Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 1.270 mal aufgerufen
 Serien: Aktuelle Diskussionen
Seiten 1 | 2
Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.738

13.02.2022 20:12
#16 RE: "Sherlock Holmes" mit Ronald Howard (1954) Zitat · antworten

Die Hammer-Verfilmung lief 1959, die Rathbone-Filme also definitiv vorher. Tatsächlich wohl die ersten deutsch synchronisierten Holmes-Kinofilme.

Gruß
Stefan

Tribble


Beiträge: 98

10.04.2022 19:45
#17 RE: "Sherlock Holmes" mit Ronald Howard (1954) Zitat · antworten

Zitat von Lord Peter im Beitrag #14
Kann natürlich echt sein, daß man 13 Folgen (das "Standard-Gardemaß" seinerzeit) ankaufte, dann aber die Programmplanung änderte. [...] Nicht ausgeschlossen also, daß die 13. Folge zwar einen Titel (vielleicht sogar ein Dialogbuch) bekam, aber niemals synchronisiert wurde.
Ich stand in der Zwischenzeit mit dem WDR nochmal wegen einer anderen Sache in Verbindung, und dabei kam beiläufig zur Sprache, dass es im Schriftgutarchiv wohl noch eine alte Akte mit verschiedener Korrespondenz aus den 60ern zu Serie gibt (Objektnummer 8813, falls es jemanden interessiert). Leider konnte ich die Akte nicht selbst einsehen, eine Sichtung wäre vor Ort zwar möglich, aber aus persönlichen Gründen und da wegen der strikten Corona-Maßnahmen nur wenige Termine offen sind war es mir bisher nicht möglich.

Somit steht mir nur eine kurze Beschreibung des Inhalts zur Verfügung, mit dem sie im Archiv hinterlegt ist. Aber schon die ist teilweise recht aufschlussreich:
Demnach bestellte der WDR am 04.07. und 24.08.1959 verschiedene Folgen bei der Robin International Films Limited London, mit der Absicht sie in zwei Staffeln zu senden. Aus der Zusammenfassung gehen leider keine Titel hervor, aber ich gehe erstmal davon aus dass es sich um die beiden Blöcke von je 6 bzw. 7 Folgen handelte.
In einem weiteren Schreiben vom 23.11.1959 beschwerte man sich über die „schlechte Qualität des übersandten Filmmaterials“. Wenn die Bänder damals schon so aussahen, wie die Kopien die man heute im Netz findet, könnte ich dies gut nachvollziehen. Kein Hinweis, wie man in der Sache verblieb.
Am 02.02.1961 teilte man schließlich mit, dass man die „Option auf Filme der Robin Int. aufgibt“. Danach wurden zwar noch einige Folgen ausgestrahlt, aber es könnte eine Erklärung sei, warum die 2. Staffel nie gesendet wurde.

Außerdem solle s für die Folge „Das Weihnachtsgeschenk“ tatsächlich ein Dialogbuch zu geben.

Zitat von Tribble im Beitrag #15
Ich würde ja so lachen, wenn sich im Juni plötzlich herausstellt, dass der Eintrag in der Synchronkartei ein totaler Fake war, und ich nur durch reinen Zufall auf Gold gestoßen bin, während ich in Wahrheit einem totalen Holzweg folgte.
Mich beschleicht in letzter Zeit zunehmend ein gewisses Gefühl der Erheiterung.

In der eben beschriebenen Akte befindet sich nur Korrespondenz mit der Bavaria, keine Erwähnung von Studio Hamburg oder RIVA. Aber das allein muss noch nicht viel heißen. Sollte die Synchro erst später erfolgt sein, könnte es gut sein dass die Unterlagen dazu irgendwo anders abgelegt wurden.

Jedoch stand ich auch noch weiter mit Fernsehjuwelen in Kontakt. Unter anderem ging es darum, in welcher Reihenfolge sie auf der DVD erscheinen sollten. Im WDR-Archiv waren sie nach keinem erkennbaren System hinterlegt.
Ich selbst hatte mich dabei sehr dafür eingesetzt, dass darauf geachtet werden sollte, dass die Folge nach Synchronstudios getrennt werden sollten, um ein ständiges hin- und herwechseln der Sprecher zu vermeiden.
Jedoch teilte man mir mit, dass alle 12 Folgen einen identischen Abspann haben, mit Nennung der Bavaria. Ein Redakteur hat darauf nochmal in die Bänder selbst reingehört, aber er meint, dass auch ihm keine Sprecherwechsel aufgefallen wären. Nun kann ich natürlich nicht beurteilen, wie geschult er in diesem Bereich ist (und kenne mich ehrlich gesagt auch nicht gut genug mit Synchros der 60er aus, um zu sagen, wie ähnlich sich die angeblichen Stimmen eventuell anhören), aber das lässt mich doch sehr skeptisch werden.

Selbst wenn wir davon ausgehen, dass die Abspänne aus irgendeinem Grund falsch sein sollte, bliebe die Frage, wo dann die Daten aus der Synchronkartei herkommen sollten. Die alternativen Sprecher mag das fachmännisches Ohr ja noch heraushören können, doch das funktioniert wohl kaum fürs Studio.

Tja, in zwei Monaten haben wir wohl Gewissheit.

PS. Man hat sich übrigens letztendlich auf die Reihenfolge der US-Erstausstrahlung geeinigt.

Tribble


Beiträge: 98

12.04.2022 17:39
#18 RE: "Sherlock Holmes" mit Ronald Howard (1954) Zitat · antworten
Lord Peter



Beiträge: 4.743

13.04.2022 13:50
#19 RE: "Sherlock Holmes" mit Ronald Howard (1954) Zitat · antworten

Gut, Reiner, Reimer und Krause in den drei Hauptrollen kann ich damit bestätigen.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.738

13.04.2022 20:13
#20 RE: "Sherlock Holmes" mit Ronald Howard (1954) Zitat · antworten

Wäre trotzdem noch möglich, dass eine oder zwei Folgen hamburger Synchro haben - natürlich würde die nicht im Trailer auftauchen, weil man auf so kurzer Strecke keinen Sprecherwechsel haben will - "77 Sunset Strip" ist ein geradezu erschreckendes Beispiel für solches Vorgehen, aber so oder so macht die Originalsynchro das Ganze um ein Vielfaches sehens-/hörenswerter.

Gruß
Stefan

Griz


Beiträge: 28.810

14.04.2022 20:14
#21 RE: "Sherlock Holmes" mit Ronald Howard (1954) Zitat · antworten

Horst Naumann war auch im Trailer dabei.

GG

Mein Name ist Hase


Beiträge: 1.967

14.04.2022 20:28
#22 RE: "Sherlock Holmes" mit Ronald Howard (1954) Zitat · antworten

... und natürlich Herr Graf selbst: Lukas Ammann. :-)

Danke übrigens für die interessanten Hintergrundinfos, Tribble. Freue mich auf die DVD (auch wenn mich die erste Folge nicht wirklich vom Hocker gerissen hat).

Lord Peter



Beiträge: 4.743

15.07.2022 16:28
#23 RE: "Sherlock Holmes" mit Ronald Howard (1954) Zitat · antworten

Die Box war heute in der Post, Auswertung folgt...

Lord Peter



Beiträge: 4.743

05.08.2022 16:13
#24 RE: "Sherlock Holmes" mit Ronald Howard (1954) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #20
Wäre trotzdem noch möglich, dass eine oder zwei Folgen hamburger Synchro haben - natürlich würde die nicht im Trailer auftauchen, weil man auf so kurzer Strecke keinen Sprecherwechsel haben will - "77 Sunset Strip" ist ein geradezu erschreckendes Beispiel für solches Vorgehen, aber so oder so macht die Originalsynchro das Ganze um ein Vielfaches sehens-/hörenswerter.


Das kann ich inzwischen auf jeden Fall widerlegen, in allen 12 Folgen sind Reiner und Reimer für Holmes und Watson zu hören, und Lestrade ist bei seinen Auftritten auch durchgängig Krause. Keine Ahnung, woher die Angabe mit der Alternativsynchro von der RIVA kommt, aber in der FJ-Box ist sie definitiv nicht zu hören.

Wenn ich mit der "Alfred Hitchcock Hour" durch bin, geht es vielleicht mit dieser Serie weiter, aber die Sprecher abseits der Hauptrollen sind mitunter harte Nüsse...

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz