Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 2.246 mal aufgerufen
 Zukünftige Filme
Seiten 1 | 2 | 3
UFKA8149



Beiträge: 9.057

03.08.2022 11:07
#31 RE: Batgirl (USA, 2022) Zitat · antworten

Star Wars Detours erscheint auch noch. Ganz bestimmt. Irgendwann.

Samedi



Beiträge: 15.101

03.08.2022 11:13
#32 RE: Batgirl (USA, 2022) Zitat · antworten

Zitat von UFKA8149 im Beitrag #31
Star Wars Detours erscheint auch noch. Ganz bestimmt.


Das war eine geplante Serie. Ist mit einem Film wie "Batgirl" gar nicht zu vergleichen. Wie gesagt, wenn es einen Vergleich gibt, der was taugt, dann ist es ein Vergleich mit dem Snyder-Cut. Bei dem hat auch niemand gedacht, dass er noch veröffentlicht wird.

UFKA8149



Beiträge: 9.057

03.08.2022 12:04
#33 RE: Batgirl (USA, 2022) Zitat · antworten

Wenn du 39 fertig produzierte Folgen von über 100 fertigen Skripten als "geplant" ansiehst, gebe ich auf.

Snyder hatte auch eine Bot-Army die ihm massiv zum Snyder Cut verhalf.
https://www.rollingstone.com/tv-movies/t...s-fans-1384231/

Samedi



Beiträge: 15.101

03.08.2022 12:40
#34 RE: Batgirl (USA, 2022) Zitat · antworten

Wie gesagt, Warner ist aktuell dabei, sich umzustrukturieren. Auf was das alles hinauslaufen wird, das wissen die doch selbst noch gar nicht. Und wenn sogar Keaton jetzt wieder Batman sein kann, dann ist bei Warner/DC eben alles möglich.

Mich wundert übrigens am meisten, dass man erstmal "Batgirl" auf Eis legt und nicht "The Flash", bei dem es ja wirklich massive Probleme gibt. Aber vielleicht kommt das ja auch noch.

xergan


Beiträge: 326

03.08.2022 13:20
#35 RE: Batgirl (USA, 2022) Zitat · antworten

Am Ende ist es eine Kosten-Nutzen Rechnung. Der Film hat bisher 90 Millionen gekostet und ein absoluter Nicht-Release bedeutet, dass Warner davon überzeugt ist, dass der Film in seiner jetzigen Form noch mehr Schaden verursachen würde als er einspielen würde. Das bedeutet zB Marketingkosten würden nicht mehr eingespielt werden und bei einer Veröffentlichung müssten halt auch etwaige Bonusse ausgezahlt werden, die sich vermutlich nicht lohnen. Dazu kommen natürlich auch noch die CGI, die noch fertig gemacht werden müssen, (hier vermutlich nicht so viel). Jedenfalls kostet das Fertigstellen des Films mehr als er einbringen wird.
The Flash hatte auch viele Probleme, aber abseits des Hauptdarstellers, würde ich sagen, dass das Potential hier noch hoch genug ist um zumindest die Kosten wieder einzuspielen. Wäre Ezra nicht durchgedreht/seine wahre Persönlichkeit zu sehr publik gemacht, hätte der Film zumindest Potential zur Milliarde gehabt. Da die Ezra Sachen so spät in der Entwicklung passierten, ist es wohl längst über den Point of No Return hinüber.

Brian Drummond


Beiträge: 3.432

03.08.2022 19:20
#36 RE: Batgirl (USA, 2022) Zitat · antworten

Der Verlust durch den FIlm wird einfach von der Steuer abgesetzt = Win! So einfach ist das.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 40.019

03.08.2022 19:33
#37 RE: Batgirl (USA, 2022) Zitat · antworten

Die sollten mal von Deutschland lernen, was Abschreibungsfilme sind. Einfach mit Fördergeldern einen so schlechten Film drehen, dass man seinen Verlust doppelt abschreiben kann.

Als Thema schlage ich den Lenz eines von 1933-1945 amtierenden Reichskanzlers vor.

Seiten 1 | 2 | 3
Akira (2021) »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz