Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.119 mal aufgerufen
 Serien: Aktuelle Diskussionen
Melchior


Beiträge: 1.800

20.02.2021 12:38
Move to Heaven (ROK, 2021) Zitat · antworten

Move to Heaven (Originaltitel: 무브 투 헤븐: 나는 유품정리사입니다) ist eine südkoreanische Dramaserie, die auf einer Essay mit dem Titel 떠난 후에 남겨진 것들 des ehemaligen Nachlassregulierers Kim Sae-byul basiert. Die Serie wurde am 14. Mai 2021 weltweit auf Netflix veröffentlicht.



Handlung: Geu-ru hat das Asperger-Syndrom und arbeitet in der Firma seines Vaters namens "Move to Heaven" als Nachlassregulierer. Als sein Vater Jeong-u unerwartet stirbt, ist Geu-ru plötzlich alleine. Doch schon bald steht sein Onkel Sang-gu vor der Tür, der gerade erst aus dem Gefängnis entlassen wurde. Sang-gu ist ein kaltherziger Mann, der an Untergrundkämpfen beteiligt war und für eine Sache, die während eines Kampfes geschehen ist, ins Gefängnis ging. Er wird der neue gesetzliche Vormund von Geu-ru, was Na-mu, der Nachbarin und einzigen Freundin von Geu-ru, sehr missfällt, da sie Sang-gu nicht vertraut. Fortan führen Geu-ru und Sang-gu gemeinsam das Geschäft. Mit der Zeit lernt der hart handelnde Sang-gu, der sich innerlich einsam fühlt, durch den herzensguten Geu-ru die schönen Seiten des Lebens kennen. Und Geu-ru, der Probleme mit zwischenmenschlichen Beziehungen hat, geht umso gefühlvoller mit den zurückgebliebenen Besitztümern der Verstorbenen um. Während ihrer Arbeit treffen die beiden auf unzählige Geschichten und Schicksale der Verstorbenen sowie deren Angehörigen, die sie nach und nach entdecken, und durchlaufen dabei die unterschiedlichsten Emotionen und Gefühle. (Text: Wikipedia.de)

Der Teaser der Serie im koranischen O-Ton:


Der Trailer der Serie im koranischen O-Ton mit englischen Untertitel:


Informationen zu den Darsteller-, Rollen- und Sprechernamen sowie zur Bearbeitung der Synchronisation:

Synchronfirma: FFS Film- & Fernseh-Synchron GmbH, Berlin
Aufnahme: Daniel Vreugdenhil, Antonio Agnello, Knut Jürgens, Sidney Klein, Max Hussel
Schnitt: Anja Siemens, Alexandra Cassau, Rie Hansen, Mathias Vasold, Sandra Kubon, Brigitte Stark, Tina Kunzendorf, Ilona Schmerbach, Daniela Gottwalt
Mischung: Stefan Schaflitzel, Christian Trinkle, Mike Eitner
Aufnahmeleitung: Hendrik Meyerhof
Produktionsleitung: Anna Koch
Übersetzung: Yim Seong-hee
Dialogbuch: Lydia Morgenstern, Barbara Bayer-Schur
Dialogregie: Ulrike Heiland

Rolle                              Schauspieler*innen        Synchronschauspieler*innen

Han Geu-ru                         Tang Jun-sang             David Kunze
Cho Sang-gu Lee Je-hoon Max Felder

Yoon Na-mu Hong Seung-hee Melinda Rachfahl
Han Jeong-u Ji Jin-hee Peter Flechtner
Anwalt Oh Hyun-chang Lim Won-hee Frank Röth
Oh Mi-ran Jung Young-joo Heide Domanowski
Yoon Young-soo Jeong Seok-yong Gerrit Hamann
Madam Jung Jung Ae-yun Anna Grisebach
Wachtmeister Park Jun-yeong Yang Hong-seok Tim Schwarzmaier
Kim Su-cheol Lee Jae-wook Sebastian Kluckert
Staatsanwältin Lee Ju-yeong Yoon Ji-hye Melanie Hinze
Sozialarbeiterin Son U-rim Choi Soo-young Daniela Molina

Kim Seon-u Hong Jin-gi Marcel Mann
Kang Soo-ji Go Ha Victoria Frenz
Park Cheol-u Seong No-jin Sven Gerhardt
Lee Yeong-sun Lee Joo-sil Sabine Walkenbach
Lee Yeong-sun (mittleren Alters) An Min-young Gundi Eberhard
Kindergärtnerin Kim Eun-mi Ha Si-yeon Laurine Betz
Park Ian Kim Doh-yon Konrad Bösherz

Melchior


Beiträge: 1.800

20.02.2021 12:38
#2 RE: Move to Heaven (ROK, 2021) Zitat · antworten

Die Serie wird eine deutsche Synchronisation erhalten. Weitere Informationen folgen zu gegebener Zeit.

Der Begriff trauma cleaners wurde von deutschen Seiten direkt mit Tatortreiniger übersetzt. So wie ich es aber verstanden habe, machen die beiden nicht direkt einen auf Heiko „Schotty“ Schotte, sondern kümmern sich eher darum, was der klassische Tatortreiniger nicht macht. Sprich sie kümmern sich um das, was die Verstorbenen hinterlassen haben, und wischen weniger Blut weg.

Melchior


Beiträge: 1.800

18.04.2021 16:38
#3 RE: Move to Heaven (ROK, 2021) Zitat · antworten

Es geht los! Die Serie wird am 14. Mai 2021 auf NETFLIX veröffentlicht.

Synchronfirma: FFS Film- & Fernseh-Synchron GmbH, Berlin
Dialogregie: Ulrike Heiland

Der Teaser mit englischen Untertiteln:


Der Teaser mit deutschen Untertiteln:
https://www.netflix.com/de/title/80990381

In der Pressemittelung heißt es zum Teaser:

Der veröffentlichte Teaser-Trailer beginnt mit Geu-ru und Sang-gu in der Wohnung eines Verstorbenen. „Ich bin Han Geu-ru, ein Trauma-Reiniger. Ich werde Ihnen nun bei Ihrem letzten Umzug helfen.“ Nach dieser Erklärung gehen die beiden Stück für Stück die Besitztümer des Verstorbenen durch. Während die Wohnung des nicht mehr unter uns weilenden einstigen Bewohners zunehmend von den Spuren eines gelebten Lebens geleert wird, wird die gelbe Kiste des Reinigungsunternehmens „Move to Heaven“ vorsichtig aufgefüllt. Mit viel Einfühlsamkeit erzählen Geu-ru und Sang-gu die letzten verbleibenden Geschichten der Verstorbenen und spenden mit ihren letzten Worten des Abschieds beträchtlichen Trost.

Melchior


Beiträge: 1.800

29.04.2021 16:04
#4 RE: Move to Heaven (ROK, 2021) Zitat · antworten

Der Teaser ist nun auch in Deutsch auf NETFLIX verfügbar:
https://www.netflix.com/de/title/80990381

Han Geu-ru - Tang Jun-sang - ?

In der deutsche Synchro sowie in den Untertiteln und den deutschsprachigen Texten von Netflix hat man sich für die Begriffe Nachlassregulierer und Nachlassregulierung entschieden. Interessante nicht alltägliche Wahl, die aber die Haupttätigkeit der beiden besser aufgreift, als die Begriffe Tatortreiniger und Traumareiniger.

Melchior


Beiträge: 1.800

08.05.2021 15:26
#5 RE: Move to Heaven (ROK, 2021) Zitat · antworten

Der deutsche Trailer zur Serie ist jetzt auf NETFLIX verfügbar!

https://www.netflix.com/de/title/80990381

u.a. mit Peter Flechtner (Ji Jin-hee als Han Jeong-u)

Jaden


Beiträge: 2.797

08.05.2021 16:07
#6 RE: Move to Heaven (ROK, 2021) Zitat · antworten

Tang Jun-sang -> David Kunze (?)
Lee Je-hoon -> Max Felder -> der liegt schön drauf, gefällt mir!
Hong Seung-hee -> Melinda Rachfahl

Frank Röth hört man ebenfalls im Trailer -> Lim Won-Hee (?)

Melchior


Beiträge: 1.800

17.05.2021 22:51
#7 RE: Move to Heaven (ROK, 2021) Zitat · antworten

Eine emotionale Serie, die (südkoreanische) gesellschaftliche Themen aufgreift und aufarbeitet. Die Handlungsstränge werden auch mit realen Ereignissen in der südkoreanischen Geschichte verbunden. Auch schön finde ich die ganzen Einblendungen/Animationen, wenn Geu-ru etwas erklärt, nachdenkt oder auf eine Sache hinweist. Die deutsche Synchronfassung ist auch toll umgesetzt. Ganz drollig finde ich z.B. die Übersetzungen der Kinderbuchtitel und auch die Aussage im O-Ton "Verstehst du kein koreanisch!" wurde in der deutschen Fassung sinngemäß übernommen, und nicht wie bei der Serie "The School Nurse Files" Eins-zu-eins.

Leider sind in den Synchrontafeln nur David Kunze, Max Felder und Melinda Rachfahl zugeordnet. Die restlichen Synchronschauspieler die gelistet sind, habe ich herausgehört. Wer noch Ergänzungen machen kann, gerne her damit. Ich versuche in nächster Zeit Samples zu erstellen. An dieser Stelle bin ich froh, dass in der Serie die Namen vieler Figuren (in den Untertiteln) erwähnt wird und es zum "nachschlagen" noch die Asianwiki gibt. Ich frage mich, ob dies bewusst oder zufällig passiert, dass Victoria Frenz und Sebastian Kluckert oft in den K-Dramen und J-Dramen von Netflix besetzt werden. Es schon auffällig, wie oft die beiden Namen zu lesen sind.

Die erste Staffel hat ein zufriedenstellendes Ende mit wenigen offenen Handlungssträngen. Es wird am Ende eine potenziale zweite Staffel angeteasert. Ich würde mir wünschen, dass die koreanischen Serien von Netflix im besten Fall nur für eine Staffel ausgelegt werden, wie es in Südkorea oft der Fall ist, da bis auf "Kingdom" und "Love Alarm" keine Serie so wirklich um eine zweite Staffel verlängert wurde (bei "Meine allererste Liebe" wurde die gängige 16-teilige K-Drama-Serie in zwei Staffeln geteilt). Es ist immer ärgerlich wenn bewusst Handlungsstränge offenen gelassen werden und eine neue Geschichte angeteasert wird. Besonders schlimm finde ich den Cliffhanger von "Extracurricular".

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz