20:18
#8 RE: Überbewertete Stimmähnlichkeiten Zitat · antworten

Zitat von Koboldsky im Beitrag #1
ch habe ehrlich gesagt NIE richtig verstehen können, wieso Kluckert nach Otts Tod vermehrt auf dessen alten Rollen besetzt wurde.
Beide Stimmen strahlen eine gewisse Wärme aus. Allerdings hatte Ott eine komplett andere Sprachmelodie als Kluckert und klang wesentlich sanfter und glatter als dieser.


Bevor ich es wieder vergesse;))):
Ich finde, Jürgen Kluckert kann/konnte ihn für "Balu" und "Benjamin Blümchen" wirklich sehr gut immitieren.
Vor jahren habe ich mir eine CD mit der alten "Dschungelbuch"-Ssynchro ausgeliehen.
Im Bonus-Material gibt es ein Onlinespiel zum Film, wo natürlich Kluckert zu hören war/ist. Damit konnte ich ihn direkt mit Ott vergleichen.
JK klang zwar etwas kratziger als Ott aber er kam imho dessen Sprachmelodie und ansatzweise seiner Stimmfarbe recht nahe (Kluckert war nur noch etwas tiefer).
Kluckerts normale Stimme hat allerdings mE. mit der von Ott tatsächlich nichts mehr gemeinsam.

Koboldsky


Beiträge: 3.258

14.06.2020 20:30
#9 RE: Überbewertete Stimmähnlichkeiten Zitat · antworten

Kluckert muss halt aufpassen, dass er nicht in seinen "Mr. Krabs"-Modus reinrutscht (der zu Ott natürlich nun gar nicht passt) und das kommt in seinen aktuellen Einsätzen leider meines Erachtens schon häufiger vor.

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz